Eishockey

EBEL-Klub Black Wings Linz trennt sich von Headcoach Troy Ward

Von APA
Troy Ward
© GEPA

Die Black Wings Linz haben sich mit sofortiger Wirkung von ihrem Trainer Troy Ward getrennt, der US-Amerikaner wurde am Montag freigestellt.

Assistenzcoach Mark Szücs übernimmt das Amt interimistisch. Die Klubführung begründete die Entscheidung in einer Aussendung mit dem Wunsch nach einer richtungsweisenden Änderung.

Wunsch nach Veränderung bei den Black Wings

"Wir schätzen die Arbeit, die Troy Ward bei uns geleistet hat, sehr", sagt Linz-Präsident Peter Freunschlag. "Der Grund für die Freistellung ist unser Wunsch nach einer richtungsweisenden Veränderung in der sportlichen Stoßrichtung."

Ward war zu Beginn der Saison 2017/18 nach Linz gekommen, führte die Linzer bis ins Play-Off-Halbfinale und stand am Sonntag zum 102. und letzten Mal an der Bande. Linz liegt nach 18 Siegen in 36 Runden in der aktuellen Saison auf Platz 6.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung