Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 355 | Beiträge: 118
01.08.2020 | 328 Aufrufe | 0 Kommentare | 2 Bewertungen Ø 10.0
Meinungen zu aktuellen Wrestlingthemen
Wrestling Roundtable
Wir von WrestlingFiles diskutieren monatlich aktuelle Themen aus der Wrestlingwelt

Dismal mit dabei: AbraKagawa, BadNews, Mops und DerLutz

Hat NXT an Qualität verloren? Passt sich NXT immer mehr RAW und SmackDown an?

DerLutz:

In den letzten Jahren, auch nach der Gründung von AEW war für mich NXT die beste Wrestlingshow. In den letzten Wochen aber verliere ich immer mehr das Interesse. Die Stimmung in der Arena ist ein Grund, aber auch die Shows selbst werden immer vorhersehbarer und monotoner. So kenne ich NXT nicht. Ein passendes Beispiel hierfür ist für mich auch die Storyline um Robert Stone, welches mich sehr stark an WWE Main Show Booking erinnert. Das soll nicht heißen, dass sie schlecht ist (gut aber auch nicht), sie gehört nur einfach nicht dahin. Ich würde die Frage deshalb mit Ja beantworten.

Mops:

Das sehe ich sehr ähnlich, wie du. NXT war von 2017-2019 der goldene Brand. Meiner Meinung nach auch besser als AEW. Im Jahr 2020 hat sich das allerdings komplett geändert. Das liegt zum einen an die fehlenden Fans, die NXT mehr wehtun als allen anderen Brands. Aber zum anderen auch an dem extrem kurzfristigen Booking. Bestes Beispiel ist das Winner Takes All Match zwischen Keith Lee und Adam Cole. Dieses Match war das größte in der NXT-Geschichte und wurde bei einer beliebigen NXT-Ausgabe ausgetragen. Nur um AEWs World Titel Match aus zu kontern, was ironischerweise wegen einem Corona Fall bei der WWE ausgefallen ist. Das Lee Doppelchamp wurde konnte ich sogar noch verstehen, dass er einen Titel aber 3 Wochen später abgeben musste/wollte hat zudem Verfall von NXT gepasst. Ich hoffe auf eine Besserung, wenn die Fans wieder erlaubt sind, denn NXT war ein, wenn nicht das Highlight der Woche. Insbesondere die Takeover Events.

BadNews:

Das Problem wird schlicht Vince sein. Da es mittlerweile einen direkten Konkurrenten gibt, interessiert es ihn einfach mehr was bei NXT abgeht. Viele Storys gefallen mir immer noch, bspw. Santos Escobar, aber leider wird nun auch einiges an Müll eingestreut, wie der erwähnte Robert Stone. Dass ein eigenwilliger und eher Main-Roster-tauglicher Charakter auch bei NXT funktionieren kann wird ja mit Dexter Lumis bewiesen.

AbraKagawa:

Ich würde die Probleme weniger auf den Krieg mit AEW schieben. Generell, eine komische Zeit in der Weltheitsgeschichte um tatsächlich das Wort Krieg in den Mund zu nehmen. Viel mehr sehe ich NXT, statt im Krieg, mal wieder im Wandel. Auch die vergangene goldene Generation hat immer wieder Main Roster Aufstiege gebraucht um so zu werden, wie man war. Das Talent im Kader ist zweifellos groß und auch dieses Mal werden Leute auf der Strecke bleiben. Wie zuvor beispielsweise Tessa Blanchard. Dennoch gibt es genug frische Gesichter, die uns auf dem Weg nach oben noch kräftig unterhalten werden, wie z.B. Keith Lee, Dexter Lumis, das Imperium, Dexter Lumis, Dakota Kai oder das best thing going on television today: Dexter Lumis!

Ob Boneyard, Pub, Swamp oder Stadion Wrestling findet nicht mehr nur im Ring statt. Wie findet ihr Cinematic Wrestling?

Mops:

Ich persönlich mag das Cinematic Wrestling überhaupt nicht. Es macht wenig Sinn, eine Barschlägerei zu haben, wenn am Ende jemand gepinnt werden muss. Selbst das von vielen gefeierte Boneyard-Match hat mich nicht gepackt, da mich der Undertaker im Jahr 2020 nicht interessiert und die Niederlage AJ Styles weh getan hat. Es gibt sicherlich einen Platz für diese Art Wrestling. Für mich hat Cinematic Wrestling keinen Reiz und ich bin froh, wenn es wieder verschwindet.

DerLutz:

Mir gefällt es meistens gut, aber ich kann auch die Kritik verstehen. Es ist kein Wrestling sondern reine Unterhaltung. Solange keine Fans dabei sein können, ist es für mich eine nette Abwechslung, insbesondere da viele Aktionen ohne Zuschauer, die ausflippen nicht richtig rüberkommen. Das Pinnen am Ende sollte man weglassen und es ginge auch ganz einfach (harter Bump und nicht mehr bewegen/aufstehen reicht). Das die WWE für den ein oder anderen hier übertreibt verstehe ich auch, aber es bringt etwas Abwechslung in den Einheitsbrei.

BadNews:

Für mich ist das Cinematic Wrestling mittlerweile durch. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es mittlerweile zu häufig eingesetzt wurde und die Qualität eigentlich immer gesunken ist. Zudem passen die Matches nicht zwangsläufig zum Gimmick der Wrestler. Beim Taker und Bray kann da mehr rausgeholt werden als bei anderen. Aber auch da muss unterschieden werden. Der Swamp Fight wäre für eine reguläre Smackdownfolge ideal gewesen. Das Ding in mehrere Skits teilen und in einzelnen Segments ausstrahlen. Dann würde auch der Zweck der Abwechslung erfüllt.

AbraKagawa:

Kurze Frage: habt ihr bei jenen Matches gelacht? Ja? Ich auch. Und da ist die Diskussion für mich schon abgeschlossen. Nein? Dann versteh ich auch euch. Cinematic Wrestling ist wie schon meine Vorredner feststellen konnten, nicht jedermanns Sache. Dennoch offeriert es uns in Zeiten von langweiligen leeren Arena-Matches eine willkommene Abwechslung. Klar, es gibt Lowlights. Aber, es gibt auch Highlights, wie das Boneyard Match oder Stadium Stampede. Oah, Stadium Stampede! Generell ist es in diesen Zeiten, die letzte Möglichkeit kreativ zu werden und allein dafür sollte man allen Ligen Tribut zollen oder wann hat das letzte Mal eine große Liga ähnliches versucht? Ich bleibe bei meiner schon oft erwähnten Grundaussage zum Thema: in Maßen ist Cinematic Wrestling super, es darf halt nicht überstrapaziert werden und die Tendenz, da habt ihr klar recht, ist aktuell leider da.

Nach Slammiversary: Ist Impact zurück?

BadNews:

Impact war nie weg, aber von einer Rückkehr auf die grosse Bühne kann auch nicht gesprochen werden. Über die letzten Jahre wurde die Company immer mehr an den Rand gedrängt, v.a. letzten Herbst. Zudem verliessen Zugpferde wie Killer Kross und Tessa Blanchard die Show.Nun konnte trotz Corona eine gute Show auf die Beine gestellt werden, angeführt von einem richtig guten Womens Championship Match. Mit der Verpflichtung von neuen Talenten und einigen Rückkehrern konnte das Roster vertieft werden. So haben die Motor City Machine Guns und die Good Brothers die Tag Team Division verstärkt. Mit Eric Young, EC3, Brian Myers und Heath konnte die Mens Division vertieft werden. Nun hat Impact neue Champions an der Spitze mit Eddie Edwards und Deonna Purrazzo. Zudem wurde die lange Reign von The North durch MCMG beendet und mit Chris Bey ein junger Wrestler zum X-Division Champion. Insgesamt stimmt die Mischung zwischen Erfahrung und Jugend, besonders Ace Austin gefällt mir gut. Impact ist für recht gut aufgestellt momentan, zumindest so gut wie lange nicht mehr.

AbraKagawa: Du hast mir den Gag gestohlen, du Halunk! Aber ja, Impact war nie wirklich weg. An der Stelle weiß ich auch BadNews Bericht gar nicht mehr viel hinzuzufügen, außer wie gut ist bitte the North?! Eine Liga, die wieder auf dem Weg ist, sich seinen ganz eigenen Charme zu finden und als Feeder für WWE und AEW zu dienen. Nicht ganz aus dem Nichts werden Parallelen zum einstigen ECW gezogen und zu deren Stellung hinter WWF und WCW und eventuell wird auch Impact zum Vorreiter, beispielsweise mit dem Intergender Wrestling. Insgesamt einfach überragend, was man aus dieser totgeglaubten Liga in den letzten Jahren gemacht hat und ich hoffe, dass man ein Working Agreement mit einer Liga wie MLW oder ROH schaffen kann, dann steht einer noch rosigeren Zukunft nichts im Wege.

Mops:
Ihr habt natürlich recht. TNA/GFW/IMPACT war nie wirklich weg. Aber niemand kann mir sagen, dass er noch Hoffnung zu GFW-Zeiten hatte. Letztes Jahr hat man sich hoch gekämpft, mit einem herausragenden Sami Callihan und einer Tessa Blanchard, die Geschichte geschrieben hat. Und dieses Jahr scheint man am besten von Corona, und damit fehlender Konkurrenz, profitieren zu können. Böse Zungen würden jetzt behaupten, dass es daran liegt, das IMPACT schon geübt ist ohne Fans zu funktionieren. Aber dies wäre zu kurz gedacht. Man hat viele Black Wednesday Opfer aufgenommen und damit die eigenen Stars (Ace Austin, Willie Mack, Chris Bey und weitere) gut ergänzt und hat nun mit WrestleHouse ein absolutes Highlight im Programm. Also IMPACT ist zurück!

Mit NBA und NHL Playoffs und der NFL vor der Tür, wie tief werden die Einschaltquoten noch sinken?

DerLutz:

Solange keine richtigen Zuschauer vor Ort sein können, gehe ich bei der WWE stark davon aus. Die US Ligen werden voraussichtlich jeden Tag in Beschlag nehmen und schon jetzt, ohne Konkurrenz sind wir bei Raw auf dem niedrigsten Stand aller Zeiten. Auch bei NXT und SmackDown kann ich es mir gut vorstellen, dass man es deutlich merkt. Bei AEW hingegen könnte das Fundament stabiler sein, und man relativ glimpflich davonkommen. Meine Bolt Prediction ist deshalb, dass AEW in der werberelevanten Zielgruppe bessere Ergebnisse einfährt als Raw, SmackDown und NXT und Raw auch so unter 1.5 Mio Zuschauer fällt.

Mops:

Es ist schwer zu beurteilen ob die Quoten noch fallen werden. Aber natürlich lustig zu schätzen und sagen zu können: Ich habe es gewusst.
Da die Quoten schon sehr gefallen sind, weiß ich nicht ob da noch viel passieren kann. Ich glaube es ist nur noch der Hardcorekern übrig, deswegen wird sich an den Quoten nicht mehr viel tun.

Was haltet ihr von EVILs Titelgewinn?

AbraKagawa:

Zu viel. Zu schnell. EVIL ist durchaus kein schlechter Worker, aber ihn gleich zum Double Champion zu krönen, besonders um die an Verteidigungen gemessen, recht kurze Regentschaft von Naito zu beenden, ist eine zweifelhafte Entscheidung. Zudem macht auch der Turn zum Bullet Club für mich nur wenig Sinn, denn die haben mit Jay White schon einen überragenden Mann an der Spitze. Da hätte ich mir dann eher einen jungen aufstrebenden Star wie Hiromu Takahashi gewünscht, der den Intercontinental Titel gewinnt und damit die ersten Schritte bei den Heavyweights macht. Jetzt heißt es für New Japan die Kohlen aus dem Feuer zu holen und zu retten was zu retten ist. Am Besten mit Matches, die alle vom neuen Double Champion zu überzeugen und das geht gemessen an EVILs nicht ganz so starken In-Ring Fähigkeiten eigentlich nur über Kazuchika Okada.

Mops:

Ich gebe zu ich habe nicht so viel Ahnung von NJPW. Deshalb kann ich nicht sagen ob EVIL ein Fanfavorit ist, wie es bspw. Sami Zayn in der WWE ist. Aber auch für mich kam dieser Titelgewinn zu schnell und erinnert an Jinder Mahals Titelsieg. EVIL ist allerdings deutlich besser als Jinder. Es scheint einfach ein Schrei nach Aufmerksamkeit gewesen zu sein, denn Naito hat den/die Titel nur einmal verteidigt.
Ich bin jetzt mal gespannt, wie man mit den Titeln fortfährt. Der US-Champ Jon Moxley ist im Moment nicht verfügbar, ebenso sind die Topstars Will Ospreay, Jay White und KENTA nicht verfügbar. Dazu hat man auch noch das Doppelchamp Problem. Ich vermute mal er wird einen Titel, früher oder später an Jay White abgeben. Die Frage ist nur kann NJPW so lange warten? Ich würde den Titelgewinn trotzdem positiv bewerten, da eben wenige Topstars verfügbar sind und man jemanden ins kalte Wasser werfen musste.

ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Tysse
Artikel: NBA - Fast getradet und nun unverzichtbar: Wie Goran Dragic die neue Big 3 der Miami Heat komplettiert
Es ist halt eine Sache zu schreiben, dass Dragic kein guter Spieler ist und
22.09.2020, 22:14 Uhr - 43 Kommentare
diego666
Artikel: FC Bayern: Markus Söder warnt Fans erneut vor Reise zum Supercup
Dann bin das wohl nur ich. :-G
22.09.2020, 22:12 Uhr - 63 Kommentare
Werderkater
Artikel: FC Schalke 04 - Wagner, Schneider und Co.: Das sind die größten S04-Probleme vor dem Schlüsselspiel gegen Werder Bremen
Das kann ja was werden am WE mit unseren zwei Teams. Eins schlimmer als das
22.09.2020, 22:12 Uhr - 21 Kommentare
BurgelBreitnigge
Artikel: RB Leipzig schnappt sich Alexander Sörloth von Trabzonspor
"Naja, da lev mit eingestiegen ist, war der Preis glaub bei 28 o 29 Mio" Ah
22.09.2020, 22:11 Uhr - 5 Kommentare
Modefan
Artikel: FC Bayern München - Rummenigge geht in seine letzten 15 Monate: Das sind seine drei letzten Ziele beim FCB
Das ist halt der nüchterne Sauerländer. So wichtig wie Uli in den 70/80ern f
22.09.2020, 22:06 Uhr - 23 Kommentare
psilocybinhaltiger
Artikel: NBA-News: Probleme in der Clippers-Kabine zwischen Paul George und Teamkollegen nach Playoff-Aus gegen Denver Nuggets?
@KnightsEnd49 Deswegen sage ich auch ist die Taktik der Mavs nicht aufgegea
22.09.2020, 21:59 Uhr - 112 Kommentare
MaioPommes
Artikel: FC Chelsea: Jamie Carragher kritisiert Frank Lampard wegen Kai Havertz
Hat Harvertz gegen Pool nicht Mitte bis links vorne gespielt? Rechts war doc
22.09.2020, 21:57 Uhr - 17 Kommentare
diego666
Artikel: VfB Stuttgart: Thomas Hitzlsperger wird mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Ach so, eine 1 zeigt Sarkasmus? Das erleichtert mir das ungemein. :-G Dein
22.09.2020, 21:52 Uhr - 24 Kommentare
DC01
Artikel:
wer hatte keine Probleme mit Kovac ? Höchstens Hoeneß und mit Abstrichen Bra
22.09.2020, 21:47 Uhr - 1 Kommentare
GernotHassknecht
Artikel: Kommentar zum Supercup: An Verantwortungslosigkeit nicht zu überbieten
Das wird der Regierung aber egal sein, der Impfstoff ist da, die finale Schu
22.09.2020, 21:40 Uhr - 95 Kommentare