Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 355 | Beiträge: 118
01.07.2020 | 578 Aufrufe | 0 Kommentare | 3 Bewertungen Ø 10.0
Aktuelle Meinungen zu aktuellen Wrestlingthemen
Wrestling Roundtable
Wir von WrestleFiles wollen in einem monatlichen Rhythmus gewisse Fragen thematisieren.

Wir von WrestleFiles wollen in einem monatlichen Rhythmus gewisse Fragen thematisieren, welche uns in den Kopf gekommen sind. Diese Fragen können sehr vielfältig sein und auch von euch, in den Kommentaren, gefordert werden.

War der Juni der schlechteste Wrestling Monat aller Zeiten?

Mops:

Auch der Juni stand im Zeichen von Corona. Der erste positive Test bei der WWE und das weiter fehlende Publikum zum Beispiel. Desweiteren hatten wir, mit #SpeakingOut, vielleicht den größten Wrestling Skandal in der Neuzeit.(?) NXTs neueste Takeover Ausgabe, das fast größte Wrestling Match aller zeiten, AEWs PPV Double or Nothing und bowlende Wikinger!

Also es ist sehr viel passiert. Nur so wirklich viel war eher nicht positiv, Backlash war sehr mau. Takeover eines der schlechtesten überhaupt! Bei Smackdown wurde mit Urin geworfen und an RAW gefällt mir nur Seth Rollins. Auch AEW hat für mich ein bisschen, vor allem im Einzelbereich, abgebaut. Allerdings liegt das an der Darstellung von Cody.

#SpeakingOut hat dem ganzen dann die Krone aufgesetzt und ich habe mich unwohl gefühlt Wrestling Fan zu sein, weil es so viele Geschichten gab, dass es ein systematisches Problem sein muss. Und sexuelle Gewalt sollte nirgendwo toleriert werden. Des weiteren haben mich die Fans angewidert, die Beweise von den Opfern gefordert haben und die Wrestler/Superstars weiter gefeiert haben, weil ihr Wrestler würde so etwas ja nie tun.

Nicht falsch verstehen, ich möchte nicht, dass Leute wegen Gerüchten entlassen werden. Aber wenn Gerüchte über Straftaten im Umlauf sind sollte man erstmal prüfen, bevor man den Täter zum Opfer macht.

Ja, der Juni 2020 war der schlimmste Monat meiner Wrestling Erfahrung.

DerLutz:

Ich tue mich grundsätzlich schwer wenn etwas aller Zeiten sein soll, da man häufig Sachen der Vergangenheit nicht vergleichen kann oder anders einsortiert. Ich beziehe die Frage, wenn ich mir deine Antwort ansehe nur aufs sportliche. Was hatte wir? Das vielleicht schlechteste TakeOver aller Zeiten und einen absolut bedeutungslosen PPV. Gleichzeitig muss ich aber sagen, dass die Matches bei RAW und SmackDown, für WWE Mainshow Weeklys, ordentlich waren. Unterm Strich somit sportlich, zwar nicht gut, aber wahrscheinlich nicht der schlechteste aller Zeiten. Hinter den Kulissen sieht es da schon schlimmer aus. Die Heyman Absetzung bei Raw war uncool, aber typisch Vince. Die Anschuldigungen gegen dutzende Wrestler unter dem #SpeakingOut hingegen sind ein großer Skandal, aus dem hoffentlich eine Veränderung entwickelt. Allein mir fehlt der glaube.

AbraKagawa:

Ihr habt schon recht, dass der Juni der vielleicht ereignisreichste Monat im Wrestling seit Beginn der Corona-Krise war. Ich würde ihn aber nicht den schlechtesten nennen. Tatsächlich finde ich, dass wir uns mittlerweile eingegroovt haben und uns langsam aber sicher an die Shows gewöhnen. Zudem sind Impact Wrestling und New Japan zurück und Chris Jericho vs. Orange Cassidy ist die Fehde, von der ich nie wusste, wie sehr ich sie brauche. Natürlich gab es hier und da Lowlights, hinter, wie vor den Kulissen. Heymans Machtenthebung, generell die ganze Jeff Hardy Story oder auch der unrühmliche Abgang von Tessa Blanchard von Impact Wrestling. Und um zum Elefanten im Raum zu kommen, natürlich ist #SpeakingOut ein Schock für uns alle gewesen und wirbelt die ganze Wrestling-Welt komplett durcheinander. Aber hier überwiegt am Ende des Tages bei mir das Positive, dass mutige Wrestlerinnen und Wrestler, sowie Angestellte aller Art den Mut gefasst haben und so nachhaltig unser Wrestling-Business zum Positiven verändern können. Nun liegt der Ball auch ein wenig bei uns, die richtigen Schlüsse für uns da raus zu ziehen, es wird noch eine schwierige Zeit für uns alle, aber eine, in der das Wrestling in sich absolut wachsen kann.

Wird Matt Riddle in den Main Shows erfolgreich sein?

DerLutz:

Auch Matt Riddle gehörte zu den Angeklagten bei #SpeakingOut. Dieser streitet alles ab und da auch die Glaubwürdigkeit der Klägerin in Frage gestellt wurde (sie soll Riddles Familie schon länger stalken), durfte Riddle in seinem Debüt den amtierenden IC Champion AJ Styles besiegen. Die Chancen dürften damit deutlich besser stehen als bei anderen NXT Stars, welche nie dauerhaft erfolgreich eingesetzt wurden. Ich würde deshalb sagen ja, er wird erfolgreich sein und einer der kommenden Stars der WWE.

AbraKagawa:

Ich kann es nach wie vor nicht glauben, dass ich Riddle zu Anfang so überhaupt nicht abhaben konnte, aber ich sage es, wie es ist: Ich hab das Gimmick nicht verstanden. Nach und nach hat er sich bei mir ein besseres Standing erarbeitet, allem Voran wegen der Fehde mit Goldberg und dann dem Tag Team mit Stallion Pete und Stallion Cup. Die Kurzfehde mit dem Fight Pit mit Thatcher hat mir dann ebenfalls sehr gefallen. Ich war sehr überrascht, über den Sieg gegen Styles, generell mit dem ganzen Call-Up, da er sich ja nicht nur Freunde geschaffen hat, allerdings scheint er wohl ein paar mächtige Unterstützer zu haben. Ich hoffe einfach, dass er eine gute Zeit hat und könnte ihn in einer ähnlichen Rolle wie einst Rob Van Dam sehen. Midcard-Face mit ungewöhnlichem Auftreten und In-Ring Stil und mit anderen Gemeinsamkeiten, auf die ich nun nicht näher eingehen muss glaube ich. Sollten sich die Anschuldigungen gegen ihn bewahrheiten, gibt es natürlich nur eine Möglichkeit, aber hier gilt natürlich abzuwarten. Ein jeder hat bekanntermaßen das Recht auf Unschuld zu bestehen, bis die Schuld bewiesen wurde.

Wen habt ihr im letzten Monat vermisst?

Mops:

Hat jemand Bianca Belair gesehen? Bianca wurde nach Mania hochgezogen und wir waren erfreut, dass sie diese Chance erhalten hat. Seitdem ist genau nichts mehr mit ihr passiert. Belair Vs Asuka würde ich deutlich lieber sehen als Asuka Vs Flair 5.

Es gab noch ein zweites Call Up in der Frauendivision dieses Jahr. Falls ihr vergessen habt, dass Shayna Baszler bei RAW ist, kann ich euch verzeihen. Shayna hatte allerdings einen erfolgreicheren Start als Bianca und hatte sogar ein Mania Match. Dieses hat Sie gegen Becky Lynch verloren und danach ist nicht viel passiert. Angeblich, das sage ich weil ich es nicht glauben kann, war ihr letztes Match bei RAW am 12.05 gegen Natalya!

DerLutz:

Belair ist eine gute Frage, vor allem da vor Wrestlemania immer wieder über ein Triple Threat anstatt nur Flair - Ripley spekuliert wurde. Keine Ahnung was mit ihr ist, man hat nichts gehört von einer Verletzung oder Corona. Dazu war ihre Entwicklung positiv.

Baszler wurde wahrscheinlich so schnell verheizt wie vorher noch niemand. Vor einem halben Jahr dachte ich, dass sie perfekt ins Main Roster passen würde und keinerlei Probleme hat. So kann man sich irren.

Vermisst, bei ihnen weiß man aber auch warum, habe ich auch PAC bei AEW und bei WWE relativ häufig Kevin Owens. Durch die Einreisebestimmungen dürfte es bei PAC auch noch einige Zeit so bleiben. Owens war nach Wrestlemania erst verletzt und bleibt jetzt, wie sein Buddy Sami Zayn, wegen der Coronafälle zuhause. Bei den lausigen vorsichtsmaßnahmen der WWE auch absolut zurecht!

AbraKagawa:

Ich möchte nicht weiter über Shayna Baszler reden. Da könnte ich die frisch montierte Küche wieder zerlegen vor Wut. Bianca Belair ist ähnlich tragisch und bei allen anderen genannten lassen die Umstände eben nichts anderes zu. Bei der Rückkehr von Impact habe ich Tessa Blanchard sehr vermisst. Ich bin auch ganz ehrlich, ich vermisse auch Roman Reigns. Aber ich werfe mal die Personen rein, die ich offensichtlich am Meisten vermisse, Gewöhnung hin oder her, ich vermisse die Fans! Und Rusev! Eigentlich vermisse ich die Fans und Rusev gleichermaßen. Und den betrunkenen Hangman Page. Ach verdammt, ich vermisse einfach die Normalität. Nur Goldberg darf solange aus WWE Shows fern bleiben wie er möchte. Plädoyer Ende.

Erst War Games, dann In Your House und jetzt der Great American Bash. Ist die Retro Route der richtige Weg für NXT?

Mops:

Ich glaube nicht, denn auch wenn mir War Games wirklich gut gefällt und In Your House ebenfalls gut aussah. So fühlt es sich doch sehr verzweifelt an. Der Great American Bash wurde beispielsweise nur zurückgeholt um AEWs Fyter Fest zu kontern. Wenn NXT wieder zu alter Stärke kommen soll braucht man frisches Blut, sowohl bei den Wrestlern wie auch bei den Events. Da empfinde ich solche Neuauflagen als falsches Signal.

AbraKagawa:

Ich feier das was, aber nicht das warum. Denn du hast vollkommen recht, der Great American Bash wurde nur ausgegraben um AEWs Fyter Fest zu kontern. Aber die Ansetzung des Strap Match zwischen Roddy Strong und dem best thing on Television today Dexter Lumis finde ich so genial Old School und passend zum Event, dass ich schon wieder gehypt bin. Der Wednesday Night War wäre am Besten, wenn man sich einfach gegenseitig ignorieren würde und einfach versucht, die bestmögliche Shows zu produzieren. Diese Head 2 Head um jeden Preis sind einfach so gezwungen, dass die Shows dann genauso gezwungen wirken. Generell finde ich solche Neuauflagen unter dem NXT Banner aber sehr vielversprechend und sie versprechen thematische Abwechslung im NXT Kalender. Warum kein TakeOver: Cyber Sunday? TakeOver: Bragging Rights zwischen US und UK? Bitte, bitte WWE ich möchte ein TakeOver: Halloween Havoc mit Riesen-Kürbis! Also, ich bin absolut dafür, wenn wir hier von drei, vier Shows im Jahr reden und nicht Jahr für Jahr dieselben.

ø 10.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
Bvb_chef
Artikel: NBA - News: Giannis Antetokounmpo ist der MVP der Saison 2019/20 und wandelt auf Michael Jordans Spuren
Giannis hat es btw verdient. Wie jeder mvp davor auch.
19.09.2020, 03:36 Uhr - 35 Kommentare
thegreenmachine
Artikel: NBA: Brad Stevens hat sich mit Anführern der Boston Celtics wohl zum Nacht-Meeting getroffen
Echt schön anzusehen bis jetzt, 3 der besten Passer aller zeiten machen in d
19.09.2020, 03:36 Uhr - 6 Kommentare
Reignman
Artikel: FC Bayern - Kahn über Vertragspoker mit Alaba: "Wir leben nicht mehr in der Fußballwelt vor Corona"
also geht corona jetzt 5 jahre weiter oder wie stellt der herr kahn sich das
19.09.2020, 03:15 Uhr - 1 Kommentare
Jojoman32
Artikel: FC Bayern zerlegt Schalke mit 8:0 zum Bundesliga-Auftakt - die Stimmen: "Dieses Ergebnis ist eine Schande"
"Es ist immer schwer, so aus einer Partie zu gehen. Ich habe dennoch Hoffnun
19.09.2020, 02:50 Uhr - 4 Kommentare
ForzaRoma
Artikel: FC Bayern München - FC Schalke 04 8:0: Machtdemonstration! FCB zerlegt S04 zum Bundesliga-Auftakt
Unfassbar wie in HZ 1 Kimmich ohne gelbe durchkommt und die Krönung ist der
19.09.2020, 02:15 Uhr - 319 Kommentare
HeartofHSV
Artikel:
Endlich mal wieder einen 9er für den HSV. Weiß nicht, warum man so einen Stü
19.09.2020, 01:21 Uhr - 7 Kommentare
Mittelmaß
Artikel: Formel 1: Frührerer Fahrer Hans Herrmann rügt Sebastian Vettels Fahrweise
Rosberg vs Hamilton in Österreich war genau das was Hamilton immer in so ein
19.09.2020, 01:16 Uhr - 17 Kommentare
realkiller
Artikel: Video: Pass zum Weihnachtsmann: Thiago hat sich da wohl etwas in der Richtung geirrt | DAZN Bundesliga
Joa is denn heut scho Weihnachten?!
19.09.2020, 00:03 Uhr - 1 Kommentare
Chris23
Artikel: Brasilien - Bruno Fernandes: Das Comeback eines verurteilten Mörders
Und Bewährung ist nur die wertvollste der verspielten Vergünstigungen.
18.09.2020, 23:37 Uhr - 10 Kommentare
STOP
Artikel: Thiago vom FC Bayern zum FC Liverpool: Transfer offiziell bestätigt
Schade, mehr fällt mir nicht ein was ich dazu sagen kann.
18.09.2020, 23:23 Uhr - 134 Kommentare