Edition: Suche...
MySpox NBA Line der Woche


Gründer: MGoedderz | Mitglieder: 756 | Beiträge: 184
07.10.2012 um 14:26 Uhr
Geschrieben von quadruple89
Preview: Minnesota Timberwolves
Mit europäischem Stil in die Playoffs?

Acht Jahre ist es nun her, dass die Minnesota Timberwolves das letzte Mal an den NBA Playoffs teilnahmen. Seitdem ging es für die Franchise kontinuierlich bergab, bis der Starspieler Kevin Garnett im Jahr 2007 das sinkende Schiff verließ. Die Zeit danach sollte im Zeichen eines Rebuilds stehen, welcher in einem kleinen Markt wie Minnesota eigentlich nur über die Draft vernünftig zu schaffen ist. Doch man verpasste es, abgesehen von Ricky Rubio und Kevin Love, talentierte Spieler zu draften, die das Team auf Jahre nach vorne brächten. Daher sollte nun das Gerüst um Rubio und Love mit Spielern aus der Free Agency verstärkt werden. Dass sich kein echter Star in den Norden verirrt hat, braucht man wohl nicht extra zu erwähnen, doch trotzdem möchte man endlich wieder in die Postseason einziehen. Dafür muss allerdings Einiges zusammenpassen.



Was ist neu?

Da man seit der letzten Saison zumindest ein vernünftiges Tandem mit Ricky Rubio und Kevin Love beisammen hat stand dieser Sommer ganz im Zeichen der Flügelpositionen. Man gab dort Spieler wie Michael Beasley und Wes Johnson ab und versucht es nun mit neuen Leuten. Zum einen kamen zwei Europäer: der Eine dürfte fast allen NBA-Fans bekannt sein, der Andere weniger. Die Rede ist von Andrei Kirilenko und Alexey Shved, die zusammen bei den olympischen Spielen bereits gezeigt haben, dass sie wunderbar miteinander harmonieren und das russische Team fast im Alleingang zu Bronze führten. Zum anderen angelten sich die Wolves mit Brandon Roy einen Spieler, mit dem auf NBA-Ebene gar nicht mehr zu rechnen war. Der ehemalige Blazer ist sicher nicht mehr derselbe Spieler, der er 2009 noch war, aber falls er wirklich fit bleibt, wird er der Mannschaft trotzdem Einiges mitgeben können. Der nächste Flügel ist Chase Budinger, der für einen Erstrundenpick aus Houston kam. Er bringt den in Minnesota lange vermissten Dreier und Energie von der Bank mit, außerdem kennt er Headcoach Rick Adelman bereits. Abschließend sollen Dante Cunningham, Greg Stiemsma und Lou Amundson für Tiefe auf den großen Positionen sorgen.

Umfeld:

Im Sommer ließ Franchise Player Kevin Love bereits verlauten, dass er mit dem Spielermaterial, dass ihm die Timberwolves an die Seite stellen, nicht zufrieden ist. Der viel gescholtene GM David Kahn hat versucht darauf zu reagieren und sein Glück diesmal nicht in der Draft gesucht sondern bei gestandeneren Spielern ohne Vertrag. Gecoacht wird das Team weiterhin von Rick Adelman, der schon bei den Sacramento Kings anfangs der 2000er gerne europäischen Spielern vertraute und vielleicht einen ähnlich schnellen Spielstil wie damals anstrebt.
Der große Schock in der letzten Saison war der Kreuzbandriss von Aufbau Ricky Rubio, der dem Team wahrscheinlich bis Dezember fehlen wird. Da er allerdings nicht von seiner Athletik lebt, sollte er ganz gute Chancen haben wieder stark zurückzukommen.
Rubio hatte dank seines spektakulären Spiels sicher auch einen Anteil daran, dass der Zuschauerschnitt im Target Center letztes Jahr ordentlich anstieg (ligaweit Platz 15). Die Wolves haben weiterhin nicht die meisten und fanatischsten Anhänger, aber man kann schon leise von Euphorie sprechen.

Stärken:

Man hat mit Adelman einen erfahrenen Trainer an der Seitenlinie, der auch zu den erfolgreichsten der NBA gehört und die Wolves im letzten Jahr verbesserte. Er ist bekannt dafür ein Team perfekt auf die Stärken seiner Spieler zuzuschneiden und wird versuchen seiner Mannschaft eine, in Minneapolis lang gesuchte, Identität zu geben. Dabei wird ihm die Vielseitigkeit im Kader helfen. Zudem hat man mit Kevin Love einen Spieler, der in der NBA weitestgehend einzigartig ist, der sich eigentlich von Jahr zu Jahr weiterentwickelt und im Sommer bei Olympia weitere Erfahrungen gesammelt hat.
Ein Problem, dass die Timberwolves seit Jahren begleitete, war unter anderem der fehlende Dreier. Man belegte bei der Dreierquote den 23. Platz, viele Spieler trafen nur knapp über 30%. Hier können nun Spieler wie Shved, Kirilenko und Budinger sehr helfen. Schließlich ist Kevin Love auch in der Zone eine Gefahr und kann, falls gedoppelt, seine ausgeprägten Passfähigkeiten zeigen, wenn er Spieler an der 3er-Linie in Szene setzt.
Außerdem hat man einen Kader zusammengestellt mit dem ein schnelles Spiel möglich ist, dass den einen oder anderen Gegner überfordern und für Highlights sorgen könnte.

Schwächen:

Wenn man den Kader der Timberwolves betrachtet fällt auf, dass Kirilenko und Ridnour mit Abstand die erfahrensten Spieler sind und man ansonsten keine Veteranen findet. Da man sicher noch keine Ambitionen hat in den Playoffs weit zu kommen ist es nicht das größte Problem, aber Leadership fehlt dem Team auf jeden Fall, weil die erwähnten Kirilenko und Ridnour auch keine typischen Lautsprecher sind.
Die Defense der Wolves gehörte in den letzten Jahren immer zum unteren Drittel der Liga. Man hat sich in dieser Kategorie wohl nicht auffallend verschlechtert, aber es fehlt weiterhin ein echter "Rim-Protector". Love und Pekovic konnten diese Rolle nicht ausfüllen, einzig Greg Stiemsma fällt in diese Kategorie. Doch ob er viel Spielzeit sieht ist fraglich. Brandon Roy geht nach seinen Verletzungen die Athletik ab um Gegner zu stoppen und auch Chase Budinger ist nicht gerade für seine gute Defense bekannt. Auf der Eins wird man ebenfalls Probleme damit bekommen schnelle und athletische Spieler zu stoppen, besonders in der Zeit ohne Rubio.

Spieler im Fokus: Ricky Rubio

Besonders wegen seiner Verletzung wird Ricky Rubio der X-Faktor für die Minnesota Timberwolves sein. Man hat schon in seiner Rookie-Saison gesehen, wie wichtig er bereits für die Mannschaft sein kann, führte er das Team doch zum All-Star-Break zu einer ausgeglichenen Bilanz (17-17). Nach seinem Kreuzbandriss ging es mit den Wolves merklich bergab und am Ende stand man nur bei 26-40.
Wenn in der „City of Lakes" jemand Playoff-Ambitionen hat, sollte er hoffen, dass Rubio der Mannschaft wieder möglichst schnell helfen kann. Weiterhin darf man nicht vergessen, dass er gerade einmal eine halbe NBA-Saison gespielt hat und im zweiten Jahr weiter dazu lernen wird wie man ein Team in dieser Liga führt. Dazu gehört unter anderem auch effektiver zu scoren.

Fazit:

In Minnesota hängt sicherlich viel davon ab ob Brandon Roy noch auf vernünftigem NBA-Niveau agieren kann und wie Ricky Rubio seine Verletzung überwindet. Wenn man gut aus den Startlöchern kommt und es schafft sich auf einem achtbaren Platz zu halten bis Rubio wieder fit ist, dann sehe ich auf jeden Fall Chancen auf eine Playoffteilnahme. Mehr als Platz 7-8 halte ich im starken Westen allerdings für unrealistisch und damit dürfte das Erstrundenaus der unerfahrenen Truppe besiegelt sein. Und selbst dafür muss, wie bereits erwähnt, Einiges zusammenpassen.

Aufrufe: 9954 | Kommentare: 28 | Bewertungen: 27 | Erstellt:07.10.2012
ø 8.7
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
GarVield
17.10.2012 | 20:36 Uhr
0
0
GarVield : 
17.10.2012 | 20:36 Uhr
0
GarVield : 
Sehr guter Blog, die Bälle wurden wie erwähnt großzügig verteilt, aber das Potential, das da so auf dem Court steht, ist auf jeden Fall in dem Bereich. Bin echt gespannt auf die Wolves und vor allem auf Brandon Roy, der als aktiver einer meiner absoluten Lieblingsspieler war. Hoffe, er wird am Ende wieder richtig fit. Die Moves des Front Office sind auf jeden Fall interessant bis genial (vor allem AK-47)!
0
JFlynn
12.10.2012 | 16:31 Uhr
0
0
JFlynn : 
12.10.2012 | 16:31 Uhr
0
JFlynn : 
Playoffs sind drin.

Hoffentlich in der 1. Runde gegen die Lakers.
Ich mag das Matchup.

Nash kann Rubio nicht verteidigen.
Kirilenko kann Bryant zumindest ganz ordentlich verteidigen.
Love gegen Pau ist ein enges Duell.
Und Pekovic einer der wenigen Center der Liga, die genug Muskelmasse haben um Dwight sowohl in Offense als auch Defense zu fordern.
Und Timberwolves Bank > Lakers Bank.

X-Faktor ist Brandon Roy mMn. Sollte er zumindest 80-90% fit werden sind die Wolves sehr schwer zu schlagen.
0
ohLsen
11.10.2012 | 13:53 Uhr
3
0
ohLsen : 
11.10.2012 | 13:53 Uhr
0
ohLsen : 
Wolves

Klar sollte man nicht euphorisch sein, jedoch bin ich sehr optimistisch, dass die Wolves es dieses Jahr in die Playoffs schaffen.
Heut nach beim Pre-Season Opener hat B-Roy richtig stark gespielt, Peko ist noch lang nicht am Ende seiner Entwicklung und mit Love&Rubio sind zwei absolute Allstars im Team. Rick Adelman ist ein super Coach und die Fans im kühlen Norden tauen wieder auf...

Es wird!

United we run! GO WOLVES
3
peace0104
10.10.2012 | 18:28 Uhr
1
0
peace0104 : 
10.10.2012 | 18:28 Uhr
0
peace0104 : 
guter Blog

wenn Roy und Rubio einschlagen btw. wieder richtig fit sind ist die S5 auf jeden Fall 3,5 wert...am Ende wird es für die dann Platz 8 und das Erstrunndenaus. In den nächsten Jahren werden sie aber nicht mehr aus den Playoffs wegzudenken sein
1
KevinLove
10.10.2012 | 12:15 Uhr
1
0
KevinLove : @Assauer
10.10.2012 | 12:15 Uhr
0
KevinLove : @Assauer
"Roy wird nach seiner Verletzung die schnellen Guards schwer halten können und Rubio,Barea und Budinger sind auch nicht für ihre Defense bekannt."

was Rubio in der aufzählung verloren hat weiß ich jetzt nicht, denn er ist sehr wohl für seine defense bekannt und ein exellenter verteidiger.

"Mal sehen ob es Barea in den ersten Wochen gelingt ein echter Flour General zu werden oder denkt ihr, dass sogar Ridnour die Nase vorn hat, weil er mehr Erfahrung hat und mehr Ruhe ins Spiel bringt ?"

und naja ich meins nicht böse, ist eher witzig, aber ob Barea überhaupt ein mehl general sein möchte wage ich mal zu bezeifeln
1
TL19
09.10.2012 | 12:41 Uhr
3
0
TL19 : ...
09.10.2012 | 12:41 Uhr
0
TL19 : ...
10 punkte!!! und das schon allein wegen deinem profilbild!! lets go ravens!!!
3
arm3nia
09.10.2012 | 08:38 Uhr
1
0
arm3nia : 
09.10.2012 | 08:38 Uhr
0
arm3nia : 
@Blog
Ein exzellentes Preview. Okay, die Bälle sind mal wieder recht großzügig verteilt, aber daran ist man mittlerweile gewöhnt.

@Wolves
Sind nicht nur mein heimliches Lieblingsteam im Westen, sondern in der kommenden Saison auch die vllt größte Wundertüte. Von Platz 6 bis Platz 12 ist alles möglich, je nachdem wie schnell Rubio zu alter Form findet, sich die Neuzugänge einfinden und sich die Konkurrenz in der WC präsentiert. Auf jeden Fall wurde im Sommer ganze Arbeit geleistet vom Front Office, bin sehr gespannt auf die Neuverpflichtungen.
1
Turner76
08.10.2012 | 21:31 Uhr
1
0
Turner76 : 
08.10.2012 | 21:31 Uhr
0
Turner76 : 
Guter Blog, gefällt mir gut.

Ich bin dieses Jahr doch sehr gespannt auf die Timberwolves, es wird sehr viel davon abhängen wie Rubio zurück kommt und ob Roy noch ein guter NBA Spieler sein kann, bzw ob er überhaupt die Season spielen kann mit seinen nicht vorhandenen Knorpeln ...

Im Blog finde ich fehlt nur noch ein wenig zu Derrick Williams, ich denke er hat wirklich das Potential ein wirklich guter zu werden wenn er richtig eingesetzt wird und auch seine Zeit bekommt, was ich doch sehr hoffe.


Ich denke die Playoffs werden das Ziel sein allerdings wird das ziemlich schwer...
1
Raz
08.10.2012 | 21:24 Uhr
0
-2
Raz : 
08.10.2012 | 21:24 Uhr
-2
Raz : 
Ist Geschmacksache und wir hatten die Diskussion glaub ich auch schon mal (vor zwei Jahren?). Ich präferiere immer noch umfassende Informationen gegenüber einer Ansammlung unvollständiger: Wenn du keinen Platz mehr hast, dann setz doch Prioritäten und lass Budinger und Adelman einfach weg, schreib stattdessen bei Roy "wegen seiner schweren Knieverletzung" dazu. Nicht nur wegen Mutus kolportierten 20%, es wirkt einfach 'runder'.
0
Mutu77
08.10.2012 | 20:47 Uhr
6
0
Mutu77 : 
08.10.2012 | 20:47 Uhr
0
Mutu77 : 
Also das finde ich auch Quatsch. Natürlich sollen eigentlich auch Nicht-NBA-Experten die Blogs lesen können, aber da habe ich lieber ein paar Fakten mehr im Blog als zu wissen, dass Budinger und Adelman mal zusammen bei den Rockets waren oder Roy keine Knorpel mehr hat.
Essentiell ist das nunmal nicht für den Blog, 80% der Leser wissen es sowieso und wer es nicht versteht kann ja in den Kommentaren auch immer nochmal nachfragen.
6
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
neymaschine
Artikel: Paris Saint-Germain - RB Leipzig 1:0: Neymars Elfmeter reicht - PSG mauert sich zum Heimsieg
Kam sowohl vor dem Finale als auch jetzt aus einer Verletzung. Wenn fit, ist
25.11.2020, 02:21 Uhr - 53 Kommentare
borussiaDdortmund
Artikel: Borussia Dortmund schlägt Club Brügge: Die BVB-Einzelkritik - Seite 1
Wie man Delaney eine 3 geben kann, kann ich auch nicht verstehen. Er hat sup
25.11.2020, 02:02 Uhr - 3 Kommentare
TomasRosicky
Artikel: Borussia Dortmund - Club Brügge 3:0: BVB dank Haaland und Sancho vor Achtelfinal-Einzug
Manu Akanjis Form freut mich wirklich extrem, spielt bisher eine absolute To
25.11.2020, 01:23 Uhr - 46 Kommentare
finale99
Artikel: Juventus, Barcelona, Chelsea und Sevilla im Champions-League-Achtelfinale
Finde es echt so schade das Giroud keine wirkliche Rolle spielt, der Typ lie
25.11.2020, 01:14 Uhr - 5 Kommentare
Massa9
Artikel: NBA Trades und Gerüchte im Live-Ticker - Rund um die NBA: Adebayo und Ingram unterschreiben zum Maximum! Was macht Giannis?
Free agent G Wayne Ellington has agreed to a one-year, $2.6M deal with the D
25.11.2020, 00:52 Uhr - 310 Kommentare
Sokrates09
Artikel: FC Schalke 04 im Chaos: Vertrag mit Ibisevic aufgelöst - Duo suspendiert - Reschke muss gehen
Ich fasse es nicht. Kommen die Schreckensmeldungen auf Schalke schon im Stun
25.11.2020, 00:50 Uhr - 122 Kommentare
Sebakö_svw
Artikel: Grand Slam of Darts: De Sousa gewinnt sensationell
,,Whitlock ist zur Zeit der wichtigste Mann. Haut jedes mal den van Gerven r
25.11.2020, 00:38 Uhr - 5 Kommentare
Nanayaw
Artikel: DFB-Team: Angeschlagener Joachim Löw darf sich selbst verteidigen - Machtkampf als Problem
Bierhoff muss auch weg und nicht nur Löw, genau so wie Köpke!!
25.11.2020, 00:34 Uhr - 11 Kommentare
RW00
Artikel:
Man Stelle sich nur vor Paris würde in einer "richtigen" Liga spielen. Armer
25.11.2020, 00:12 Uhr - 2 Kommentare
Jogibaer700
Artikel: Champions-League-Powerranking: Mit FC Bayern und Gladbach - DAZN-Experte Sandro Wagner verrät seine Top 5
Muss sagen als Co- Kommentator gefällt er mir richtig gut.
24.11.2020, 23:17 Uhr - 29 Kommentare