Edition: Suche...
MySpox NBA Line der Woche


Gründer: MGoedderz | Mitglieder: 756 | Beiträge: 184
01.11.2012 um 00:27 Uhr
Geschrieben von Mutu77
NBA-Preview: Denver Nuggets
Die Davids unter den Goliaths

22. Februar 2011: Der langjährige Franchise Player und Topscorer der Denver Nuggets, Carmelo Anthony, wechselt nach New York. In Denver steht man vor einem Neuanfang. Zwei Jahre später kann man festhalten: Der erwartete Bruch ist ausgeblieben. Auch ohne seinen Superstar schaffte es Denver in beiden Jahren in die Playoffs. Statt einem klaren Leader besteht das Team nun aus Spielern, die vielleicht weniger talentiert sein mögen, dafür aber füreinander kämpfen, bis die Schlusssirene ertönt. Coach George Karl ist sogar überzeugt davon mit diesem Team erfolgreicher sein zu können. Der nächste Schritt soll nun dieses Jahr gemacht werden: Das Erreichen der zweiten Playoff-Runde.




http://tinyurl.com/c4ocs7m

Was ist neu?

In Denver konzentrierte man sich hauptsächlich darauf das Team beisammen zu halten. Center JaVale McGee verlängerte seinen Vertrag um weitere vier Jahre und kassiert nun fürstliche elf Millionen Dollar pro Spielzeit. Auch Point Guard Andre Miller bleibt den Anhängern in der Pepsi Arena weiter erhalten und wird auch im nächsten Jahr die Rolle Back-ups von Ty Lawson einnehmen.
Den einzigen großen Neuzugang verpflichteten die Nuggets in Andre Iguodala. Im großen Vier-Team-Trade des Sommers wurde zwar in erster Linie über Dwight Howard und Andrew Bynum diskutiert, doch auch die Nuggets landeten einen echten Coup und erhielten in „Iggy" einen der besten Verteidiger der Liga.
Unmittelbar vor Saisonstart einigte man sich zudem mit Ty Lawson auf eine Vertragsverlängerung und band den 24-jährigen weitere vier Jahre an das Team. Das Roster komplettieren der junge Backcourt-Allrounder Evan Fournier, sowie Energizer Anthony Randolph, der aus Minnesota zu den Nuggets stößt.

Umfeld:

Teambesitzer Stan Kroenke, Coach George Karl, sowie General Manager Masari Ujiri bilden eines der besseren Führungstrios der Liga. Kroenke ist bekannt dafür sportverrückt zu sein und sein Geld auch demenstsprechend zu investieren. Neben den Nuggets hält er auch noch Besitzanteile an den St. Louis Rams, den Colorado Avalanche, sowie Arsenal London.
Coach George Karl gehört zu den besten Offensivtrainern der Liga. Nach seinem gewonnenen Kampf gegen den Krebs ist der Respekt gegenüber seiner Person zudem weiter gestiegen. Masari Ujiri kam vor zwei Jahren als unbeschriebenes Blatt nach Colorado, erarbeitete sich durch einige starkes Moves, darunter auch der Anthony-, sowie der Iguodala-Trade, allerdings ligaweites ansehen.
Trotz alledem ist Denver nicht gerade das Traumziel eines jeden NBA-Superstars. Carmelo Anthony erlag dem Ruf der Metropole New York und auch die Jahre zuvor waren die Nuggets nur in der Lage Stars nach Denver zu locken, indem sie diese entweder im Draft auswählten oder für diese tradeten.

Stärken:

Die meisten Punkte, die zweitbeste Feldwurfquote, und insgesamt die dritthöchste offensive Effizienz der gesamten Liga. Coach Karl schaffte es das Team einen extrem schnellen Basketball spielen zu lassen, ohne dabei defensiv die Orientierung zu verlieren. Karls Offensivsystem, das auf extrem viele Würfen direkt am Korb, sowie Freiwürfen abzielt, sollte auch dieses Jahr wieder gut umgesetzt werden können: Lawson, Iguodala, Gallinari und auch Wilson Chandler von der Bank besitzen allesamt die Athletik, als auch das Ballhandling, um immer wieder durch aggresive Drives den Korb zu attackieren. Auch die Big Men McGee und Faried sind dank ihrer Sprungkraft „in the paint" schwer zu verteidigen (beide über 68% direkt am Korb).
Die Inside-Defense (0 bis 15 Fuß) der Nuggets gehörte in der vergangenen Saison zudem zu den Top 5 der NBA. Die athletischen Big Men Denvers machten es gegnerischen Spielern nahezu unmöglich „over the top of them" abzuschließen und zwangen diese so häufig ihren Wurf in der Luft noch zu ändern. Die drei wichtigsten Spieler der Frontcourt-Rotation, McGee, Faried und Mozgov, kamen zudem zusammen auf starke 3,6 Blocks pro Partie.

Schwächen:

Inside-Defense top, Outside-Defense flop. 41,4% verwandelte Würfe erlaubte Denver gegnerischen Teams aus 16-23 Fuß Entfernung. Platz 30 in der Liga. Die zugelassenen 38,3% Dreier? Ebenfalls Rang 30. Mit Andre Iguodala wurde zwar einer der besten Perimeter-Verteidiger der Liga ins Team geholt – mit Afflalo ging ein guter allerdings auch schon wieder verloren.
Dass die Scoringlast in Denver offensiv auf vielen Schultern verteilt wird, kann in der Crunchtime schnell zum Problem werden. Iguodala kommt zwar als frischgebackener All-Star nach Colorado, hat aber auch schon in Philadelphia bewiesen, dass er zwar fast alles kann – allerdings nicht die Offensive eines Teams tragen. Ty Lawson und Danilo Gallinari sollten diese Aufgabe in der vergangenen Spielzeit gemeinsam übernehmen – und überzeugten nicht wirklich. Während Lawson zumindest noch akzeptabel aufspielte, traf Gallinari erbärmliche 28% aus dem Feld, zudem nur 22% seiner Dreier. Ohne einen Führungsspieler, der in diesen Situationen übernehmen kann, wird es Denver schwer haben gegen die Bryants, Pauls und Nowitzkis der Liga.

Spieler im Fokus:

Ty Lawson. 15 Minuten, 3,5 Assists und 8 Punkte. Das sind die Zahlen, um die sich Ty Lawson seit seiner Rookie-Saison 2010 bisher verbessern konnte. Einen Schritt nach dem anderen nehmend hat sich Lawson aus dem Schatten von Andre Miller zu einem der besseren Starting Point Guards der Liga entwickelt. Der 24-jährige ist explosiv, kann den Dreier treffen und hat in der letzten Saison auch endlich seine Fähigkeiten als Playmaker verbessern können. Eine Assist/Turnover-Rate von 2,69 bedeutete einen soliden Rang 14 der Liga. Die Bereiche in denen er jetzt noch zulegen muss sind seine Defense, sowie sein Rebounding. Lawson ist undersized, nur etwa 1,80 m groß. In der Offensive kann er dies durch seine Explosivität und Körperkraft bereits wieder wett machen – schafft er das diese Saison auch defensiv könnte Denver eines der besten Backcourt-Duos der Liga in seinen Reihen haben.

Prognose:

Groß verändert hat sich der Kader der Nuggets nicht, durch die Verpflichtung von Iguodala sollte man offensiv noch mehr ins Rennen kommen und sich defensiv zumindest marginal verbessern können. Die Tiefe des Kaders kann während der Regular Season wieder gold wert sein, zudem haben vier der fünf Starter noch Luft nach oben und einiges an Entwicklungspotenzial. Kann mindestens einer der vier dies in dieser Saison auch abrufen hat Denver unbestritten die Klasse bis zum Ende um den vierten Platz im Westen mitzuspielen. Ob man im dritten Anlauf ohne Anthony allerdings endlich wieder mal eine Playoff-Serie für sich entscheiden kann, erscheint angesichts der starken Konkurrenz in der eigenen Conference zumindest fraglich.

Aufrufe: 4527 | Kommentare: 18 | Bewertungen: 14 | Erstellt:01.11.2012
ø 9.7
Denver  |Nuggets  |Karl  |Lawson  |McGee  |Iguodala  |
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
The_awkward_Moment
04.11.2012 | 22:23 Uhr
0
-1
04.11.2012 | 22:23 Uhr
-1
@Mutu77 :



Zunächst mal startet Green für die Spurs womit er schon mal kein Bankspieler ist. Ginobili, okay. Blair?! Ein "undersizder" PF, der in keinem NBA Team starten würde. Splitter? Hmm. Jackson? Okay, guter Impact von der Bank. Aber die soll besser sein als die der Nuggets? No way.

Clippers: Odom muss erstmal zeigen, dass er noch der alte aus Lakers-Zeiten ist. Turiaf? Solider Arbeiter am Brett, aber das sind McGee und Mozgov auch. Crawford, gut! Bledsoe, gut! Da haben die Clippers vielleicht mehr Firepower, was ein Andre Miller mit seiner Erfahrung und Postgame wieder wettmacht und Brewer als guter Defender und Wingplayer. Und Chandler ist da ja auch noch.

Celtics? Ernsthaft? Sullinger ist ein Rookie und muss noch viel lernen, Green hat mit das schlechteste Footwork in der NBA und ist offensiv mehr Belastung als Hilfe, Barbosa ist längst nicht mehr der zu Suns-Zeiten. Mit Terry und Lee ist das eine solide Bank, aber besser als die der Nuggets? Never.

Heat? Klar, Allen und Miller am Dreier ballern ohne Ende aber keine die eigene Würfe kreieren können und immer auf James/Wade angewiesen sind und über die Bank der 76ers brauchen wir nicht reden. Beides keine schlechten Bänke, aber kommen auch nicht an die der Nuggets ran.
0
TimmyD21
02.11.2012 | 22:06 Uhr
0
0
TimmyD21 : 
02.11.2012 | 22:06 Uhr
0
TimmyD21 : 
klasse mutu!
mir gefällt wie bei den stärken und schwächen ein wenig ins detail gehst.
beim fazit wäre ich ein wenig optimistischer gewesen.
ich denke denver kann "das" überraschungsteam der saison werden.
ich mag die zusammenstellung der truppe.
0
Mutu77
02.11.2012 | 19:23 Uhr
1
0
Mutu77 : 
02.11.2012 | 19:23 Uhr
0
Mutu77 : 
Wie schon in den Kommentaren erklärt: Warum? Okay, gut ist sie allemal. 4 wären vielleicht besser gewesen, aber besser als Green-Ginobili-Jackson-Blair-Splitter? Niemals. Besser als Bledsoe-Crawford-Hill-Odom-Turiaf? Eher nicht. Besser als Barbosa-Terry-Lee-Green-Sullinger? Auch eher nicht. Besser als Cole-Allen-Miller-Haslem-Anthony? Vielleicht. Besser als Wayns- Young - Wright - Hawes - Allen? Joa, vielleicht. Im direkten Duell wurden sie allerdings (obwohl Allen für Bynum starten musste) 39:33 outscored.
Also: Gut, ja. Besser als 3,5 Bälle, okay. Beste Bank der NBA: Sicher nicht.
1
LopezSegu
02.11.2012 | 18:54 Uhr
0
0
LopezSegu : 
02.11.2012 | 18:54 Uhr
0
LopezSegu : 
Schöner Blog, aber wie kann die Bank keine fünf Bälle haben??? Die beste in der NBA.
0
Mutu77
02.11.2012 | 18:29 Uhr
0
0
Mutu77 : 
02.11.2012 | 18:29 Uhr
0
Mutu77 : 
War auch nicht kritisch gemeint^^ Dir sei verziehen
0
arm3nia
02.11.2012 | 16:55 Uhr
0
0
arm3nia : 
02.11.2012 | 16:55 Uhr
0
arm3nia : 
arm3nia

Das kommt davon, wenn man den Kommentar erst Stunden nach dem Lesen schreibt. Zu meiner Ehrenrettung ist zu sagen, dass Hoopshype die Verlängerung in den Salaries noch nicht aufgenommen hat..
0
Mutu77
02.11.2012 | 16:37 Uhr
0
0
Mutu77 : 
02.11.2012 | 16:37 Uhr
0
Mutu77 : 
Wie im Text steht: Lawson hat verlängert. 48/4 meine ich. Großer Handlungsspielraum besteht da nicht. Auch Chandlers Vertrag läuft noch lange, nur Mozgov läuft aus und das gibt nicht viel Cap Space. Zudem bezahlt man auch dem Birdman noch ~ 5 Mio. wegen der Amnesty. Da muss man wohl wirklich drauf hoffen, dass von Lawson/Gallinari/Faried/McGee/Fournier/Hamilton noch mehr kommt.
0
arm3nia
02.11.2012 | 16:12 Uhr
0
0
arm3nia : 
02.11.2012 | 16:12 Uhr
0
arm3nia : 
Danke Mutu!
Ein richtig starker Blog, an dem ich - abgesehen von der Bewertung der Bank - nichts auszusetzten habe. 10 Pkt!

@Nuggets
Ich könnte natürlich nach dem relativ grauenvollen Sixers-Game alles in Frage stellen, aber man sollte sich nicht von einem Spiel blenden lassen. Iggy für Afflalo und Picks zu bekommen unterstreicht nochmal die gute Arbeit die dort seit Jahren geleistet wird.
Das Team ist schon jetzt ein potenzieller Kandidat für die Top Four, dabei ist außer Miller kein Spieler über 30. Gerade in Lawson, Faried und McGee dürfte noch einiges an Potenzial stecken. Mal sehen, wie es nach der Saison weitergeht. Lawsons Vertrag läuft aus, Iggy hat ne Player Option.
0
Mutu77
01.11.2012 | 15:56 Uhr
1
0
Mutu77 : 
01.11.2012 | 15:56 Uhr
0
Mutu77 : 
So, Grafiken sind jetzt auch drin. Nochmal danke an Martin dafür

Danke auch für das Lob und die Kritik - freut mich, dass ich auch innerhalb von einem Tag noch einen Blog schreiben konnte, der auf Zustimmung stößt.

Zur Bank: Auch mir ist nicht entgangen, dass die Bank der Nuggets im Allgemeinen zu den stärksten der Liga gezählt wird - ganz so stark sehe ich diese allerdings nicht. Auch bei mir war sie sicher näher an der 4, als der 3 dran, doch im Vergleich mit den Clippers, die eben mein anderes Preview-Team mit guter Bank waren und 4 bekommen haben, sehe ich sie nunmal als ein klein wenig schwächer an. Insgesamt wäre es aber sicher auch nicht falsch gewesen Miller - Fournier - Chandler - Randolph - Mozgov (mit Hamilton, Brewer und Koufos noch dahinter) und Bledsoe - Crawford - Hill - Odom - Turiaf (mit Green und Barnes) auf eine Stufe zu stellen.
1
MGoedderz
MODERATOR
01.11.2012 | 15:01 Uhr
0
0
MGoedderz : 
01.11.2012 | 15:01 Uhr
0
MGoedderz : 
Habe dir die Grafiken nochmal zugeschickt. Hättest du mir noch ein paar Zeichem übrig gelassen, dann hätte ich sie dir auch eingebaut, so musst du es jetzt aber selber machen. Will ja nichts an deinem Text ändern, der wirklich gut geworden ist, obwohl die Zeit knapp war. Und er war ja auch fast pünktlich zu Spielbeginn online

Hat einer die Nuggets gestern gesehen? Das von dir angesprochene Problem in der Outside-D. war wieder ganz offensichtlich. Hätten die Sixers ihre offenen Dreier besser getroffen, dann wäre das auch in den Statistiken deutlich geworden.
War alles in allem nicht so ein gutes Spiel, wie ich gedacht hatte. Sehr zerfahren alles. Bei den Nuggets hat noch relativ wenig geklappt. Iggy war echt nicht gut, war wohl verwirrt ob der Pfiffe gegen ihn. Und Koufos hat Hände... Aiaiaiai. Dass der nur bei einem Turnover stehen geblieben ist.
Hätte der Bank auf jeden Fall mehr Punkte gegeben. Miller ist für mich immer noch so ziemlich der cleverste Guard der Liga und funktioniert gut mit McGee. Auch ansonsten harmoniert die Bank einfach gut und ist klasse besetzt.

Naja, super Blog als wirklicher Abschluss unserer Reihe
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
jasonbourne
Artikel: FC Schalke 04 im Chaos: Vertrag mit Ibisevic aufgelöst - Duo suspendiert - Reschke muss gehen
Nennt man Auflösungserscheinungen. Die hoffnung in die rückgekehrten Leihs
25.11.2020, 04:03 Uhr - 123 Kommentare
ajdin_09
Artikel: NBA Trades und Gerüchte im Live-Ticker - Rund um die NBA: Adebayo und Ingram unterschreiben zum Maximum! Was macht Giannis?
For Hawks GM Travis Schlenk, it was a wise gamble to overpay market value on
25.11.2020, 03:31 Uhr - 314 Kommentare
neymaschine
Artikel: Paris Saint-Germain - RB Leipzig 1:0: Neymars Elfmeter reicht - PSG mauert sich zum Heimsieg
Kam sowohl vor dem Finale als auch jetzt aus einer Verletzung. Wenn fit, ist
25.11.2020, 02:21 Uhr - 53 Kommentare
borussiaDdortmund
Artikel: Borussia Dortmund schlägt Club Brügge: Die BVB-Einzelkritik - Seite 1
Wie man Delaney eine 3 geben kann, kann ich auch nicht verstehen. Er hat sup
25.11.2020, 02:02 Uhr - 3 Kommentare
TomasRosicky
Artikel: Borussia Dortmund - Club Brügge 3:0: BVB dank Haaland und Sancho vor Achtelfinal-Einzug
Manu Akanjis Form freut mich wirklich extrem, spielt bisher eine absolute To
25.11.2020, 01:23 Uhr - 46 Kommentare
finale99
Artikel: Juventus, Barcelona, Chelsea und Sevilla im Champions-League-Achtelfinale
Finde es echt so schade das Giroud keine wirkliche Rolle spielt, der Typ lie
25.11.2020, 01:14 Uhr - 5 Kommentare
Sebakö_svw
Artikel: Grand Slam of Darts: De Sousa gewinnt sensationell
,,Whitlock ist zur Zeit der wichtigste Mann. Haut jedes mal den van Gerven r
25.11.2020, 00:38 Uhr - 5 Kommentare
Nanayaw
Artikel: DFB-Team: Angeschlagener Joachim Löw darf sich selbst verteidigen - Machtkampf als Problem
Bierhoff muss auch weg und nicht nur Löw, genau so wie Köpke!!
25.11.2020, 00:34 Uhr - 11 Kommentare
RW00
Artikel:
Man Stelle sich nur vor Paris würde in einer "richtigen" Liga spielen. Armer
25.11.2020, 00:12 Uhr - 2 Kommentare
Jogibaer700
Artikel: Champions-League-Powerranking: Mit FC Bayern und Gladbach - DAZN-Experte Sandro Wagner verrät seine Top 5
Muss sagen als Co- Kommentator gefällt er mir richtig gut.
24.11.2020, 23:17 Uhr - 29 Kommentare