Edition: Suche...
WWE @ Spox


Gründer: Biedel | Mitglieder: 355 | Beiträge: 118
Von: AbraKagawa
12.02.2021 | 309 Aufrufe | 3 Kommentare | 2 Bewertungen Ø 10.0
AbraKagawa macht sich unbeliebt:
Die 10 besten NXT TakeOver Matches
Die vielleicht schwerste Liste aller Zeiten

Wie du die Augen eines Wrestling-Fans zum Leuchten bringst? Ganz einfach, frage ihn nach seinen liebsten NXT TakeOver Erinnerungen. Hach, TakeOver. Man könnte sich stundenlang über diese Shows unterhalten und während man sich immer wieder fragt, ob diese Shows tatsächlich von WWE produziert werden, wird einem immer wieder ein Match oder Moment einfallen, der ihm gefallen hat. Inklusive der UK Events gab es schon satte 35 TakeOver Events und keiner davon, wirklich keiner hat enttäuscht! Sensationell. Und jetzt zeige ich euch, wie man das ganze Internet gegen sich aufbringt. Man versucht all diese großartigen Matches gegeneinander zu stellen und auszuwerten und das ist zum Scheitern verurteilt. Aber ich mach es trotzdem. Einfach so.

Honorable Mention: Adam Cole vs. Johnny Gargano (2 out of 3 Falls - NXT Championship)

NXT TakeOver: New York, 05.04.2019

Und lasset die Steinigung beginnen. Der böse Schreiberling lässt das vom Wrestling Observer am besten bewertete TakeOver Match außen vor. Aber ich sage euch auch wieso. Zum einem wollte ich nicht mehrere Matches zwischen zwei Wrestlern bzw. Teams in die Liste aufnehmen, um für mehr Abwechslung zu sorgen. Womit auch verraten wäre, dass Cole vs. Gargano noch einmal in der Liste vorkommt. Außerdem hat mir das Match nie zugesagt. Bis hin zu den Schlussminuten würde das Match absolut in die Aufzählung gehören, doch dann folgte für mich einfach nur overbookter Bullshit und daran hat sich für mich nie etwas geändert und das, obwohl ich das Match für diese Aufzählung ein weiteres Mal geschaut habe. Tut mir leid?

#10. Aleister Black vs. Velveteen Dream

NXT TakeOver: WarGames, 18.11.2017

Ohweiha, es wird nicht besser. Erst lass ich Cole vs. Gargano außen vor und dann nehme ich Velveteen Dream mit auf die Liste. Aber das Match kommt aus einer Zeit vor den noch immer unbewiesenen Anschuldigungen gegen Patrick Clarke. Dennoch: tut mir leid? Aber zum Match. Schon lange bevor man ihm eine Augenklappe gegeben und sein Weltklasse Theme Song weggenommen hat wussten wir alle, wie gut Aleister Black ist. Doch als the Velveteen Dream angefangen hat, von Black zu verlangen ihn bei seinem Namen zu nennen, wusste kaum einer, wie gut der ehemalige Tough Enough Teilnehmer im Ring ist und dann kam dieses Match! Storytelling vom Allerfeinsten, eine Star-making Performance vom Dream, Aleister Black in Topform und die Sequenz nach dem Match machten dieses Match zum Showstealer eines gewohnt guten TakeOver und zu Platz 10 in meiner Liste.

#9. The BROserweights vs. The Undisputed Era (c) (NXT Tag Team Championship)

NXT TakeOver: Portland, 16.02.2020

Der ein oder andere hier wird sich noch daran erinnern, dass ich anfangs nicht sonderlich angetan von Matt Riddle war. Doch nach und nach änderte sich das. Vielleicht war es unsere gemeinsame Abneigung gegenüber Goldberg, doch bis Anfang des letzten Jahres war ich längst ein Fan geworden. Und als ich dachte besser wird es nicht mehr, kam die Paarung mit Pete Dunne, von der wir alle nicht wussten, dass wir sie brauchen. Als komödiantische Traumpaarung reisten die Gewinner des Dusty Classic zu ihrem Titelmatch gegen das beste Tag Team in NXT und wie es von vier Workern dieser Güte zu erwarten war gab es ein hartes Match mit einer großartigen Story und der überraschende Sieg der BROserweights war eine gelungene Überraschung für uns alle. Außerdem Kyle OReilly. Reicht schon. Nur leider machte uns 2020, der Goldberg unter den Jahren, dann einen Strich durch eine Titelregentschaft und die anschließende Fehde der beiden. 2020, you will not be missed.

#8. Pete Dunne (c) vs. WALTER (WWE U.K. Championship)

NXT TakeOver: New York, 05.04.2019

Nicht oft reist ein 685 Tage regierender Champion als absoluter Underdog zu einem Titelmatch. Doch so erging es im April 2019 dem U.K. Champion Pete Dunne als er auf den Newcomer der U.K. Szene traf: WALTER! Das stiffe Monster aus dem Hinterland - äh ich meine Österreich - kam nur mit einem Ziel zur WWE: dem U.K. Titel und daran ließ er an diesem Tag auch keinen Zweifel. Mit einem stifferen Stil, als es selbst die NXT Fans gewöhnt waren, vermöbelte WALTER den tapfer kämpfenden Pete Dunne nach Strich und Faden, während Dunne überraschend gut in der Rolle des Underdogs aufging. Am Ende half es jedoch nichts, denn gegen WALTER ist kein Gras gewachsen. Doch im Endeffekt gab es sowieso nur einen Gewinner: das NXT Universe, das WALTER kennenlernte und ein atemberaubendes Match gesehen hatte.

#7. The Revival (c) vs. #DIY (2 out of 3 Falls - NXT Tag Team Championship)

NXT TakeOver: Toronto, 19.11.2016

Ach, da kommen Erinnerungen hoch. Cash Wheeler und Dax Harwood an der Spitze der NXT Tag Team Division. Als wir alle dachten, dass man sie unmöglich verheizen könnte. Und Grund dafür waren Matches wie diese. Man hat bei NXT immer so ein wenig Gefühl, dass es nur ein gewisses Zeitfenster für Performer gibt, in denen man liefern muss oder übergangen wird, was die große Main Roster Karriere angeht. Doch diese beiden Teams sind die Ausnahme. The Revival startete mäßig. Damals noch als the Mechanics sah es so aus, als würde es einfach nicht den berühmten Klick mit den Fans machen. Doch man hatte ein wenig das Glück, dass 2015 nur the Vaudevillains die Titel hielten und so entschied man sich für das Experiment mit the Revival und es zündete. DIY kam gerade auf, als eben the Revival und American Alpha die Tag Team Szene dominierten und die Authors of Pain gerade ins Rollen kamen und so kam es fast überraschend, dass #DIY trotz des Ausscheidens im parallellaufenden Dusty Classics dieses Titelmatch bekamen. Dann folgte ein Match, was beweist wie viel Chemie zwischen den Teams aber auch das Publikum ausmachen kann. The Revival gelang zunächst der erste Fall gegen #DIY und auch die kanadischen Fans, doch Gargano und Ciampa legten ihr ganzes Herz in die Waagschale und am Ende klopften sowohl Wilder als auch Dawson ab, nachdem sie sich an den Händen hielten, um sich eben genau davon abzuhalten. Weltklasse Storytelling - Weltklasse Match! Nach Generation Me gegen die Motor City Machine Guns und den Bucks gegen Page & Omega mein absolutes Lieblings-Tag Team Match.

#6. Shinsuke Nakamura vs. Sami Zayn

NXT TakeOver: Dallas, 01.04.2016

WrestleMania Vibes umgaben das ganze TakeOver in Dallas und dieses Match fühlte sich auch absolut so an, als würde es auf eine Card gehören, die quasi NXTs Version von WrestleMania darstellte. Mr. NXT Sami Zayn, bei dem wir alle wussten, dass er auf seiner Abschiedstournee für NXT war. Die Brand die er auf ein neues Level hievte. Dann die erste Mega-Verpflichtung von NXT: Shinsuke Nakamura! Einer, der wenn er Lust hat, fast schon mit Leichtigkeit Klassiker produzieren konnte. Und Nakamura hatte richtig Bock! Das erste Mal der mittlerweile ikonische Einlauf von Nakamura. Sami Zayn im Ring, in seinem vielleicht letzten NXT Match. Die Halle brannte schon vor dem Match und zwei so erfahrene Könner wie Zayn und Nakamura wussten genau, was sie jetzt zu tun hatten. Explosiv ging es hin und her zwischen den beiden. Strong Style traf auf den Techniker Zayn und ein irrwitzig aufgeregtes Publikum sah ein Match, was selbst für NXT untypisch war und aussah als würde man uns ein WrestleKingdom Match servieren. Am Ende war es selbstverständlich Debütant Nakamura, der den Sieg einfuhr, doch an diesem Abend gab es keinen Verlierer.

#5. Tyler Bate (c) vs. Pete Dunne (WWE U.K. Championship)

NXT TakeOver: Chicago, 20.05.2017

Apropos Strong Style und Matches, die so gar nicht nach NXT aussahen. British Strong Style ist an der Reihe. Man entschied sich dazu, dass Chicago der richtige Ort war, um den amerikanischen Fans einen ersten Eindruck des britischen Wrestling-Stils zu präsentieren, der schon längst eher dem japanischen Strong Style ähnelte. Die beiden blutjungen Akteure tasteten sich langsam in ihre beste Karriere-Leistung hinein, bevor es für gut 10 Minuten kein Halten mehr gab. Konter auf Konter und beide packten alles aus, was in ihrem Arsenal steckt. Doch am Ende war es der Über-Heel Pete Dunne, der seine beste William Regal Impression auspackte und er konnte Tyler Bate den Titel abnehmen und ihn für sage und schreibe 685 Tage halten. Doch die Gewinner waren einmal mehr die Zuschauer, die ein weiteres atemberaubendes Match sahen und die U.K. Szene. Eine amerikanische Crowd die minutenlang U.K. chantete ist nun wirklich nicht alltäglich.

#4. Andrade Cien Almas (c) vs. Johnny Gargano (NXT Championship)

NXT TakeOver: Philadelphia, 27.01.2018

Kommen wir zu dem ersten 5-Sterne-Match in einem WWE Ring seit John Cena vs. CM Punk bei Money in the Bank 2011 und das hat sich sein Rating mehr als verdient. Johnny Gargano, der liebenswerte Underdog, seit dem Turn von Tommaso Ciampa der wohl populärste Wrestler der Welt und natürlich der Champion Andrade, seitdem seine Managerin Zelina Vega an seiner Seite aufgetaucht ist, darauf fokussiert seinen NXT Titel erst zu gewinnen und dann mit allen Mitteln zu behalten. Vollkommen unterschiedliche Vorzeichen und Akteure und wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und das war auch hier der Fall! Unglaublich hohe Geschwindigkeit von der Ringglocke weg und zwei Stars in the Making, die sich vollkommen neutralisieren, wäre da nicht Zelina Vega. Die zukünftige Frau von Aleister Black war in diesem Duell immer wieder Zünglein an der Waage und spielte eine entscheidende Rolle beim Sieg des ehemaligen La Sombra, der Johnny Gargano damit endgültig in ein Loch stürzte. Dazu später mehr.

#3. Adam Cole vs. Johnny Gargano (c) (NXT Championship)

NXT TakeOver: XXV, 01.06.2019

Das beste Match dieser beiden Akteure fight me! Zwei Monate nach ihrem Three Stages of Hell Match hatte Adam Cole die große Chance auf Wiedergutmachung und wusste diese zu nutzen. In einem Match was wirkte, wie eine komprimierte und dennoch nicht aufgeblähte Version des ersten Aufeinandertreffens punktete man durch den cleveren Aufbau zu einem sich völlig natürlich anfühlendem Höhepunkt hin. Johnny als Champion bewegt sich dankenswerterweise weg vom Superman und wiederhin zum liebenswerten Underdog, hinter den man einfach stehen muss. Zumindest, wenn er nicht gerade der Reinkarnation des jungen Shawn Michaels gegenübersteht. Adam Cole schien der Brand zu diesem Zeitpunkt zu entwachsen und konnte NXT mit seinem Titelgewinn noch einmal auf ein neues Level heben. Den kleinen Kritikpunkt, den ich hätte, wäre, dass dieses Match wesentlich besser mit Gargano als Herausforderer funktioniert hätte. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

#2. Sasha Banks (c) vs. Bayley (NXT Womens Championship)

NXT TakeOver: Brooklyn, 22.08.2015

Bestes Damen-Match der WWE Geschichte meiner bescheidenen Meinung nach. Natürlich nach Alicia Fox vs. Melina von RAW. Haha Cameron, den werden wir dir wohl nie vergessen. Sorry, back to Topic, Über-Face Bayley, die gute Seele der Full Sail University, die uns alle an ihrem Traum teilhaben ließ. Der Boss, Sasha Banks, der beste Heel NXTs und vielleicht sogar der Welt zu diesem Zeitpunkt. Zudem dieses letzte Chance Feeling für den Herausforderer, nachdem klar war, dass Sasha Banks schon bald im Main Roster ankommen würde. Wieder mal macht hier der Aufbau schon die halbe Arbeit und Bayley und Sasha in ihrer jeweils besten Version haben keine Schwierigkeiten aus einem sowieso schon guten Match ein herausragendes zu machen. Sasha hat das Publikum komplett im Griff und anfangs genauso ihre Gegnerin, die immer nur so viel Offensive zeigen darf, um das Publikum nicht zu verlieren. Doch dann, langsam, kippt das ganze Match und die Halle beginnt endgültig zu kochen, bevor man pünktlich zum entscheidenden Bayley-to-Belly explodiert. Zudem ist dieses Match für mich der endgültige Startschuss zur Womens Revolution, der Punkt ab dem man Damen in höheren Positionen auf der Card traute und Grundlage, für alles, was Bayley und Sasha bisher an Erfolgen gefeiert haben.

#1. Johnny Gargano vs. Tommaso Ciampa (Unsanctioned Match)

NXT TakeOver: New Orleans, 08.04.2018

Es mussten diese beiden sein. Nicht ganz zufällig sind die beiden besten TakeOver Matches auch stellvertretend für die besten Fehden, die NXT gesehen hat. Ein guter Aufbau ist die halbe Miete und der Aufbau für dieses Match war nicht weniger als perfekt! Tommaso Ciampa, der seinen besten Freund hintergangen hatte und monatelang verletzungsbedingt auf seine Chance wartete, der Welt zu zeigen, dass er besser ist während ausgerechnet Gargano in NXT Titelmatches stand und zu einem der heißesten Stars der Brand aufstieg. Es konnte nur eine Stipulation geben: Unsanctioned! Und als dann Tommaso Ciampa ohne Musik die Halle betrat war das Setting endgültig perfekt. Buhrufe hagelten auf einen selbstzufriedenen Ciampa ein, der diese förmlich aufsog. Johnny Gargano hatte die ganze Halle hinter sich. Das Match hatte von Anfang an das richtige Maß Intensität und von Spot zu Spot nahm diese Intensität noch mehr zu. Der Hallenboden, die Krücken und Ciampas Kniemanschette spielten eine genauso große Rolle in diesem Match, wie die Zuschauermasse, die alle dazu beitrugen mit Ciampa und Gargano eine fantastische Geschichte zu erzählen. Und es folgt der schlechteste Satz, der jemals einen Blog von mir beschlossen hat: Rache ist eben doch Blutwurst! Ausgerechnet mit Ciampas Kniemanschette brachte Gargano seinen ehemaligen Partner zum Abklopfen und sorgte für einen der besten Feel Good Moments in der Geschichte der WWE!

Und das war es dann auch schon wieder und ich bin sehr gespannt, ob ihr das Ganze auch nur annährend genauso seht wie ich oder welche Matches hier komplett fehlen oder auf einer anderen Platzierung stehen sollte. Ansonsten bleibt mir nichts anderes übrig als euch ein entspanntes Wochenende und viel Spaß bei NXT TakeOver: St. Valentines Day Massacre zu wünschen! Nein halt. NXT TakeOver: Insurrextion? NXT TakeOver: Big Apple Blizzard Blast? Der muss es jetzt aber sein: NXT TakeOver: Great Balls of Fire! Das ist es. Also viel Spaß mit NXT TakeOver: This Tuesday in Texas und bleibt gesund!

ø 10.0
Tags:
WWE
|
nxt
|
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
DerLutz
13.02.2021 | 14:30 Uhr
0
0
DerLutz : 
13.02.2021 | 14:30 Uhr
0
DerLutz : 
Da man über die Reihenfolge gefühlt beliebig streiten kann und wahrscheinlich jede irgendwie ok wäre, freue ich mich einfach dass es die Erinnerung an die geilen alten Zeiten zurück bringt
0
AbraKagawa
13.02.2021 | 12:23 Uhr
0
0
AbraKagawa : 
13.02.2021 | 12:23 Uhr
0
AbraKagawa : 
Da hast du natürlich Recht, ich hatte irgendwie im Kopf, die beiden wären nur zwei mal aufeinander getroffen, aber dann ist mir eben auch der Käfig Spot eingefallen.

Witzig, dass du Bate vs. Devlin erwähnst, habe ich gerade gestern erst gesehen. Ich bin absolut auf Devlin-Entzug. Schon Wahnsinn, dass man hier locker über 30 Matches sprechen kann, die zur Debatte stehen könnten.
0
Mops125
13.02.2021 | 11:45 Uhr
0
0
Mops125 : 
13.02.2021 | 11:45 Uhr
0
Mops125 : 
BRoooo eine sehr schöne und teils interessante Liste an Matches.

Persönlich muss ich einmal einwerfen, dass Cole Vs. Gargano in NY nur ein 2 out of 3 Falls Match war. Das 3 Stages to Hell war bei TO Toronto 2.

Und für mich war es das beste Match. Einfach weil alles gepasst hat. Johnny hatte die Chance auf die Rache gegen Ciampa, der sich dann aber verletzt hat und trotzdem hat Johnny den Titel gewonnen.
Ich verstehe aber die Kritik am Ende.

Das Match zwischen Black & Ricochet Vs. War Machine wäre bei mir noch drin. Eine extrem geile Dynamik hat das Match entwickelt und es war gefühlt der perfekte Opener zu einem fast perfektem Event. TO NY.

Ich würde auch gerne das 7-Man Ladder Match um den NA-Titel in New Orleans reinwerfen, das zweite War Games Match, Io Shirai Vs. Lerae in Toronto und als letztes Bate gegen Devlin.

0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
ReinerStoff
Artikel: FC Bayern München - BVB (Borussia Dortmund) live: Die Bundesliga jetzt im Liveticker - 2:2
Löw hat so unfassbares Glück, dass er beim DFB ist. bei jeder anderen Natio
06.03.2021, 19:34 Uhr - 710 Kommentare
Bonvivant
Artikel:
Sehr wichtige Punkte heute! Verstehe aber nicht, weshalb die DFL bei einem
06.03.2021, 19:32 Uhr - 9 Kommentare
TheMan
Artikel:
dem ist nichts hinzuzufügen
06.03.2021, 19:31 Uhr - 2 Kommentare
thegreenmachine
Artikel: NBA All-Star Game: Jazz-Guard Mike Conley ersetzt verletzten Devin Booker
Gleicher Schwachsinn wie mit Lebrons MVP-Gejammer. Conley war zu Recht nie e
06.03.2021, 19:30 Uhr - 15 Kommentare
Effzeher
Artikel:
Noch immer fragt man sich, warum ist Nübel zu den Bayern gegangen? Es war do
06.03.2021, 19:29 Uhr - 3 Kommentare
Dynamite
Artikel: FC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 0:0: S04 hält gegen Mainz beim Grammozis-Debüt die Null aber trudelt Abstieg entgegen
Auch wenn Schalke als Malocherclub verschrien ist,in der Historie gab es abe
06.03.2021, 19:29 Uhr - 104 Kommentare
Jokerman
Artikel: SC Freiburg - RB Leipzig 0:3: Druck auf Bayern! RBL erobert die Tabellenführung
Eben weil der Vorsprung groß war und schrumpft bin ich da eher pessimistisch
06.03.2021, 19:26 Uhr - 7 Kommentare
shager
Artikel:
Teufels Geiger
06.03.2021, 19:18 Uhr - 3 Kommentare
MultiMultiplikato
Artikel: Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen 0:1: Werkself gewinnt Krisengipfel - nächster Genickschlag für Marco Rose
Don't drink and drive durchs Forum, lieber Havana. :-G
06.03.2021, 19:16 Uhr - 66 Kommentare
MatzeB92
Artikel: Eintracht Frankfurt: Präsident Fischer wünscht sich mehr Vereine mit klarer Haltung gegen Rechts
Und das, was die AfD von sich gibt, ist das nicht? Was soll der Whataboutism
06.03.2021, 19:14 Uhr - 41 Kommentare