Edition: Suche...
NFL @ SPOX


Gründer: Master_Of_Disaster | Mitglieder: 818 | Beiträge: 210
12.11.2010 um 16:19 Uhr
Geschrieben von Seminole
Alles Gute, Bobby Bowden!
Für Kamerad Joe Paterno bitte hier klicken.


Das ist Bobby Bowden. Bobby Bowden am 6.9.2008. Nicht der Mann, sondern das Stadion.

Die Florida State University liegt in Tallahassee, Hauptstadt in Florida, und diese Schüssel hört auf den klangvollen Namen Bobby Bowden Field at Doak Campbell Stadium. Wir nennen sie "The Doak". Doak war vor 60 Jahren Präsident der FSU. Doak Campbell erbaute die Grundmauern des Stadions. Aber die Legende dazu schrieb Bobby Bowden. Nicht das Stadion, sondern The King of the Road.

Bobby, der Wandervogel
Bobby Bowden kommt aus dem tiefsten Süden der USA, aus dem Bible Belt, aus Birmingham in Alabama. Eine Region, christlich durch und durch, voll von Rassismus und lechzend nach Football. Ihm wurde das Spiel ungefähr ebenso in die Waage gelegt wie dem Dorfschusterkind das Schusterhandwerk.

Bowden verdingte sich jahrelang als Leichtathletik-Trainer und Assistenztrainer im American Football und zog dabei wie ein Prediger durch die Lande. Anfang der 60er coachte er seine Alma Mater, das footballerisch aberwitzig kleine Howard College (gehört zur Samford Uni) zu ein paar sehr guten Saisons. Anfang der 70er übernahm Bowden dann West Virginia. Als vom ärgsten Rivalen Marshall die komplette Mannschaft im Flugzeug abstürzte, durfte er seine Mannschaft zwar nicht in Marshalls Trikots auflaufen lassen, überließ dafür dem neu zusammengewürfelten Trainerstab haufenweise Filmmaterial, um sich einzugewöhnen.

Bobby, der Indianerhäuptling

1976 ging Bowden an die FSU und begründete eine der dominantesten Epochen jemals. Die FSU war kein traditionelles Football-Programm, aber ambitioniert. Und Bowden coachte die Noles schnell nach oben. Mitte der 80er musste "Doak" wegen großer Begeisterung erstmals ausgebaut werden. Heute passen über 80.000 ins Stadion, mehr als doppelt so viele wie zu Bowdens Ankunft. Seit ein paar Jahren hat die Uni Bowden damit gewürdigt, ihm einen Teil des Stadionnamens zu widmen, plus eine Bowden-Statue und, und, und.

Bobby Bowdens Legende gründet hauptsächlich auf den späten 80ern und den 90ern. Die Seminoles waren über 14 Jahre stets in den Top 5 landesweit und wurden 1993 und 1999 jeweils National Champion, 99 ungeschlagen. 21 Bowlsiege für Bowden, die meisten davon in den ganz großen Bowls.

Vor allem die Rivalität mit den Miami Hurricanes gründet aus den späten 80ern. 1987 spielten beim Miami-FSU-Spiel unglaubliche 50 spätere NFL-Profis mit! 2006, kurz nach dem Oldie-Duell mit Joe Paterno im Orange Bowl, wurde Bowden in die College Hall of Fame gewählt.

Bowden hat bsp. Deion Sanders, Derrick Brooks, Walter Jones oder Antonio Cromartie herausgebracht. Nur bei Randy Moss macht er einen auf Belichick und feuerte den Mann.

Bobby, der Belichick
Neben Moss gibt es vielleicht eine weitere Parallele zu Billy: Einen Skandal. Zwei Jahre, bevor ich an der FSU war, wurde die Footballabteilung dabei erwischt, ihren Spielern Komplettlösungen für Test gegeben zu haben - ein Unding. Der Ruf der Noles litt, und Bobby Bowden wurden 12 Siege genommen. Statt den tatsächlichen 389 Siegen werden offiziell "nur" 377 anerkannt - immer noch Zweiter in der Division I. Dass man Bowden auf dem Campus dafür weniger lieben würde, wäre mir nicht aufgefallen.

Daddy Bobby
Wie von V3n0m gefordert, war Bowden fleißig: Sechs Kinder. Ein paar davon sind auch Coach geworden, der wichtigste ist Tommy. Tommy war Coach von Clemson, einem Divisionsgegner meiner Seminoles. Amis sind kreativ, und das Daddy-gegen-Sohn-Duell nennt sich "Bowden Bowl". Bobby konnte fünf von neun gewinnen. Leider, leider trat Tommy im Oktober 2008 zurück. Einen Monat später war ich gegen Clemson im Stadion, aber leider kein Daddy/Son-Spiel miterlebt.

Bobby, der Frührentner
Am 1. Januar 2010 ging Bowden in Ruhestand. Als Achtzigjähriger. Drei Jahre jünger als sein Freund Joe Paterno. Rauschendes Lebewohl beim Bowl-Sieg gegen seine Ex-Mannschaft West Virginia, in Jacksonville. Sehr viel Pathos für einen legendären Trainer. Ich glaube, hätte die NCAA ihm nicht die 12 Siege aberkannt, Bobby Bowden hätte weitergecoacht bis zum Vierhunderter. Ist aber nicht so, daher:

Alles Gute, Bobby Bowden!
Ich bin ein Mädchen. Als ich im August 2008 über den Teich flog, wusste ich fast nix vom Football. An dem 6.9.2008 nahm mich ein Kommilitone mit ins Stadion. Die Seminoles fegten eine Mannschaft aus Carolina 69-0 vom Platz und es blieben ein paar tausend Plätze frei. Aber der alte Mann hat mein Interesse für diesen Sport geweckt. Ich war auch im Stadion, als die Noles Ende November von Tim Tebow niedergemacht wurden. Egal. Ich liebe sie trotzdem. Und Bobby Bowden.

Am Sonntag, 8. November hatte Bobby Bowden seinen 81. Geburtstag. Ich weiß das, weil die nicht zustande gekommene Bowden Bowl an einem 8.11. stattgefunden hatte. Der Sohn gegen den Vater an dessen Geburtstag? Nada.

Wir wollten den Zweiteiler zum letzten Wochenende präsentieren. Bobby Bowden zum Einundachtzigsten, Joe Paterno zum Vierhundertsten. Life is hell, aber nachträglich gratulieren gilt hoffentlich trotzdem.
Aufrufe: 2021 | Kommentare: 8 | Bewertungen: 11 | Erstellt:12.11.2010
ø 9.2
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Red_7
15.11.2010 | 10:52 Uhr
0
0
Red_7 : 
15.11.2010 | 10:52 Uhr
0
Red_7 : 
Starker Blog. Ihr sorgt wirklich dazu, dass ich einen gewissen Bezug zum College erlange und mir hin und wieder nicht verkneifen kann, dass eine oder andere Spiel anzuschauen...
0
xxlhonk
13.11.2010 | 09:43 Uhr
0
0
xxlhonk : 
13.11.2010 | 09:43 Uhr
0
xxlhonk : 
Einziger Wermutstropfen:
Die beiden Blogs hättet ihr im Blogpokal bringen sollen.
Beide.
0
GForce
12.11.2010 | 22:05 Uhr
0
0
GForce : 
12.11.2010 | 22:05 Uhr
0
GForce : 
Super!
Hatte es ja schon im anderen blog geschrieben: Ich liebe diese Stories.
Wenn dann noch jemand aus dem Nähkästchen plaudern kann, ist es einfach sensationell.
0
Pirolmaster
12.11.2010 | 18:24 Uhr
0
0
12.11.2010 | 18:24 Uhr
0
Schön schön ! Glatter 10er. Man merkt deutlich die persönliche Begeisterung - und das ist auch gut so !! :)
0
V3N0M
12.11.2010 | 18:18 Uhr
0
0
V3N0M : 
12.11.2010 | 18:18 Uhr
0
V3N0M : 
Wow, schon der zweite Spitzenblog zu College Football Coaching Legenden heute. Und wie Honk gefällt auch mir die persönliche Note. Wer hier 1 Punkt gibt hat echt net mehr alle Latten am Zaun!

Man ihr macht noch nen College Football Fan aus mir. Dann komm ich endgültig zu nix mehr...
0
korsakoff
12.11.2010 | 16:49 Uhr
0
0
korsakoff : 
12.11.2010 | 16:49 Uhr
0
korsakoff : 
@xxlhonk

Jo, November 2004. Sollte eine Riesenfete werden damals, die Umbenennung, aber die Seminoles haben an dem Tag das Heimspiel gegen die Florida Gators verloren, durften deswegen nicht in der Orange Bowl antreten, sondern mussten mit der ungeliebten, weil im Vergleich spottbilligen Gator Bowl antreten.

Trotzdem: Die Umbenennung ist zurecht. Bowden hat ziemlich im Alleingang ein durchschnittliches Football-Programm aufgemotzt und zu einer dominanten Macht geformt. Man stelle sich das mal vor: 50 spätere NFL-Spieler (von beiden Teams kombiniert) in einem Spiel!
0
xxlhonk
12.11.2010 | 16:44 Uhr
1
0
xxlhonk : 
12.11.2010 | 16:44 Uhr
0
xxlhonk : 
Ganz stark!
Sehr, sehr stark, weil auch noch persönlich.
Das gefällt mir super.

Sehr schönes Ding!
Von Euch beiden!
Das Frauen (wenn Du zur Uni gehst, bist Du eine Frau..) sich für Football interessieren, ist (in Amerika) nichts neues.
Aber das sie dann nicht auf einen der fetzigen Stars, sondern auf einen 80jährigen stehen, ist erstaunlich.
Und es zeigt und sagt eine Menge über dessen Verdienste.

Wurde das Stadion schon während seiner aktiven Zeit nach ihm benannt?
Oder erst jetzt?

Der Vogel, der hier eine 1 gegeben hat, merkt gar nichts mehr.
Aber Aufregen bringt sowieso nichts.
1
korsakoff
12.11.2010 | 16:37 Uhr
0
0
korsakoff : 
12.11.2010 | 16:37 Uhr
0
korsakoff : 
Sowieso gilt das. Super gemacht, geht doch!
0
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 

Wir aktualisieren unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzrichtlinie. Wir haben neue Community-Richtlinien zur Inhaltsnutzung - Verhaltenskodex eingeführt und mehr Informationen darüber bereitgestellt, wie wir Ihre Daten erheben und nutzen. Indem Sie unsere Website und unsere Dienste weiterhin nutzen, stimmen Sie diesen Aktualisierungen zu.
Neueste Kommentare
Spenser
Artikel:
vedda Die Frage ist, ob ein anderes Westteam für spannende Finals gesorgt hä
13.06.2024, 06:52 Uhr - 30 Kommentare
Vandelay
Artikel:
So oder so, wird Bayern einen immensen Umbruch betreiben. Die Dominanz verga
13.06.2024, 06:50 Uhr - 114 Kommentare
Bayer04Grieche
Artikel:
Aber ich bin noch nicht bereit, mit dem Fußball aufzuhören. Übersetzt in Ka
13.06.2024, 06:49 Uhr - 6 Kommentare
Fettsackjunge
Artikel:
Man gewinnt den Eindruck, dass der Verein gar keinen Umbruch will. Oder kann
13.06.2024, 06:21 Uhr - 0 Kommentare
21077
Artikel:
Das wars dann wohl. Extrem langweilige Finals + Playoffs dieses Jahr mit wen
13.06.2024, 05:58 Uhr - 55 Kommentare
FCB_Jimmy_MS
Artikel:
Nach der ungeimpften Corona-Erkrankung war es vorbei mit ihm
13.06.2024, 05:45 Uhr - 36 Kommentare
nocke79
Artikel:
RB mit ihren Farmteams ist doch wie cheaten
13.06.2024, 05:42 Uhr - 9 Kommentare
DunkingDeutschman
Artikel:
Ende 1. Viertel war entscheidend, da hätte Dallas Boston nicht mehr rankomme
13.06.2024, 05:20 Uhr - 355 Kommentare
sdf
Artikel:
Welche Kehrseite? Dass er wegen seines Images nicht bei Red Bull anfangen ka
13.06.2024, 05:14 Uhr - 6 Kommentare
Abshak
Artikel:
fehlt noch em-re tsch-aaaaaaahn
13.06.2024, 04:58 Uhr - 2 Kommentare