Edition: Suche...
Von: Max_Power
10.01.2014 | 6818 Aufrufe | 3 Kommentare | 7 Bewertungen Ø 8.0
RB Leipzig
RB Leipzig Fluch oder Segen
2006 unternahm Red Bull zum ersten Mal den Versuch, im Raum Leipzig Fuß zu fassen.


Entwicklungsverlauf von Rasenball Leipzig

2006 unternahm Red Bull zum ersten Mal den Versuch, im Raum Leipzig Fuß zu fassen. Das Objekt der Begierde war FC Sachsen Leipzig. Die
Übernahme war auf Grund von Fanprotesten und namesrechtlichen Differenz vom DFB untersagt worden. Der DFB befürchtete einen zu großen Einfluss vom Investor.

Red Bull entschloss sich einen Verein unterhalb der Regionalliga zu übernehmen, denn diese sind vom Lizensierungsverfahren des DFB´s nicht betroffen. Am 19.Mai 2009 wurde der eigenständige Verein Rasenball Leipzig oder kurz RB Leipzig gegründet. Man übernahm die Startrechte des Oberligisten SSV Markranstädt und nahm den Spielbetrieb zur Saison 2009/2010 auf. Des Weiteren wurden jeweils die ersten Mannschaften von vier Jugendteams des insolventen FC Sachsen Leipzig übernommen.

Der Aufstieg aus der Oberliga in die Regionalliga wurde im ersten Jahr mit 80 Punkten und einem Torverhältnis von 74:17 geschafft.

Trotz Aufstieg war das Jahr 2010 sehr turbulent für RB Leipzig. Im Januar trat der Präsident Andreas Sadlo zurück. Das Amt wurde von Dietmar Beierdorfer übernommen. Der dann einen Tag nach dem letzten Saisonspiel Trainer Tino Vogel, Co-Trainer Lars Weißenbergen und Sportdirektor Joachim Krug von ihren Aufgaben entband. Dies geschah auf Wunsch der Konzernführung in Person von Dieter Mateschitz. Denn Red Bull legte ab dem Zeitpunkt den Fokus auf Leipzig.

Mit Beginn der Regionalliga Saison 2010/2011 fanden die Spiele von RB Leipzig in der WM Arena von 2006 statt. Red Bull sicherte sich die Namensrechte des Stadions und benannte es in Red Bull Arena um. Seitdem wir d das Stadion regelmäßig von RB genutzt, dadurch wurde der Leerstand um ein drastisches verringert. Seit der WM hat die Nationalmannschaft dort zweimal gespielt. Für mich persönlich ist genau dieser Punkt der erste Segen für die Stadt Leipzig. Das alte Zentralstadion wurde für den Confed-Cup und die WM umgebaut und fand danach kaum noch Verwendung im Bereich Fußball! Red Bull hat dies geändert und
lockt, in den letzten Jahren vermehrt, Leute zum Fußball in die Red Bull Arena. Das schafft wiederum Arbeitsplätze was für die Region Leipzig nicht von
Nachteil sein kann.

In der Regionalliga Saison 10/11 wurde der Aufstieg verpasst und man tauschte erneut das komplette Trainer Team aus. Man konnte keinen
geringeren als Peter Pacult verpflichten. Dieser jedoch konnte die hohen Erwartungen auch nicht erfüllen und verpasste erneut den Aufstieg in die dritte Liga.


In Österreich wurde man langsam nervös und machte sich auf die Suche eines Experten für die Sportdirektor Position. Man wurde fündig und konnte keinen geringeren als Ralf Rangnick verpflichten, diese Personalie versprach alles was Red Bull sich wünschte, Experte beim Aufbau von Mannschaften, Erfahrung im Bereich Aufstieg aus unteren Spielklassen und jemand der exzellente Netzwerke im deutschen Fußball hat. Rangnick setzte Alexander Zorniger als Trainer ein dieser schaffte mit dem Team vorzeitig den Aufstieg in die Dritte Liga. Beim Heimspiel zumAufstieg, gegen die SF Lotte, konnte RB Leipzig einen Zuschauerrekord für die vierthöchste Spielklasse , mit 30.104 Zuschauern, aufstellen.

In der aktuellen Saison belegt RB Leipzig mit 36 Punkten und einem Torverhältnis 32:22 den zweiten Rang.

Jugendförderung und Trainingszentrum

Rasenball Leipzig begann 2010 mit dem Bau eines Trainingszentrums und mehrerer Rasen und Kunstrasenplätzen auf einer Fläche von 92.000 qm. Der Bau des Jugendinternats ist auch genehmigt und soll bis Ende des Jahres aufgenommen werden. RB legt gezielt Wert auf Jugendarbeit und Jugendförderung, denn die obengenannten Punkte sind zur Verbesserung der Jugendarbeit gedacht. Dazu wird so ein professionelles Umfeld geschaffen. Der Verein selbst rühmt sich mit diesen Punkten und vorallem mit der guten Jugendförderung, im aktuellen Kader steht kein Spieler aus der eigenen Jugend. Man sieht hier klar das der Verein um eine positive Außendarstellung bemüht ist aber schon an Punkten wie eigenen Jugendspielern im Kader der ersten Mannschaft scheitert. Der Sprung aus der zweithöchsten Spielklasse in der A-Jugend in die Dritte Liga ist einfach zu groß. Dazu kommt das die zweite Mannschaft nur in der Sachsenliga spielt und dort zwei mal den Aufstieg verpasst hat. Und genau an diesem Punkt muss etwas passieren. Jugendarbeit verstärken, die zweite Mannschaft mindestens in die Oberliga bringen um dort Jugendliche an die Härte und Geschwindigkeit zu gewöhnen.
Die U17 von RB Leipzig spielt momentan in der Jugend Bundesliga, dort wurde der Grundstein für erfolgreiche Jugendarbeit gelegt. Jedoch ist zu bemerken das der Großteil der Jugendlichen dazu gekauft wurden.



Aber die grundlegende Frage bleibt bestehen ist RB Leipzig ein Segen oder ein Fluch für die Region Leipzig?


Man sollte es differenziert sehen:

Klar Positiv ist es, das die Jugendarbeit und die Struktur im Leipziger Fußball verstärkt wurde. Des Weiteren wurde ein eher selten genutztes Stadion zur neuen Heimspielstätte und lockt regelmäßig 10.000 bis 12.000 Zuschauer zu Drittligaspielen. Zusätzlich entsteht im Osten Deutschland ein neuer möglicher Zweitligist der keine finanziellen Probleme hat, der kein Gewaltproblemhat oder durch seinen Standort eingeschränkt ist.


Die Stadt Leipzig braucht endlich wieder einen Bundesligisten! In diesem Fall wird es weder Lok Leipzig, noch Sachsen Leipzig oder Chemie
Leipzig sein. Es kann einzig und alleine RB Leipzig sein.


Man darf und sollte aber nicht vergessen das dies alles an einer Firma hängt und das ist Red Bull, was passiert wenn Red Bull merkt es geht nicht voran, wir schaffen den Sprung nicht in die Bundesliga? Ziehen sie sich zurück und hinterlassen ein riesiges Finanzielles Loch? Ich hoffe nicht! Denn sonst haben wir neben Lok und Chemie einen weiteren Verein der ohne Perspektive darsteht.

Was passiert mit den anderen Vereinen in Leipzig, die den Ost Fußball in den 70er und 80er geprägt haben? Verschwinden die in der Versenkung weil sich alles um RB sammelt? Es wäre eine Schande für den Fußball in Leipzig. Aber meiner Meinung nach unumgänglich. Denn auch vor RB war der Fußball in Leipzig in der Versenkung verschwunden!


Kommerz im Sport gehört dazu und wird immer wieder die Gemüter erhitzen! Gebt RB eine Chance und lasst euch überraschen was in den nächsten Jahren passiert!

ø 8.0
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
Max_Power
13.01.2014 | 21:55 Uhr
0
0
Max_Power : 
13.01.2014 | 21:55 Uhr
0
Max_Power : 
Danke schön, war mein erster Versuch im Blog Bereich
0
Karrramba
MODERATOR
13.01.2014 | 22:07 Uhr
3
0
Karrramba : 
13.01.2014 | 22:07 Uhr
0
Karrramba : 
Wird auf jeden Fall interessant wie sich das Ganze entwickelt.
Positiv ist zweifelsohne alles was dort rund um die Jugendarbeit passiert. Natürlich darf man auch nicht vergessen, was ein Verein wie RB Leipzig für die Region bedeuten kann.
Schöner Blog, Du sprichst hier die wichtigsten Dinge an und bringst vieles auf den Punkt. Hat Spaß gemacht zu lesen.
3
ausLE
MODERATOR
14.01.2014 | 00:23 Uhr
2
0
ausLE : 
14.01.2014 | 00:23 Uhr
0
ausLE : 
Als Unterstützer von RBL muss ich ja quasi auch mal einen Kommentar verfassen.

Als erstes Blogtechnisch:
Ist ja Dein erster Blog.
Also Struktur ist gut, Formatierung ebenso. Rechtschreibung - bitte nochmals querlesen!

Inhaltlich:
Großer Minuspunkt:
Es heißt Rasenballsport Leipzig!!
Wird aber bestimmt nicht das letzte mal sein, daß ich das sagen werde.

Aber, Du hast das Engagement von RB hier in LE gut zusammengefasst
Mit Franke haben wir einen Spieler aus LEipzig, dazu Frahn, Luge und (noch) Kammlot junge Spieler aus dem "Osten"
Ich wiederhole mich da gerne:
Wir haben hier in Sachsen definitiv Talente eines Ballack oder Sammer. Die müssen gefunden und gefördert werden. Und auch hier bleiben!
Das ist die Chance für das Projekt RBL ein Gesicht zu bekommen!

Zum Anderen. Was Red Bull anfasst hat Hand und Fuß! Siehe Wintersport, Formel 1 oder Baumgartner. Neben dem Trainingsgelände wurde seit letzter Woche ein Sportinternat direkt daneben gebaut. Dazu hat man an der DFB-Sportschule die Halle übernommen.

Ich kann mich zwar nicht anfreunden mit dem Spruch "Ab durch die Dritte", aber es sieht momentan gut aus.

An der Stelle nochmals Gute Besserung an unseren RV Müller!!!!

Das hier 2 Stammtischler auch Kommentaren abgegeben haben, finde ich richtig stark!
2
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 
Neueste Kommentare
WalterFrosch
Artikel:
Ich kann das ganze Rumgeeiere echte nicht verstehen. Der BVB hat bislang aus
25.06.2022, 12:59 Uhr - 1 Kommentare
Feuerfinger
Artikel:
Bayern hat genau ZWEI Samstag Spiele verloren. So oft hat Uli Sonntag früh a
25.06.2022, 12:54 Uhr - 4 Kommentare
borussiaDdortmund
Artikel: BVB: Borussia Dortmund kurz vor Verpflichtung von Ajax-Talent Prince Aning
Langfristig betrachtet ein sehr wichtiger Transfers bei uns. Aning bringt mi
25.06.2022, 12:53 Uhr - 12 Kommentare
Rookie_Pistons
Artikel: Borussia Mönchengladbach: Sportdirektor Roland Virkus verteidigt Trennung von Adi Hütter
Wir werden es sehen. Bayern, Dortmund, Leipzig sind da oben gesetzt. Lever
25.06.2022, 12:52 Uhr - 10 Kommentare
DiRk411
Artikel:
Klimpergeld in der NBA ist ne ganze Menge also kann ich der Aussage mit Euro
25.06.2022, 12:50 Uhr - 5 Kommentare
ajdin_09
Artikel: NBA News: Kyrie-Abgang? Kevin Durant spricht über Nets-Situation
Wird ganz spannend für nets diese Woche, kann in alle Richtungen gehen und n
25.06.2022, 12:49 Uhr - 14 Kommentare
CaptainMunich
Artikel: Eintracht Frankfurt verpflichtet Lucas Alario von Bayer Leverkusen
WTF? Abneigung gegen Götze? Wieso in aller Welt sollte ich die haben? :D Wie
25.06.2022, 12:35 Uhr - 24 Kommentare
PhilipRivers
Artikel: NHL - Stanley Cup: Colorado Avalanche vergeben gegen Tampa Bay Lightning ersten Matchball
Was für Tore Vasilevskiy im Moment kassiert ist für mich nur schwer zu fasse
25.06.2022, 12:33 Uhr - 7 Kommentare
Spoks_Geheimnis
Artikel: Nach Karriereende: Martin Hinteregger will für Heimatverein auf Torejagd gehen
Trikotnummer 18? Oder doch die 88?
25.06.2022, 12:30 Uhr - 19 Kommentare
TristeFigura
Artikel: Bundesliga: Das kosten Bier und Bratwurst in den deutschen Stadien 2022/23 - Seite 1
Die Wurst in Freiburg ist die Beste
25.06.2022, 12:30 Uhr - 3 Kommentare