Edition: Suche...
Freunde
Gruppen
Videos
Fotos
Favoriten
Von: JanDafeld
19.09.2014 | 2469 Aufrufe | 0 Kommentare | 0 Bewertungen Ø 0.0
#WM 2014 - Die Fußball-WM auf Twitter
Helden, Tippspielsieger, ARTE-Themenabende
#WM2014

Exakt 68 Tage liegt der vierte WM-Titel der deutschen Nationalmannschaft zurück und ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, oder ob einem die zwei Monate seitdem generell wie eine kleine Ewigkeit vorkommen. Natürlich erinnert man sich noch an Mario Götzes Siegtreffer im Finale und die Jubelstürme auf den Straßen, aber die generelle Atmosphäre des Turniers, die ich sogar in Deutschland wahrnehmen konnte Event-Fans hin, Event-Fans her ist wieder komplett verflogen.

Der Alltag ist eingekehrt, die Bundesliga hat wieder begonnen (nicht, dass ich mich beschweren würde) und die Nationalmannschaft tangiert mich doch wieder eher peripher.

Was also tun, um sich an die WM-Stimmung im Sommer 2014 wenigstens nochmal in Bruchstücken erinnern zu können? Sich alle Tore des Turniers anzugucken geht immer, klar, und auch so manches Video über den WM-Verlauf der deutschen Mannschaft hat mir durchaus auch einige Wochen nach dem Titel noch Gänsehaut verschaffen können Two Steps from Hell lassen grüßen.

Jetzt gibt es allerdings auch noch ein weiteres Medium, mit dem wir auf das aus deutscher Sicht wohl denkwürdigste Turnier dieses Jahrtausends zurückblicken können und zwar auf eine ganz andere Art. Ein Medium, das uns vor allem die Kleinigkeiten auf und neben dem Platz, die während der WM auch den Charakter des Wettbewerbs ausmachen, wieder näher bringt.

Die Rede ist von Björn Rohwers Buch "#WM2014". Wer sich ein bisschen in den sozialen Medien auskennt, der wird sich bei dem Titel denken können, dass dieses Werk irgendetwas mit Twitter (und ganz den Aufmerksamen wird auch aufgefallen sein, dass die WM 2014 wohl eine Rolle spielt) zu tun haben wird.

Und genauso ist es. Björn Rohwer hat mit seinem Buch die simple, aber in meinen Augen dennoch durchaus kreative, Idee umgesetzt, die Twitterwelt zwischen dem 12. Juni und dem 13. Juli in Buchform auf den Markt zu bringen. In knapp 1.000 Tweets wird der Verlauf der Weltmeisterschaft somit in dem Werk zusammengefasst. Der Autor selbst beschreibt das Leseerlebnis als "garantiert subjektiv, witzig und anders" und trifft den Nagel damit ziemlich auf den Kopf.

Es wird und kann wohl auch niemand alle Witze und Anspielungen in dem 244 Seiten starken Werk lustig finden. Aber genau das macht "#WM2014" wohl auch aus. Denn, Achtung, umgekehrte Logik: So ist wohl auch für jeden etwas dabei. Denn das Spektrum der Autoren ist groß und vielfältig. Auch Spox ist mehr als 30-mal vertreten, zudem durften auch die Mitglieder der Spox-Familie Fatih Demireli, Johannes Mittermeier und Patrick Völkner Teile zum Gesamtwerk beisteuern.

So kann man das gesamte Erlebnis des Turniers auf eine etwas andere Art nochmal erleben. Vom Eröffnungsspiel ("Und wieder gewinnt im Tippspiel die 19-jährige Praktikantin, die #CRO wegen der Panda-Maske mag") über den grandiosen 7:1-Halbfinalsieg über Brasilien ("seit dem heulenden Jungen mit der Brille beim 0:3 kann ich mich nicht mehr freuen") bis zum Titel ("Ihr seid Papst, wir sind Weltmeister") werden alle 64 Spiele des Turniers ausführlich gecovert, sodass man auch die kleineren und größeren Geschichten des Wettbewerbs einfach nachschlagen kann.

Ob es nun die in puncto Zweikampfführung eher unangenehmen Honduraner ("Wurde ja schon beim letzten Spiel angemerkt, aber die Kreisliga in Honduras muss echt die Hölle sein"), der Biss von Luis Suarez, bei dem die Supermarktkette "real" ("für alle, die gern Italienisch essen. Wir haben auch Spaghetti") twitterte, oder der Aufstieg von James Rodriguez zum Superstar, bei dem so mancher Twitter-User offenbar hellseherische Fähigkeiten bewies ("Der Gewinner der WM steht bereits fest: Der Berater von James") war, fast jede Anekdote der WM dürfte sich in "#WM2014" tatsächlich wiederfinden.

Selbst ohne große Hintergründe wissen die vielen Autoren im Buch durchaus zu unterhalten, sodass das gesamte Buch auch am Stück auch kurzweilig zu lesen sein kann wenn man mit dem stets sarkastischen und zynischen Humor von Tweets wie "Die Kollegin, die bei unserem WM-Tippspiel vorne liegt, fragt mich, ob Brasilien schon mal Weltmeister war" oder "Das Spiel besitzt bislang den Unterhaltungswert eines ARTE-Themenabends "Zwölftonmusik in der Mongolei"" etwas anfangen kann.

Wer sich immer noch nicht sicher ist, ob "#WM2014" für ihn (oder sie) das Richtige ist, dem soll zusätzlich gesagt sein, dass der gesamte Erlös einem guten Zweck, nämlich der Wasserinitiative "Viva con Aqua" zugutekommt. Wer bei den wenigen Auszügen in diesem Text allerdings bereits ins Schmunzeln gekommen ist und zusätzlich gerne nochmal die Kommentatorfreuden eines Bela Rethy (FRÄÄÄÄD, nein Fräd, Fred, Frett, Frätsch oder war es Fritt?) durchleben wollen würde, dem dürfte "'#WM2014" in jedem Fall ans Herz gelegt werden.

ø 0
Tags:
KOMMENTARE
Um bewerten und sortieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.
COMMUNITY LOGIN
Du bist nicht angemeldet. Willst Du das ändern?
Benutzername:
Passwort:
 

Wir aktualisieren unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzrichtlinie. Wir haben neue Community-Richtlinien zur Inhaltsnutzung - Verhaltenskodex eingeführt und mehr Informationen darüber bereitgestellt, wie wir Ihre Daten erheben und nutzen. Indem Sie unsere Website und unsere Dienste weiterhin nutzen, stimmen Sie diesen Aktualisierungen zu.
Neueste Kommentare
GelbRot
Artikel: WM 2022: Tite erklärt, warum Neymar gegen Kroatien erst den fünften Elfer für Brasilien schießen sollte
genau hier zeigt es sich doch warum der beste Schütze zum Schluss nicht viel
10.12.2022, 07:30 Uhr - 10 Kommentare
Btokay23
Artikel: NBA: Dallas Mavericks brechen ein in Schlussminute gegen Milwaukee Bucks - Luka Doncic frustiert
10/24 Freiwürfe ist NBA Rekord. Das schafft keiner
10.12.2022, 07:29 Uhr - 5 Kommentare
Mavs1893
Artikel: NBA, Gerüchte: Dallas Mavericks beschäftigen sich wohl mit Nerlens Noel
allein im letzten Viertel 10 verworfene Freiwürfe. Das war ja kollektives Ve
10.12.2022, 07:11 Uhr - 20 Kommentare
Baddy
Artikel: Lionel Messi schießt nach Argentiniens Sieg gegen die Niederlande bei der WM gegen Schiedsrichter Mateu Lahoz
Stimmt, hätten die einen vernünftigen Schiri dahingestellt hätte Paredes die
10.12.2022, 07:05 Uhr - 16 Kommentare
ChrisJochenFischer
Artikel: Formel 1: Calvin Lo und sein verrückter Plan mit Mick Schumacher
habe nun meine Rausch ausgeschlafen, sorry. Schön zu sehen, dass du dir selb
10.12.2022, 06:59 Uhr - 16 Kommentare
Suttrup
Artikel: FC Bayern München: Hohe Geldstrafe nach Unterbrechung durch Klima-Aktivisten
Die Leute werden immer bekloppter :-D
10.12.2022, 06:55 Uhr - 13 Kommentare
kingsize
Artikel: Niederlande - Argentinien 5:6 n. E.: Messi glänzt, Martinez hält! Albiceleste zittert sich ins Halbfinale
Paredes und Messi sollte nachträglich gesperrt werden so wie Frings 2006 nac
10.12.2022, 06:29 Uhr - 183 Kommentare
cherundolo10
Artikel:
@finale99: sehr gut zusammengefasst. wirklich eine augenweide ihm zuzuschaue
10.12.2022, 03:24 Uhr - 12 Kommentare
jajadeinemudda
Artikel:
Grand_J - hat Neuer dann wohl auch abgelegt in den letzten 4,5 Jahren.
10.12.2022, 02:44 Uhr - 5 Kommentare
öppes
Artikel: Nach Aus bei der WM: So könnte Spaniens Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2026 aussehen
selten so nen dummen Kommentar wie von Klaus gelesen
10.12.2022, 02:20 Uhr - 7 Kommentare