Cookie-Einstellungen

WWE - Elimination Chamber 2018, das Head-2-Head: Anyone but you, Roman!

Von Maurice Kneisel / Schlauchy
Der dreifache World Champ Roman Reigns (3. v.l.) geht als klarer Favorit in die Elimination Chamber.

Men's Elimination Chamber

Kneisel: Prinzipiell bin ich richtig heiß auf diese Ansetzung, denn bei der Matchart und den Beteiligten kann man eigentlich nur Vorfreude entwickeln. Prinzipiell, eigentlich... aber wie soll Spannung aufkommen, wenn man sich zu 99,99 % sicher ist, dass Roman Reigns den Sieg holen wird? Ich habe Roman immer gemocht und tue es nach wie vor, aber sein Push Richtung Titel kommt einmal mehr zu offensichtlich und wird nur wieder in einem Meer von Buhrufen für den Big Dog enden. Bei ihm wiederholen sich die immer gleichen Booking-Fehler leider Mal um Mal. In diesem Match stehen mit Braun Strowman, Finn Bálor, Seth Rollins, Elias und The Miz so viele talentierte Leute, selbst John Cena vs. Brock Lesnar würde ich um Längen lieber sehen, als einen Titelverlust mit Ansage gegen den aktuellen Superman. Natürlich geht die WWE nicht mit Brock vs. Miz oder Elias in ihren größten PPV, aber Strowman hätte es sich mehr als verdient, Finn würde für unglaublich viel Begeisterung sorgen und zwischen dem Beast und Seth ist noch eine gewaltige Rechnung offen. Um Bray zu zitieren: Anyone but you, Roman! Ich tippe, wie schon erfolglos beim Royal Rumble, auf Finn Bálor, weil ich nicht auf Roman setzen will und noch immer glaube, dass man mit dem Iren mehr vor hat. Wie steht es um deine Vorfreude auf den Main Event?

Schlauchy: Vorfreude ist bei mir schon aufgrund der Namen gegeben. Aber in allen anderen Punkten stimme ich dir komplett zu. Es ist einfach zu schade, dass Roman schon vor dem Match als Sieger feststeht und dadurch jegliche Spannung verpufft. Es erinnert stark an seinen Rumble-Sieg im Jahr 2015 und wird auch über drei Jahre danach die gleichen Reaktionen wie damals hervorrufen. Der Kerl ist gut und hat viel Ausstrahlung, leider macht man ihn mit diesem Booking immer weiter kaputt und zu einem zweiten John Cena aus der Zeit zu Beginn des Jahrzehnts. Bei meinem Tipp halte ich es mit dir, denn auf Roman tippen wäre zu langweilig. Für mich gibt es da allerdings nur einen Mann - Seth Rollins. Ich hoffe, dass Jordans Ausfall für ihn eine gewichtigere Rolle bei WrestleMania bedeutet. Verdient hat er sie alle Mal. Wie schön wäre Roman vs. Rollins oder Lesnar vs. Rollins. Egal wer, so lange nicht Reigns der Gegner von Brock in New Orleans wird, bin ich mit Sonntagnacht sehr zufrieden. Die Chance liegt allerdings bei maximal 0,0000001 Prozent.

Prognose

Schlauchy: Die Chamber ist eine meiner absoluten Lieblingsstipulationen und verleiht der Road to WrestleMania normalerweise noch einmal richtig Spannung. Leider ist das in diesem Jahr nicht der Fall, da die beiden Sieger der Chamber-Matches schon sicher erscheinen. Trotzdessen bin ich davon überzeugt, dass uns zwei Top-Matches erwarten. Es geht schließlich nicht nur um den Gewinner, sondern auch darum, welche WM-Fehden eingeleitet werden. Sehen wir Bayley vs. Sasha bei Mania? Gegen wen wird Seth fehden? usw. Doch die größte Erkenntnis der Card ist für mich, dass die Frauen mehr und mehr Spotlight erhalten. War es früher nur ein Pinkelpause-Match, so sind es nun zwei Main-Event-würdige Begegnungen und die Vertragsunterzeichnung des neuen Stars der Division. Die Frauen sind (berechtigterweise) auf dem Vormarsch und egal, was man von Ronda hält, durch sie wird die Division in absehbarer Zukunft auch nicht unwichtiger. Das freut das Wrestling-Herz. So kommt es auch, dass meine Vorfreude auf Sonntag von den Frauen herstammt. Ein vor drei Jahren noch unrealistisches Szenario.

Kneisel: Die Entwicklung der Frauen-Division, oder besser gesagt: die Entwicklung der Darstellung der Frauen in der WWE in den letzten Jahren ist einfach unglaublich und kann nicht ausgiebig genug gefeiert werden. Das gilt umso mehr, wenn man schaut, wieviel Potential man mit Ember Moon, Nikki Cross, Kairi Sane, Shayna Baszler, Bianca Belair oder Rhea Ripley derzeit noch in der Hinterhand hat, um nur ein paar Namen zu nennen. Als alter SHIMMER-Fan hätte ich mir noch vor wenigen Jahren nie im Leben erträumen lassen, dass die WWE eines Tages Frauen die Chance geben würde, sich derart zu beweisen. Entsprechend freue ich mich auch auf beide Matches riesig und sehe die Chamber zudem bei weitem nicht so unspannend wie du. Bei den Männern leider schon, doch dank der bockstarken Besetzung freue ich mich trotzdem sehr darauf. Alleine schon für Braun und Elias, die in den letzten Wochen Raw absolut dominiert haben, lohnt sich das Einschalten. Dazu dann noch die Spannung rund um Rouseys Vertragsunterzeichnung - erfahren wir bereits, wer ihre WrestleMania-Gegnerin wird oder nimmt sie vielleicht sogar am Titelmatch teil? Das Potential von Elimination Chamber ist riesig, hoffentlich macht die WE auch etwas draus!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung