Cookie-Einstellungen
NHL

Bandscheiben-OP bei Oilers-Goalie Khabibulin

SID
Nikolai Khabibulin gab sein NHL-Debüt in der Saison 1994/1995 bei den Winnipeg Jets
© Getty

Die Edmonton Oilers können in der regulären NHL-Saison nicht mehr auf Nikolai Khabibulin zurückgreifen. Der Goalie hat einen Bandscheibenvorfall erlitten und fällt drei Monate aus.

Routinier Nikolai Khabibulin wird in der laufenden NHL-Saison voraussichtlich nicht mehr ins Tor der Edmonton Oilers zurückkehren. Der Russe hat einen Bandscheibenvorfall erlitten und muss operiert werden. Der 37-Jährige wird knapp drei Monate ausfallen und könnte damit erst wieder in den Playoffs zum Einsatz kommen.

Allerdings hat Edmonton als Tabellenletzter der Western Conference bereits 16 Punkte Rückstand auf Platz acht und damit nur noch theoretische Chancen auf den Einzug in die Playoffs. Geschieht kein Wunder, endet die Spielzeit für die Kanadier am 11. April in Anaheim.

In der aktuellen Saison kam Khabibulin bislang 18 Mal zum Einsatz und kassierte durchschnittlich 3,03 Gegentore. Sein letztes Spiel absolvierte der viermalige Allstar, der 2004 mit den Tampa Bay Lightning den Stanley Cup gewann, am 16. November.

Geldstrafe für Alexandre Burrows

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung