Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Isaac Bonga empfiehlt sich mit weiterer starker Leistung in der G-League für die Raptors

Von Philipp Schmidt
Bonga konnte in der G-League auf sich aufmerksam machen.

Isaac Bonga hat für Torontos Farmteam Raptors 905 eine weitere starke Leistung gezeigt und sich für Einsatzzeit in der NBA empfohlen. Gegen die Long Island Nets kam der Guard auf 30 Punkte und traf 10 seiner 16 Würfe, die 110:114-Niederlage konnte er aber auch nicht verhindern.

Bonga versenkte 3 von 6 Dreiern, alle seine 4 Freiwürfe und schnappte sich zudem 8 Rebounds, 5 davon am offensiven Brett. Immer wieder attackierte er den Korb und schloss dort hochprozentig ab. Für den Sieg reichte es allerdings nicht, obwohl die 905ers knapp drei Minuten vor Schluss noch mit 110:102 führten. Die letzten 12 Punkte gingen auf das Konto der Nets, Bonga nahm keinen Abschluss mehr.

Überragender Mann beim Gewinnerteam war Cameron Thomas, der das Spiel mit 46 Punkten (17/32 FG) beendete. In den Schlussminuten traf er drei Würfe in Folge und blieb auch an der Freiwurflinie eiskalt. Brooklyn hatte den Guard im vergangenen Draft an Position 29 gepickt, in der NBA ist der 19-Jährige über zehn Einsätze mit durchschnittlich 5,5 Minuten noch nicht hinausgekommen.

Bei den Raptors erhielt Bonga letztlich zu wenig Unterstützung, die besten Scorer nach dem Deutschen waren Reggie Perry (20), Kevon Harris (15) und Obediah Noel (14). In bisher vier Spielen für das G-League-Team kommt Bonga auf 22,8 Punkte, trifft 55 Prozent aus dem Feld, 42,9 Prozent aus der Distanz und kommt zudem auf 9,5 Rebounds und 3,3 Assists. Die Saison in der Entwicklungsliga wurde am 5. November mit dem so genannten Showcase Cup eröffnet, einem 14-Spiele-Turnier, das kurz vor Weihnachten abgeschlossen wird. Am 27. Dezember beginnt dann die Regular Season.

Bonga: Vertrag garantiert - Konkurrenz groß

Bonga schloss sich im August den Toronto Raptors an, nachdem die Wizards nach zwei Jahren das Qualifying Offer zurückzogen und ihn somit zum Unrestricted Free Agent machten. 2018 war er von den Los Angeles Lakers in der zweiten Runde an Position 29 gedraftet worden. Im Oktober war dann klar, dass Bonga den Roster Cut überstanden hat und sein Vertrag somit garantiert ist.

Aufgrund der großen Konkurrenz auf dem Flügel mit Pascal Siakam, O.G. Anunoby, Nr.4-Pick Scottie Barnes oder auch Yuta Watanabe war Bonga bisher erst dreimal bei Kurzeinsätzen für die Kanadier in der NBA aktiv, nie waren es mehr als drei Minuten. Etwas mehr Spielpraxis konnte er in der Preseason sammeln und sich zumindest für einen Vertrag empfehlen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung