Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Andre Drummond wird nicht mehr für die Cleveland Cavaliers spielen - Trade zu den Toronto Raptors?

Von SPOX
Andre Drummond hat keine Zukunft mehr bei den Cleveland Cavaliers.

Andre Drummond wird nicht mehr für die Cleveland Cavaliers auflaufen und soll nach übereinstimmenden Medienberichten bis zur Deadline am 25. März getradet werden. Als heißer Kandidat für den Center gelten die Toronto Raptors, aber auch Brooklyn und Dallas sollen interessiert sein.

Wie Adrian Wojnarowski und Brian Windhorst (beide ESPN) berichten, haben die Cavs Jarrett Allen zum Starter auf der Fünf ernannt, während Drummond nicht mehr für Cleveland spielen wird und sich ein neues Team suchen kann. Der 27-Jährige darf weiter mit der Mannschaft reisen und trainieren, wird aber nicht mehr auf dem Spielberichtsbogen geführt.

Auf diese Vereinbarung einigten sich das Team, Drummond und dessen Berater Jeff Schwartz. Laut ESPN gibt es jedoch noch keine ernsthaften Gespräche mit anderen Teams. Der Center wurde schon am Vorabend bei den Golden State Warriors nicht eingesetzt, als Grund der Absenz wurde "Schonung" im Boxscore angegeben.

Drummond, der erst im vergangenen Februar für einen Zweitrundenpick sowie die auslaufenden Verträge von John Henson und Brandon Knight aus Detroit gekommen war, hat noch einen Vertrag bis zum Sommer, der ihm 28,8 Millionen Dollar einbringt.

Drummond-Trade: Erste Gespräche mit Detroit

Laut Shams Charania (The Athletic) sind vor allem die Toronto Raptors am besten Rebounder der NBA interessiert, die Exil-Kanadier suchen dringend nach Verstärkung im Frontcourt, da weder Aron Baynes noch Alex Len (inzwischen entlassen) nach den Abgängen von Serge Ibaka (Clippers) und Marc Gasol (Lakers) überzeugen konnten.

So soll es in den vergangenen Tagen Gespräche zwischen Cleveland und Toroton gegeben haben, was auch Josh Lewenberg (TSN) bestätigte, aber einschränkte, dass diese nur lose gewesen seien.

Dallas Mavericks auch an Drummond interessiert

Doch laut Charania sollen sich auch die Brooklyn Nets und die Dallas Mavericks mit dem früheren All-Star beschäftigen, beide Teams werden vermutlich aber nur auf dem Buyout-Markt eine Chance auf Drummond haben, wenn bis dahin kein Trade für den Big Man gefunden wird. Sollte dies passieren, könnten auch Portland und die Los Angeles Lakers mögliche Optionen sein.

Drummond spielte in dieser Saison in 25 Partien und legte dabei für die Cavs 17,5 Punkte, 13,5 Rebounds, 2,6 Rebounds, 1,6 Steals sowie 1,2 Blocks bei einer Quote von 47,4 Prozent aus dem Feld und knapp 60 Prozent von der Freiwurflinie auf.

Andre Drummond: Seine Statistiken in der NBA

SaisonTeamSpielePunkteFG%FT%ReboundsBlocks
12/13Pistons607,960,837,17,61,6
13/14Pistons8113,562,341,813,21,6
14/15Pistons8213,851,438,913,51,9
15/16Pistons8116,252,135,514,81,4
16/17Pistons8113,653,038,613,81,1
17/18Pistons7815,052,960,516,01,6
18/19Pistons7917,353,359,015,61,7
19/20Pistons/Cavs5717,753,357,515,21,6
20/21Cavs2517,547,459,713,51,2
Werbung
Werbung