Suche...
NBA

NBA - Reaktionen auf den Coronavirus-Fall in der NBA: "Klingt wie ein Film"

Von SPOX
Mark Cuban reagierte auf den ersten Fall von Coronavirus in der NBA geschockt.

Die NBA hat die Saison 2019/20 nach einem Fall von Coronavirus unter den Spielern bis auf weiteres unterbrochen. Mavs-Besitzer Mark Cuban reagierte geschockt.

SPOX hat die ersten Reaktionen nach der Erkrankung von Jazz-Center Rudy Gobert gesammelt.

Mark Cuban (Besitzer der Dallas Mavericks) über ...

... seine erste Reaktion: "Das ist verrückt, das kann nicht wahr sein. Das schien nicht im Bereich des Möglichen. Das klingt mehr wie ein Film anstatt wie die Realität."

... über die möglichen Konsequenzen nach dem Treffen des Board of Governors: "Ich bin kein Experte und ich versuche kein Experte zu sein. Unser Plan war es, das der NBA zu überlassen. Sie haben mit den Spezialisten der Gesundheitsorganisationen gesprochen."

... die Entscheidung der NBA: "Ich vertraue der NBA. Es geht nicht um Basketball oder Geld. Wenn diese Sache so sehr explodiert, dass auf einmal Spieler oder andere es haben, dann denkst du an deine Familie. Man hat es in den anderen Ländern gesehen, aber jetzt wird es persönlich, man sieht, wie es näherkommt. Fassungslosigkeit ist nicht das richtige Wort, es ist einfach verrückt."

... die Sorgen um seine Mannschaft: "Es geht nicht nur um das Team, es geht um dieses Land und das Leben generell. Jetzt wo wir keine Spiele mehr haben, mache ich mir Sorgen um die vielen Menschen, die hier auf Stundenbasis arbeiten. Wir werden für sie ein Programm auf die Beine stellen."

... wie es nun weitergehen könnte: "Das könnte für wer weiß wie lange das letzte Spiel sein. Aber das ist viel größer als nur die NBA. Hoffentlich kriegen wir wieder eine Saison, denn das würde bedeuten, dass wir die Situation klären konnten und es nicht mehr so ein großes Problem für dieses Land und die gesamte Welt ist. Das ist das Wichtigste."

Coronavirus-Fall in der NBA - Statement der Utah Jazz:

"Kurz vor dem Tip-Off des Utah-Oklahoma-City-Spiels kam das vorläufige, positive Testergebnis zurück. Daraufhin wurde von der NBA die richtige Entscheidung getroffen, das Spiel abzusagen. Als beschlossen wurde, dass der Spieler getestet wird, haben wir sofort das Ligabüro informiert. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Spieler und unserer Organisation und die der gesamten Liga stand in unseren Diskussionen an erster Stelle.

Wir arbeiten eng mit dem CDC (Center for Disease Control and Prevention, Anm. d. Red.), den Offiziellen der Bundesstaaten Oklahoma und Utah und der NBA zusammen, um festzulegen, wie es weitergeht. Das betroffene Individuum wird in Oklahoma City betreut. Gemeinsam mit der NBA werden wir zur gegebenen Zeit ein Update geben."

Evan Fournier (Orlando Magic) über ...

... den Gesundheitszustand von Rudy Gobert: "Habe gerade mit Rudy telefoniert: Es geht ihm gut. Lasst uns nicht in Panik ausbrechen. Ich liebe euch alle."

Luka Doncic (Dallas Mavericks) über ...

... die aktuellen Entwicklungen: "2020 ist ein sehr schlechtes Jahr! Bleibt in Sicherheit, Leute!"

LeBron James (Los Angeles Lakers) über ...

... die Unterbrechung der Saison: "Man, wir sagen Sportveranstaltungen ab, Schule, Arbeit und so weiter. Was wir wirklich abbrechen müssen ist 2020! Das waren harte drei Monate. Gott segne euch und bleibt in Sicherheit."

Erik Spoelstra (Heat-Coach) über ...

... die Entscheidung der NBA: "Die Liga hat angemessen reagiert. Es hat den Anschein gemacht, als ob es jeden Tag neue Entwicklungen gab."

Charlie Amato (Spurs-Shareholder) über ...

... den Coronavirus-Fall in der NBA: "Das ist einfach ein Schock. Für mich, für die Liga, für die Spurs-Organisation. Wir müssen die Gesundheit unserer Fans beachten, am Ende sind die Resultate der Spiele oder das Geld zweitrangig."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung