Suche...
NBA

NBA, Warriors: Saisonaus für Stephen Curry? Golden State weist Bericht zurück

Von SPOX
Stephen Curry wird den Golden State Warriors mehrere Monate fehlen - mindestens.

Am Freitag wurde in einem Bericht des Bleacher Report angedeutet, dass Stephen Curry mit seiner gebrochenen Hand womöglich die gesamte Saison verpassen könnte. Die Golden State Warriors zeigten sich von dieser Meldung allerdings irritiert.

In dem Bericht hatte Journalist Ric Bucher angedeutet, dass die Verletzung schlimmer sei, als es zunächst angenommen wurde, als Golden State einen Zeitplan von rund drei Monaten Ausfallzeit verkündet hatte. Dies wurde von den Warriors jedoch zurückgewiesen.

Gegenüber dem San Francisco Chronicle wurde eine Warriors-Quelle zitiert: "Das ist völliger Unsinn. Wie wir gesagt haben, wird er in drei Monaten erneut evaluiert, und dann sehen wir weiter. Es gibt Stand jetzt keinen Grund, warum er in dieser Saison nicht mehr spielen können sollte."

Stephen Curry: Journalist rudert zurück

Auch Head Coach Steve Kerr sagte später, er habe "keine Ahnung", wo dieser Bericht herkomme, und am Plan für Curry habe sich nichts geändert. Bucher selbst schrieb dann auf Twitter, dass die Verletzung zwar schlimmer sei als angenommen, dass aber der Grund, warum Curry die gesamte Saison verpassen könnte, eher sportlicher Natur sei, da die Warriors in drei Monaten womöglich nichts mehr mit dem Playoff-Rennen zu tun haben werden.

Currys Hand war am vorigen Freitag operiert worden, nachdem er sich im Spiel gegen die Phoenix Suns einen Bruch zugezogen hatte. Da bei den Warriors auch Klay Thompson lange ausfällt und derzeit auch noch die wichtigsten Big Men Draymond Green und Kevon Looney ausfallen, erwartet mittlerweile kaum noch jemand eine starke Saison des Teams, das zuletzt fünfmal in Serie die Finals erreichte.

Nach der Niederlage gegen die Timberwolves am Freitag steht Golden State derzeit bei einer 2-7-Bilanz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung