Cookie-Einstellungen
Olympia

Olympia: Britinnen gewinnen Curling-Gold

SID
Die britischen Curlerinnen haben dem Vereinigten Königreich die erste Goldmedaille beschert.

Die britischen Curlerinnen haben dem Vereinigten Königreich am Schlusstag der Olympischen Spiele in Peking die erste Goldmedaille beschert. Das Team um Skip Eve Muirhead setzte sich im Finale überraschend deutlich mit 10:3 gegen Japan durch. Nach dem Sieg in Salt Lake City 2002 ist es für Großbritannien der zweite Olympia-Triumph im Frauen-Curling.

Die Britinnen hatten im Halbfinale gegen Pyeongchang-Olympiasieger Schweden für eine große Überraschung gesorgt. Auch Japan war gegen die favorisierte Schweiz der unerwartete Einzug ins Endspiel gelungen. Im Spiel um Gold ebnete Großbritannien, das ausschließlich von Schottinnen repräsentiert wurde, ein starkes siebtes End (4:0) den Weg zum Titel. Bronze ging an die Schwedinnen.

Bei den Männern hatte Großbritannien am Samstag den ersten Olympiasieg seit 1924 knapp verpasst. Das Team um Skip Bruce Mouat unterlag Weltmeister Schweden mit 4:5 nach Extra-End. Damit sorgten die Curlerinnen und Curler für die einzigen britischen Medaillen in Peking. Rekord-Olympiasieger Kanada holte gegen die USA Bronze. Ein deutsches Team war in China nicht dabei.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung