Cookie-Einstellungen
Boxen

Rolle rückwärts: Tyson Fury steigt erst 2021 wieder in den Ring

Von SPOX
Tyson Fury wird 2020 nicht mehr boxen.

Tyson Fury hat via Twitter verkündet, dass er erst 2021 wieder in den Ring steigen werde. Zuvor hieß es noch, dass er am 5. Dezember gegen den Magdeburger Agit Kabayel antreten würde.

"Der Gypsy King wird 2021 zurückkehren. Nur diejenigen, die mich seit meinem Comeback 100-prozentig unterstützt haben, werden mit mir den Ruhm ernten", schrieb Fury.

In der vergangenen Woche hatte noch Fury-Promoter Frank Warren gegenüber Talk Sport angekündigt, dass Fury am 5. Dezember gegen den Magdeburger Agit Kabayel antreten würde. Die Pläne durchkreuzte aber Deontay Wilder. Die Wilder-Seite hatte umgehend mit einer Klage gedroht, da die Verträge eine Trilogie vorsehen.

Aufgrund der Coronaeinschränkungen in den USA und einer Bizeps-OP von Wilder wird ein Kampf in diesem Jahr nicht zustande kommen. Fury darf aber die Kampfserie gegen Wilder nicht unterbrechen. Der Engländer hatte seinen WBC-Titel im Februar gegen Wilder gewonnen, nachdem das erste Duell 2018 mit einem Unentschieden geendet hatte.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung