Boxen

Mayweather: 15-Mio-Angebot für McGregor

Von SPOX
Floyd Mayweather unterbreitete Conor McGregor wohl ein Fight-Angebot

Im Ringen um einen möglichen Mega-Fight zwischen Ex-Box-Champ Floyd Mayweather und UFC-Star und Enfant Terrible Connor McGregor gab der Boxer jetzt an, dass es Gespräche gegeben habe. Dabei im Fokus: Das liebe Geld - und zwar enorme Summen.

Im ESPN-Format First Take hat Mayweather verraten, dass er McGregor 15 Millionen Dollar angeboten habe, wenn der gegen ihn in den Boxring steige. "Gespräche zwischen uns haben stattgefunden, aber sie waren nicht sehr erfolgreich", erklärte Mayweather, der seit September 2015 nicht mehr gekämpft und seine Boxkarriere eigentlich ungeschlagen beendet hat.

"Dabei erzählt McGregor jedem, der es hören will, dass er den Kampf möchte", zitiert ihn ESPN weiter. "Holt ihn zum Boxen und dann zeige ich ihm, was Sache ist." Seine eigene Börse sei allerdings nicht verhandelbar. "Sie wissen, was meine Summe ist. Meine Summe sind garantierte 100 Millionen Dollar. Wir sind bereit, ihm 15 Millionen Dollar zu zahlen, und dann teilen wir den Rest der Pay-per-View-Einnahmen." Dabei handle es sich um ein gutes Angebot: "Wir sind die größere Attraktion und ich bin mir sehr sicher, er hat in einem MMA-Fight noch keine zwei Millionen gemacht. Wie kann ein Kämpfer da über 20 Millionen nachdenken?" fragte er selbstbewusst.

McGregor, der gerade eine Pause in der UFC einlegt, weil er im Mai zum ersten Mal Vater werden wird, hatte seinerseits über die Presse 100 Millionen Dollar für einen Kampf gegen Mayweather gefordert. Der war dennoch optimistisch: "Das einzige, an dem ich wahrscheinlich interessiert bin, ist der Conor McGregor Fight."

Alles zum Boxen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung