Cookie-Einstellungen
Basketball

Wernthaler beerbt Szittya als Nationaltrainer

SID
Nationalspielerin Dorothea Richter (v.) wird künftig von Bastian Wernthaler trainiert
© Getty

Wie der DBB am Montag mitteilte, tritt Frauen-Nationaltrainer Imre Szittya aus privaten Gründen von seinem Amt zurück. Nachfolger wird Bastian Wernthaler.

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Frauen hat einen neuen Bundestrainer. Wie der Deutsche Basketball-Bund (DBB) am Montag mitteilte, tritt Bastian Wernthaler mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Imre Szittya an.

Der gebürtige Ungar gibt nach der verpassten direkten Qualifikation für die EM 2011 den Posten aus privaten Gründen auf. Szittya lenkte seit 2006 die Geschicke der DBB-Frauen, zuvor war er drei Jahre als Frauen-Assistenztrainer tätig.

EM-Quali steht bevor

Im Juni wartet auf den neuen Bundestrainer Bastian Wernthaler bei der zusätzlichen EM-Qualifikationsrunde, in der Deutschland auf Belgien, Italien, Rumänien und Serbien trifft, die erste Herausforderung.

"Die Ausgangslage ist schwierig, dennoch bin ich überzeugt, dass wir eine gute Chance haben, uns für die Europameisterschaft zu qualifizieren", sagte Wernthaler, der in diesem Sommer die U20-Nationalmannschaft der Frauen betreute.

Bastian Wernthaler ist seit langer Zeit im Frauen-Basketball tätig. Der 34 Jahre alte Rechtsanwalt arbeitete unter anderem als Cheftrainer in der Frauen-Bundesliga beim MTSV Schwabing und München Basket und ist Mitglied der Trainer-Ausbilder-Teams des Bayerischen Basketball-Verbandes.

Wolfgang Hilpert, der DBB-Vizepräsident für Leistungssport, dankte seinem Vorgänger Szittya für seinen langjährigen Einsatz: "Wir respektieren die Entscheidung von Imre und danken ihm für seine langjährige Arbeit für den Damen-Basketball in Deutschland, den er in den letzten Jahren entscheidend geprägt hat."

Basketball-WM in Tschechien: US-Frauen holen den WM-Titel

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung