Cookie-Einstellungen
Handball

THW Kiel gewinnt Derby-Krimi in Flensburg - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Der THW Kiel hat seine letzte theoretische Chance auf die deutsche Handball-Meisterschaft gewahrt. Der Rekordmeister gewann das 106. Landesderby bei der SG Flensburg-Handewitt mit 28:27 (13:12), damit kann sich Tabellenführer SC Magdeburg frühestens in der kommenden Woche den Titel sichern.

6.300 Zuschauer erlebten in der ausverkauften Flens-Arena eine ausgeglichene erste Halbzeit. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, die Partie wogte hin und her. Die Gäste hatten dabei Startschwierigkeiten und kamen erst in der sechsten Minute zu ihrem ersten Treffer.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Begegnung bis in die Schlussphase hinein völlig offen. Erst nachdem die Gastgeber zwei Sekunden vor Schluss mit ihrem letzten Wurf scheiterten, war das Spiel entschieden. Für die Zebras war es der erste Sieg beim Erzrivalen seit fünf Jahren.

"Dieser Sieg fühlt sich sehr gut an. Wir haben aber auch sehr gut verteidigt", sagte THW-Trainer Filip Jicha, der sich mit seiner Mannschaft erst am Donnerstag in der Champions League für das Final Four in Köln qualifiziert hatte, am Sky-Mikrofon. Der Tscheche versprach seinen Spielern einen freien Montag.

Mittendrin im Kampf um die beiden Champions-League-Plätze sind auch weiterhin die Füchse Berlin. Der Tabellendritte setzte sich mit 31:25 (22:18) beim HC Erlangen durch.

Handball - SG Flensburg-Handewitt vs. THW Kiel: Der Endstand

HeimEndstandAuswärts
SG Flensburg-Handewitt27:28THW Kiel

Handball Bundesliga: THW Kiel gewinnt in Flensburg 28:27 - Der Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Der THW Kiel fährt in Flensburg einen immens wichtigen Derbysieg ein und bleibt im Rennen um den zweiten Champions League-Platz in der Pole Position. Für Flensburg geht hingegen eine Horrorwoche zu Ende: Nach dem Aus gegen Barcelona in der aktuellen Königsklassensaison wird die SG in der kommenden Spielzeit zum ersten Mal seit 2010 höchstwahrscheinlich nur in der European League antreten. Dabei hätte das Spiel heute gut und gerne in beide Richtungen kippen können, beide Mannschaften verbuchten starke Phasen. Das Torhüterduell entschied sogar Kevin Möller für sich.

SG Flensburg-Handewitt vs. THW Kiel: Handball Bundesliga Jetzt im Liveticker - Spielende

60.: Jim Gottfridsson setzt zu hoch an, Kiel gewinnt!

60.: Drei Freiwürfe in Folge holt die SG heraus. Allerdings läuft ihnen die Zeit davon, vier Sekunden stehen nur noch auf der Uhr!

60.: 40 Sekunden vor Ende ruft Maik Machulla seine Schützlinge zu sich. Unter normalen Umständen sollte nur noch der Ausgleich drin sein.

59.: Tor für THW Kiel, 27:28 durch Sander Sagosen. Der zehnte Treffer von Sander Sagosen ist enorm wichtig. Das Spiel nähert sich dem Ende zu und beide Trainer haben noch eine Auszeit zur Verfügung.

59.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:27 durch Mads Mensah Larsen

58.: Tor für THW Kiel, 26:27 durch Harald Reinkind. Wieder dauert es lange, dann steigt Harald Reinkind doch noch hoch und trifft links neben den Pfosten.

57.: Filip Jicha bleibt dabei, greift auch in der Schlussphase weiter im Sieben-gegen-Sechs ein. Seine Schützlinge tun sich offensiv aber gerade schwer.

58.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:26 durch Jim Gottfridsson. Aus der Tiefe trocken in das rechte Winkeleck!

57.: Tor für THW Kiel, 25:26 durch Patrick Wiencek. Flensburg rückt weit heraus und so finden die Zebras doch noch die Lücke.

57.: In Unterzahl nimmt der THW im eigenen Angriff sehr viel Zeit von der Uhr. Der Arm geht hoch.

55.: Tor für THW Kiel, 25:25 durch Sander Sagosen. Dreimal in Folge hat Kevin Möller gegen Sander Sagosen pariert. Und was macht Maik Machulla? Bringt Benjamin Buric für den Siebenmeter. Der Trainer wird es wissen.

55.: 2 Minuten für Simon Hald (SG Flensburg-Handewitt)

55.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:24 durch Jim Gottfridsson

54.: Tor für THW Kiel, 24:24 durch Niclas Ekberg. Übrigens würde auch ein Remis für Magdeburg reichen, um gegen Hamburg die Meisterschaft festzurren zu können.

53.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:23 durch Marius Steinhauser

53.: Hampus Wanne fällt in der Vorwärtsbewegung ohne gegnerische Bedrängnis die Kugel aus der Hand.

52.: Nicht nur Kevin Möller, sondern auch Niklas Landin ist in dieser Phase on fire. Was packt er da für einen Reflex aus, wischt die Kugel mit dem linken Arm über den Kasten!

51.: Tor für THW Kiel, 23:23 durch Harald Reinkind

51.: Sollte Flensburg heute gewinnen, könnte sich Magdeburg bereits über die Meisterschaft freuen. Unterdessen führt Berlin mit fünf Toren in Erlangen, schlechte Neuigkeiten also sowohl für die SG als auch für den THW.

51.: Kevin Möller mit der nächsten Parade gegen Sander Sagosen. Zum dritten Mal scheitert der Norweger nun schon am Dänen!

50.: Filip Jicha nimmt die Auszeit und beruhigt seine Schützlinge: ´Wir haben elf Minuten. Habt Spaß!´

49.: Auch Duvnjak scheitert an Möller. Frederik Adam visiert sofort das leere Tor an, wirft jedoch drüber.

48.: Domagoj Duvnjak und Mads Mensah Larsen rauschen mit den Köpfen zusammen. Derby zum Trotz entschuldigen sich beide im Anschluss beieinander.

48.: Lange findet Kiel trotz eines Feldspielers mehr keine Lücke. Dann wird Patrick Wiencek in den Kreis geschickt, bleibt aber an Kevin Möller hängen!

47.: Tor für THW Kiel, 23:22 durch Miha Zarabec

47.: Mads Mensah Larsen streckt in der Luft beide Arme aus, es gibt aber nur Freiwurf.

46.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:21 durch Marius Steinhauser

45.: Tor für THW Kiel, 22:21 durch Harald Reinkind

45.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:20 durch Marius Steinhauser

45.: Auf der Gegenseite scheitert Sander Sagosen erneut an Kevin Möller. Das Spiel kippt zurzeit wieder zugunsten der SG!

44.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:20 durch Johannes Golla. In Überzahl geht Flensburg nach langer Zeit wieder in Führung.

43.: Harald Reinkind trifft wieder nur das Außennetz. Der ehemalige Rhein-Neckar Löwe wartet heute noch auf sein erstes Tor!

43.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:20 durch Hampus Wanne

42.: 2 Minuten für Sander Sagosen (THW Kiel). Der Norweger setzt in der Abwehr leicht den Ellenbogen ein.

41.: Wieder findet der Block kein Mittel gegen Sander Sagosen, diesmal kann Kevin Möller abe im Spagat parieren!

40.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:20 durch Marius Steinhauser

40.: Tor für THW Kiel, 18:20 durch Miha Zarabec. Die Flensburger Defensive hat im Laufe des Spiels deutlich nachgelassen und steht beim schnellen Antritt von Miha Zarabec völlig im Schilf. Womöglich spielen da auch die Reisestrapazen nach dem Spiel in Barcelona eine Rolle.

39.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:19 durch Johannes Golla. Domagoj Duvnjak kommt nicht entscheidend an den Kreisläufer heran.

39.: Tor für THW Kiel, 17:19 durch Sander Sagosen

39.: Maik Machulla tauscht erneut auf der Torhüterposition. Kevin Möller ist stark in die Partie gestartet, konnte in den letzten Minuten aber auch nicht viel ausrichten.

38.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:18 durch Jim Gottfridsson

37.: Tor für THW Kiel, 16:18 durch Sander Sagosen

37.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:17 durch Jim Gottfridsson

36.: Tor für THW Kiel, 15:17 durch Sander Sagosen

36.: 2 Minuten für Marius Steinhauser (SG Flensburg-Handewitt)

35.: Nun können sich beide Torhüter wieder auszeichnen. Allerdings begeht Marius Steinhauser in der Wurfbewegung das Foul.

34.: Tor für THW Kiel, 15:16 durch Sander Sagosen. Was für ein Tempo gerade in der Partie, unglaublich!

35.: Nun können sich beide Torhüter wieder auszeichnen. Allerdings begeht Marius Steinhauser in der Wurfbewegung das Foul.

34.: Tor für THW Kiel, 15:16 durch Sander Sagosen. Was für ein Tempo gerade in der Partie, unglaublich!

34.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:15 durch Marius Steinhauser

33.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:15 durch Johannes Golla

33.: Tor für THW Kiel, 13:15 durch Miha Zarabec

32.: 7-Meter verworfen von Hampus Wanne (SG Flensburg-Handewitt)Schon kippt das Momentum wieder zugunsten der Kieler. Hampus Wanne visiert das Standbein an, Niklas Landin wechselt aber noch einmal!

32.: Tor für THW Kiel, 13:14 durch Sander Sagosen

32.: Wieder kommt Kiel nicht durch! Miha Zarabec wird von Mads Mensah Larsen geblockt.

31.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:13 durch Marius Steinhauser. Erst verwirft Patrick Wiencek, dann ist Marius Steinhauser im direkten Gegenzug zur Stelle!

SG Flensburg-Handewitt vs. THW Kiel: Handball Bundesliga Jetzt im Liveticker - Beginn 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Der THW Kiel führt zur Pause mit einem Tor Vorsprung in Flensburg. Die Zebras erwischten einen holprigen Start, mussten rund fünf Minuten auf das erste Tor warten. Niklas Landin hielt die Kieler aber mit zahlreichen Paraden im Spiel, mit der Zeit fanden die Jicha-Schützlinge dann auch ein Mittel gegen die Flensburger Abwehr. Der überraschend für die Startmannschaft nominierte Nikola Bilyk war der Mann der ersten Halbzeit.

SG Flensburg-Handewitt vs. THW Kiel: Handball Bundesliga Jetzt im Liveticker - Halbzeit

30.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:13 durch Johannes Golla

30.: Das Spiel ist in den letzten Minuten ein wenig zum Erliegen gekommen. Filip Jicha nimmt 30 Sekunden vor Ende seine erste Auszeit.

28.: Tor für THW Kiel, 11:13 durch Patrick Wiencek. Wieder zeigen sich die Zebras eiskalt. Tolles Anspiel von Nikola Bilyk, der die große Überraschung der ersten Halbzeit ist

27.: Gefühlt befindet sich derzeit nur Flensburg im Angriff. Doch erst hält Niklas Landin das rechte Knie raus, dann stellt er sich am linken Pfosten rein.

26.: Filip Jicha stellt defensiv auf 5-1 um. Magnus Landin attackiert in vorderster Front, Jim Gottfridsson sucht sofort die Schnittstelle.

25.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:12 durch Jim Gottfridsson

24.: Tor für THW Kiel, 10:12 durch Nikola Bilyk. Und so kann Kiel trotz der zwei Strafen wieder auf zwei Tore erhöhen.

24.: Einen überhasteten Wurf kann Niklas Landin im rechten Eck sicher parieren. Auch der Block leistet da gute Arbeit.

23.: Eine Minute einfache Unterzahl müssen die Zebras noch überstehen. Filip Jicha bringt Domagoj Duvnjak.

22.: 2 Minuten für Steffen Weinhold (THW Kiel). Auch Steffen Weinhold muss für einen Gesichtstreffer auf die Strafbank. Die doppelte Unterzahl spielt Kiel aber souverän herunter.

22.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:11 durch Teitur Örn Einarsson

21.: Tor für THW Kiel, 9:11 durch Sander Sagosen

21.: 2 Minuten für Magnus Landin (THW Kiel)

21.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:10 durch Teitur Örn Einarsson

21.: Starke Paraden von beiden Torhütern! Der frühe Torwartwechsel auf Flensburger Seite hat sich bereits ausgezahlt. Niklas Landin ist mit der Schulter zur Stelle, im Gegenzug fährt Kevin Möller den linken Fuß aus.

20.: Maik Machulla bittet zur Auszeit. Erstmals liegt seine Mannschaft mit zwei Toren im Hintertreffen.

19.: Gelbe Karte für Maik Machulla (SG Flensburg-Handewitt)

19.: Tor für THW Kiel, 8:10 durch Patrick Wiencek. Flensburg verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball, gleich drei Kieler laufen plötzlich auf Kevin Möller zu.

18.: Tor für THW Kiel, 8:9 durch Nikola Bilyk. Nikola Bilyk war die große Überraschung in der Kieler Startmannschaft. Die Nominierung zahlt sich aus!

18.: Möller kann sich erstmals auszeichnen, allerdings wirft Golla im Gegenzug freistehend daneben!

17.: Maik Machulla nimmt erstmals den Torhüterwechsel vor. Benjamin Buric gelang nur eine Parade, Kevin Möller soll es besser machen.

16.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:8 durch Johannes Golla. Johannes Golla findet die Lücke, wo eigentlich keine ist. Starke Einzelaktion

15.: Tor für THW Kiel, 7:8 durch Magnus Landin. Nächste gute Sperre, diesmal von Patrick Wiencek.

15.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:7 durch Mads Mensah Larsen. Locker aus dem Handgelenk.

14.: Tor für THW Kiel, 6:7 durch Sander Sagosen. Toll, wie Harald Reinkind abschirmt und den Kreuzpass in den Rücken spielt. Erste Führung für den THW!

13.: Tor für THW Kiel, 6:6 durch Magnus Landin. Magnus Landin überwindet Benjamin Buric mit einem Heber. Zum zweiten Mal in Folge sieht die rechte Flensburger Defensivseite nicht gut aus.

12.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:5 durch Marius Steinhauser. Defensiv hat Kiel aber weiter Probleme. Diesmal ist Niklas Landin machtlos.

11.: Tor für THW Kiel, 5:5 durch Nikola Bilyk. Offensiv finden die Zebras nun in ihren Flow.

11.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:4 durch Göran Johannessen

10.: Tor für THW Kiel, 4:4 durch Sander Sagosen

10.: Toller Steckpass von Jim Gottfridsson auf Johannes Golla, der allerdings an der Hüfte von Niklas Landin hängenbleibt! Trotz des Rückstands legt der Kieler Goalie überragende erste zehn Minuten hin.

9.: Tor für THW Kiel, 4:3 durch Rune Dahmke

8.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:2 durch Johannes Golla. Johannes Golla wird im Tempo-Gegenzug auf die Reise geschickt. Sein 100. Saisontor!

8.: 2 Minuten für Magnus Landin (THW Kiel)

8.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:2 durch Teitur Örn Einarsson

7.: Tor für THW Kiel, 2:2 durch Niclas Ekberg. Im direkten Gegenzug macht es Niclas Ekberg besser. Kiel gleicht aus.

7.: Erneut scheitert Lasse Svan aus dem rechten Eck an Niklas Landin!

6.: Tor für THW Kiel, 2:1 durch Patrick Wiencek. Trotz Überzahl gelingt den Zebras erst nach fünfeinhalb Minuten der erste Treffer! Nikola Bilyk steckt zu Patrick Wiencek durch.

5.: 2 Minuten für Simon Hald (SG Flensburg-Handewitt)

5.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:0 durch Teitur Örn Einarsson

5.: Gelbe Karte für Magnus Landin (THW Kiel)

4.: 7-Meter verworfen von (THW Kiel)Benjamin Buric pariert, die Halle bebt!

4.: Gelbe Karte für Simon Hald (SG Flensburg-Handewitt)

3.: Wahnsinnsstimmung in der Flens Arena, die Zuschauer setzen schon jetzt zu Standing Ovations an. Lasse Svan scheitert aus dem rechten Eck aber an Niklas Landin. Der Pass von Jim Gottfridsson rechts raus war genial.

2.: Nach dem ersten gelungenen Angriff steht Flensburg auch in der Abwehr stabil. Göran Johannessen kann sich nach dem gelungenen Block ein Lächeln nicht verkneifen.

1.: Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:0 durch Hampus Wanne

1.: Mit Ballbesitz für die Gastgeber geht es los! Jim Gottfridsson wird am linken Eck von Steffen Weinhold am Abschluss gestört, es gibt Siebenmeter.

SG Flensburg-Handewitt vs. THW Kiel: Handball Bundesliga Jetzt im Liveticker - Spielbeginn

Vor Beginn: ´25 Jahre Hölle Nord, 30 Jahre SG´ steht auf Bannern geschrieben. Alle 6.300 Plätze sind belegt, die Stimmung in der Flens Arena ist fantastisch.

Vor Beginn: Maik Machulla muss auf Emil Jakobsen verzichten, der mit einem grippalen Infekt ausfällt. Insgesamt stehen dem gebürtigen Greifswalder nur vier gelernte Rückraumspieler zur Verfügung. Auf Kieler Seite zog sich Hendrik Pekeler im Spiel gegen Paris einen Achillessehnenriss zu und wurde bereits erfolgreich operiert.

Vor Beginn: Beide Teams haben eine wegweisende Champions League-Woche hinter sich. Um es kurz zu machen: Kiel steht im Final Four, Flensburg nicht. Die Mannschaft von Maik Machulla unterlag auch im Auswärtsspiel dem FC Barcelona. Die Zebras hingegen sicherten sich in einem Krimi mit einem 33:32 im Heimspiel gegen Paris SG das Ticket. Die Partie in Frankreich war zuvor unentschieden ausgegangen.

Vor Beginn: Der THW befindet sich mit 48 Punkten und 29 absolvierten Spielen derzeit in der Pole Position. Die Füchse weisen die gleiche Punktzahl auf, haben jedoch schon ein Spiel mehr auf dem Konto. Flensburg steht ebenso wie Kiel bei 29 Spielen, aber bei zwei Punkten weniger. Im Fernduell müssen die Füchse heute zeitgleich in Erlangen ran.

Vor Beginn: Spannende Voraussetzungen vor dem heutigen Derby! Mit Flensburg und Kiel trifft heute nämlich der Tabellenvierte auf den Tabellenzweiten der Handball-Bundesliga. Beide Team befinden sich damit mittendrin im Kampf um die Champions League. Wer kann das Duell zwischen den beiden Spitzenteams heute für sich entscheiden?

Vor Beginn: Die Begegnung des 31. Spieltags startet heute um 14.00 Uhr in der Flens-Arena in Flensburg.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem THW Kiel.

SG Flensburg-Handewitt vs. THW Kiel: Handball Bundesliga heute live im TV und Livestream

Sky zeigt die Partie zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem THW Kiel am heutigen Nachmittag live. Ab 13.55 Uhr seht Ihr das Spiel auf Sky Sport 2 (HD). Zudem könnt Ihr die Partie auf Sky Sport 1 (HD) in der Konferenz ab 13.30 Uhr verfolgen. Das Spiel beginnt um 14.00 Uhr.

Sky bietet Euch alternativ die Möglichkeit, das Nordderby heute live und in voller Länge mit der Sky Go-App oder dem Sky Ticket im Livestream zu verfolgen.

Handball Bundesliga, 31. Spieltag: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSpieleDifferenzPunkte
1SC Magdeburg3016056:4
2THW Kiel (M)2914448:10
3Füchse Berlin3011148:12
4SG Flensburg-Handewitt2912746:12
5HSG Wetzlar312833:29
6Frisch Auf Göppingen30-1233:27
7TBV Lemgo Lippe (P)31-2632:30
8Rhein-Neckar Löwen31730:32
9SC DHfK Leipzig30430:30
10MT Melsungen31-1129:33
11Handball Sport Verein Hamburg (N)30-1526:34
12HC Erlangen30-2425:35
13TSV Hannover-Burgdorf31-4224:38
14Bergischer HC30-3823:37
15TVB 1898 Stuttgart30-7420:40
16TSV GWD Minden31-8216:46
17HBW Balingen-Weilstetten31-12815:47
18TuS N-Lübbecke (N)29-12910:48
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung