Cookie-Einstellungen
Handball

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga - Das 25:30 im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Magedburg ist aktuell Spitzenreiter der Handball-Bundesliga.

Der Titelfavorit SC Magdeburg hat in einem hochklassigen Handball-Topspiel die zweite Saisonniederlage kassiert. Der bislang alles überragende Spitzenreiter unterlag dem Rekordchampion THW Kiel 25:30 (15:17), der Vorsprung schmilzt, ist aber noch komfortabel. Zehn Spiele vor Schluss führt der SCM (44:4) vor Kiel (40:10) und den Füchsen Berlin (37:9) die Bundesliga an.

Magdeburgs erste Niederlage im zwölften Pflichtspiel des Jahres war verdient, weil der Titelverteidiger zeigte, was er in Bestbesetzung leisten kann. Vor 5500 Zuschauern überragte in der Offensive der von einer Schulterverletzung genesene Sander Sagosen mit neun Toren. Für Magdeburg war Omar Ingi Magnusson auch neunmal erfolgreich.

Mit allen Mitteln kämpfte der SCM um den nächsten Sieg und den nächsten großen Schritt zum zweiten Titel nach 2001. Philipp Weber geriet etwas übermotiviert in der Anfangsphase mit seinem langjährigen Nationalmannschaftskollegen Patrick Wiencek aneinander - hart und mitreißend ging es weiter.

Die Gäste aus Kiel stemmten sich gegen Ende der ersten Halbzeit erfolgreich gegen die Magdeburger Wucht, gingen in Führung und bauten diese neun Minuten vor Schluss auf drei Tore (25:22) aus. Magdeburgs Trainer Bennet Wiegert nahm eine Auszeit. "Die dominieren die Zweikämpfe, weil wir nicht richtig ziehen", kritisierte er. Doch seine Mannschaft hatte nichts mehr zuzusetzen.

Für Kiel war es im Rennen um Platz zwei und die Qualifikation für die Champions League ein immens wichtiger Erfolg, für Magdeburg zumindest die Erinnerung daran, dass die Meisterfeier noch warten muss.

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga - Statistiken zum Spiel

Handball Bundesliga: SC Magdeburg vs. THW Kiel

Kader SC MagdeburgBehrendt, Green Krejberg, Jensen, Magnusson, Smits, Bezjak, O'Sullivan, Weber, Chrapkowski, Damgaard, Kristjansson, Hornke, Petterson
Kader THW KielLandin, Quenstedt, Saggau, Ehrig, Reinkind, Weinhold, Bilyk, Duvnak, Sagosem, Zarabec, Horak, Wäger, Ekberg
Gelbe Karten
  • Magdeburg:
  • Kiel: Wiencek (4.), Pekeler (5.), Jicha (36.)

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga - Das 25:30 im Liveticker zum Nachlesen

Fazit

Die Vorentscheidung im Meisterkampf ist vertagt! In einer nicht immer hochklassigen, aber unglaublich intensiven Partie schlägt der THW Kiel den SC Magdeburg am Ende mit 30:25. Im ersten Durchgang hatte der SCM größtenteils noch das Momentum leicht auf seiner Seite, gab dieses allerdings kurz vor dem Seitenwechsel her und ging mit einem Rückstand in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang lief die Partie lange auf Augenhöhe weiter, ehe in der Schlussviertelstunde noch mehr Hektik das Geschehen beherrschte. Damit kam der THW besser klar, auch weil sie auf sieben Angreifer umstellten. Magdeburg wurde offensiv immer fahriger und hatte der Niederlage schlussendlich so nicht mehr viel entgegen zu setzen.

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga JETZT im Liveticker - Ende des Spiels

60. Spielende

60. Tor für SC Magdeburg, 25:30 durch Christian O´Sullivan

60. Tor für THW Kiel, 24:30 durch Niclas Ekberg

59. Tor für THW Kiel, 24:29 durch Domagoj Duvnjak

58. Der Frust bei den heimischen Fans ist groß. Nun legen sich einige Anhänger mit der Kieler Bank an, weil sie scheinbar den verletzten Sagosen beleidigen. Das haben die Fans des Tabellenführer trotz der heutigen Enttäuschung nicht nötig.

57. Tor für SC Magdeburg, 24:28 durch Lukas Mertens

57. 2 Minuten für Magnus Landin (THW Kiel)

56. Tor für THW Kiel, 23:28 durch Sander Sagosen. Mit seinem zweiten Tor in Serie scheint der Norweger hier den Deckel draufzumachen! Aus dem Rückraum trifft der Rechtshänder in dieser Phase wie er will und bringt die heimischen Fans zum verstummen.

55. Tor für THW Kiel, 23:27 durch Sander Sagosen

55. Magnusson leistet sich einen ungewöhnlichen Fehlpass und so hat Kiel nun die Möglichkeit auf Vier wegzuziehen. In der GETEC Arena ist es stiller geworden.

54. Tor für THW Kiel, 23:26 durch Harald Reinkind

53. Die beiden Mannschaften zeigen Nerven! Sagosen und Kristjansson scheitern aus kurzer Distanz, Wiencek leistet sich einen technischen Fehler. Die Schlussphase verspricht hektisch zu werden.

52. Tor für SC Magdeburg, 23:25 durch Kay Smits

51. Tor für THW Kiel, 22:25 durch Niclas Ekberg

50. 2 Minuten für Marko Bezjak (SC Magdeburg). So etwas darf natürlich überhaupt nicht passieren. Bezjak sieht in einer eigentlich beruhigten Szene die Zeitstrafe für einen Wechselfehhler.

49. Tor für THW Kiel, 22:24 durch Magnus Landin

49. 2 Minuten für Magnus Saugstrup (SC Magdeburg)

47. Beide Mannschaften zeigen Nerven! Ekberg und dann Magnussen verwerfen ihre Siebenmeter. Absolut untypisch für die sonst so sicheren Schützen.

47. 7-Meter verworfen von Ómar Ingi Magnüsson (SC Magdeburg)

46. 7-Meter verworfen von Niclas Ekberg (THW Kiel)

46. 2 Minuten für Magnus Gullerud (SC Magdeburg). Es ist bereits die elfte Zeistrafe in dieser Partie. Das zeigt, wie umkämpft dieses Spitzenspiel ist. Dass zusätzlich stellenweise noch richtig guter Handball gespielt wird, macht dieses Spiel zu einem absoluten Highlight.

44. Tor für SC Magdeburg, 22:23 durch Ómar Ingi Magnüsson

43. Tor für THW Kiel, 21:23 durch Sander Sagosen

42. Tor für THW Kiel, 21:22 durch Domagoj Duvnjak

41. Tor für SC Magdeburg, 21:21 durch Daniel Pettersson. Nach einer Parade von Landin hat Kiel die Chance auf die doppelte Führung, allerdings erobert Magdeburg den Ball und spielt Petterson erneut frei. Es ist der abermalige Ausgleich in dieser Partie.

40. Tor für THW Kiel, 20:21 durch Sander Sagosen

39. Kiel muss aufpassen! Die Gäste bekommen hier in kurzer Zeit zwei Strafen. Dies zwei Minuten von Wiencek allerdings sind wieder recht hart, passen aber zur Linie, die die Schiedsrichter bisher wählen.

39. Tor für SC Magdeburg, 20:20 durch Ómar Ingi Magnüsson

39. 2 Minuten für Rune Dahmke (THW Kiel)

39. 2 Minuten für Patrick Wiencek (THW Kiel)

39. Tor für THW Kiel, 19:20 durch Hendrik Pekeler

36. Gelbe Karte für Filip Jicha (THW Kiel)

35. Tor für SC Magdeburg, 19:19 durch Daniel Pettersson. Wieder spielen die Gastgeber Petterson auf der rechten Seite frei und der Schwede nutzt seine Chance abermals. Damit stellt er auf 19:19 und die Uhren damit wieder auf Null.

34. Tor für SC Magdeburg, 18:19 durch Ómar Ingi Magnüsson

34. 2 Minuten für Domagoj Duvnjak (THW Kiel). Die Schiedsrichter geben zunächst Wiencek die Zeitstrafe, doch Duvnjak macht die Referees selbst darauf aufmerksam, dass er das Foul begangen hat. Damit bewahrt er seinen Mannschaftskollegen vor der zweiten Zwei-Minuten-Strafe.

34. Tor für THW Kiel, 17:19 durch Harald Reinkind

33. Tor für SC Magdeburg, 17:18 durch Daniel Pettersson

33. Tor für THW Kiel, 16:18 durch Hendrik Pekeler

33. Tor für SC Magdeburg, 16:17 durch Philipp Weber. Weber erzielt hier einen ganz wichtigen Treffer! Nach einer Parade von Green kann der Deutsche den Rückstand verkürzen. Damit holt er natürlich auch das Publikum wieder ins Spiel, das nach dem Rückstand etwas stiller geworden war.

31. 2 Minuten für Christian O´Sullivan (SC Magdeburg)

31. Weiter geht´s! Der THW eröffnet diese zweite Hälfte und könnte direkt auf drei Tore wegziehen.

31. Beginn 2. Halbzeit

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga JETZT im Liveticker - Start 2. Halbzeit

Halbzeitfazit

Zur Pause führt der THW Kiel mit 17:15 im Spitzenspiel beim SC Magdeburg. In einer überwiegend ausgeglichenen ersten Hälfte hatte eigentlich der SCM lange Zeit das Momentum zumindest leicht auf seiner Seite. Der Tabellenführer fand immer wieder Mittel gegen die offensive Deckung der Zebras und spielte diese Partie von vorne weg. Vor allem über ihre individuelle Qualität konnte Kiel jedoch stets dranbleiben und schaffte es sogar, kurz vor dem Seitenwechsel die Partie zu drehen und erstmals in Führung zu gehen. Diese liegt nun bei zwei Toren Vorsprung, was aber auch heißt, dass in dieser heißen Spitzenpartie eine spannende zweite Hälfte bevorsteht.

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga JETZT im Liveticker - Pause!

30. Ende 1. Halbzeit

30. Tor für THW Kiel, 15:17 durch Sander Sagosen

30. Tor für SC Magdeburg, 15:16 durch Philipp Weber

29. Tor für THW Kiel, 14:16 durch Sander Sagosen

28. 7-Meter verworfen von Ómar Ingi Magnüsson (SC Magdeburg)Kurz vor der Pause wechselt das Momentum allerdings auf die Seite der Gäste! Der bisher so starke Magnussen scheitert per Siebenmeter an Landin.

27. Tor für THW Kiel, 14:15 durch Sander Sagosen. Doch da ist die erste Führung für den Rekordmeister! Nach einem technischen Fehler läuft die zweite Welle der Kieler und Sagosen nutzt die Lücke zum 15:14 aus Sicht der Zebras.

26. Das Spitzenspiel bleibt weiter eng! Kiel lag in dieser ersten Hälfte noch kein einziges Mal in Führung, Magdeburg gelang es auf der anderen Seite jedoch nicht, mehr als zwei Tore zwischen sich und den Gegner zu bringen.

26. Tor für THW Kiel, 14:14 durch Domagoj Duvnjak

25. 2 Minuten für Magnus Saugstrup (SC Magdeburg)

24. Tor für SC Magdeburg, 14:13 durch Ómar Ingi Magnüsson

24. Tor für THW Kiel, 13:13 durch Hendrik Pekeler

21. Tor für SC Magdeburg, 13:12 durch Lukas Mertens

21. Tor für THW Kiel, 12:12 durch Niclas Ekberg

20. Tor für SC Magdeburg, 12:11 durch Ómar Ingi Magnüsson

20. 2 Minuten für Sander Sagosen (THW Kiel). Die Schiedsrichter versuchen mit konsequenter Regelauslegung hier etwas Feuer herauszunehmen, sind nun aber wohl etwas zu hart gewesen. Der Siebenmeter geht in Ordnung, die Zeitstrafe hätte es aber nicht zwingend sein müssen.

20. Tor für THW Kiel, 11:11 durch Hendrik Pekeler

19. 2 Minuten für Patrick Wiencek (THW Kiel)

19. Tor für SC Magdeburg, 11:10 durch Gisli Kristjansson

19. Tor für THW Kiel, 10:10 durch Domagoj Duvnjak

18. Tor für SC Magdeburg, 10:9 durch Philipp Weber

18. Tor für THW Kiel, 9:9 durch Steffen Weinhold

17. Tor für THW Kiel, 9:8 durch Hendrik Pekeler. Ganz wichtige Aktion für die Kieler! Sagosen´s Wurf wird von Green pariert, Pekeler ist beim Abpraller aber zur Stelle. So bleibt der Rekordmeister dran!

16. Tor für SC Magdeburg, 9:7 durch Ómar Ingi Magnüsson

15. Tor für THW Kiel, 8:7 durch Harald Reinkind. Ein statischer Angriff der Kieler scheint schon zu scheitern, doch dann ist Reinkind zur Stelle und geht aus dem Rückraum hoch. Flach in der rechten Ecke schlägt der Wurf ein und so verkürzt der THW abermals.

15. Tor für SC Magdeburg, 8:6 durch Ómar Ingi Magnüsson

14. Tor für THW Kiel, 7:6 durch Magnus Landin

14. Gelbe Karte für Ómar Ingi Magnüsson (SC Magdeburg)

13. Tor für SC Magdeburg, 7:5 durch Philipp Weber

12. Tor für THW Kiel, 6:5 durch Sander Sagosen

11. Tor für SC Magdeburg, 6:4 durch Ómar Ingi Magnüsson. Stark! Magnusson setzt zum Sprungwurf an, wird aber eigentlich gut gestoppt. Der Linkshänder packt dennoch einen Wurf aus der Hüfte aus und trifft mit diesem überragenden Treffer zum 6:4.

9. Wiencek jubelt nach einem herausgeholten Siebenmeter in Richtung der mitgereisten Fans. Dafür wird der Kreisläufer mit einem Pfeifkonzert der heimischen Zuschauer bedacht. Die Stimmung kocht hier schon früh in der Partie.

9. Tor für THW Kiel, 5:4 durch Niclas Ekberg

9. Tor für SC Magdeburg, 5:3 durch Christian O´Sullivan

8. Tor für THW Kiel, 4:3 durch Niclas Ekberg

8. 2 Minuten für Piotr Chrapkowski (SC Magdeburg)

7. Tor für SC Magdeburg, 4:2 durch Magnus Saugstrup. Was für ein Auge von Magnusson, der die Kugel im letzten Moment herrlich querlegen kann. Am Kreis lässt sich Saugstrup das nicht mehr nehmen und stellt wieder auf zwei Tore Führung.

7. 2 Minuten für Steffen Weinhold (THW Kiel)

6. Tor für THW Kiel, 3:2 durch Sander Sagosen

6. Tor für SC Magdeburg, 3:1 durch Ómar Ingi Magnüsson

5. Gelbe Karte für Hendrik Pekeler (THW Kiel)

5. 2 Minuten für Philipp Weber (SC Magdeburg). Wiencek hält den Ball nach einem Pfiff des Schiedsrichters zu lange und Weber will seinem Landsmann die Kugel entreißen. Es gibt nach fünf Minuten den ersten kleinen Tumult, der zeigt, wie viel Druck hier auf dem Kessel ist.

5. Es wird heute auch auf die Torhüter ankommen. Nachdem Green früh eine Parade verzeichnen konnte, ist nun auch Landin zur Stelle.

4. Gelbe Karte für Patrick Wiencek (THW Kiel)

4. Tor für THW Kiel, 2:1 durch Niclas Ekberg

4. Tor für SC Magdeburg, 2:0 durch Daniel Pettersson

2. Tor für SC Magdeburg, 1:0 durch Philipp Weber. Der erste Treffer geht auf das Konto des SCM! Beide Mannschaften hatten zuvor einen nervösen Ballverlust verzeichnet, doch Weber kommt nun durch und verwandelt aus kurzer Distanz zur ersten Führung.

1 Auf geht´s! Vor knapp 5500 Zuschauern werfen die Gastgeber in Grün und Rot an. Der THW agiert ganz in Weiß gekleidet.

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga JETZT im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Ein Blick auf die Statistik sieht den Tabellenführer aus Magdeburg als Favoriten. Der SCM gewann drei der letzten vier Duelle, eines endete mit einem Remis. Der letzte Sieg der Kieler datiert von 7. April 2019, als die Zebras in Magdeburg mit 28:24 erfolgreich waren. Das Hinspiel im Oktober ging im Übrigen mit 29:27 an den SCM.

Vor Beginn: Für den THW Kiel kann und muss es heute also das Ziel sein, wieder etwas Spannung in den Meisterschaftskampf zu bringen. Mit einem Sieg würde man bei einem Spiel mehr zumindest mal auf vier Punkte an den Spitzenreiter heranrücken. Ein fast noch wichtigerer Nebeneffekt wäre zudem, dass man die Verfolger im Kampf um Platz Zwei auf Abstand halten würde. Dieser berechtigt nämlich zur Champions League, die ganz klar das Minimal-Ziel der Zebras ist.

Vor Beginn: Geht es nach den Experten, so könnte sich heute die Meisterschaft entscheiden. So sagt beispielsweise Bundestrainer Alfred Gislason: ´Wenn Magdeburg gewinnt, ist es ganz sicher durch.´ Die bisherigen 22 Magdeburger Siege aus 23 Spielen stützen diese These natürlich. Sollte man den Rekordmeister heute besiegen können, würde der Vorsprung auf acht Punkte anwachsen. Bei noch zehn Spielen wäre in der Theorie noch einiges möglich, aber bei der Konstanz des SCM ´(...) fehlt die Vorstellungskraft, wie Magdeburg das noch aus der Hand geben sollte´ weiß auch Ex-Nationalspieler Pascal Hens.

Vor Beginn: Das ist mal ein Leckerbissen: In der Handball-Bundesliga nehmen es am heutigen Samstag der SC Magdeburg und der THW Kiel miteinander auf. Tabellenerster gegen Tabellenzweiter! Ob die Begegnung auch hält, was sie verspricht? Los geht es in der GETEC-Arena um 18 Uhr.

Vor Beginn: Willkommen im Liveticker!

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga JETZT im Liveticker - Die Kader

  • SC Magdeburg: Behrendt, Green Krejberg, Jensen, Magnusson, Smits, Bezjak, O'Sullivan, Weber, Chrapkowski, Damgaard, Kristjansson, Hornke, Petterson
  • THW Kiel: Landin, Quenstedt, Saggau, Ehrig, Reinkind, Weinhold, Bilyk, Duvnak, Sagosem, Zarabec, Horak, Wäger, Ekberg

SC Magdeburg vs. THW Kiel: Handball Bundesliga heute live im TV und Livestream

SC Magdeburg gegen THW Kiel läuft heute sowohl im Free-TV als auch im Bezahlfernsehen. Im Free-TV erlebt Ihr das Spiel in der ARD, um 17.50 Uhr ist Übertragungsstart. Im Pay-TV zeigt Sky die Partie ab 17.30 Uhr auf Sky Sport 2.

Bei der ARD könnt Ihr kostenlos im Livestream einschalten, als Sky-Abonnenten könnt Ihr auf Sky Go zurückgreifen. Als Neukunden steht Euch auch Sky Ticket zur Verfügung.

Handball-Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzMannschaftSpieleToreDifferenzPunkte
1SC Magdeburg23710:58412644:2
2THW Kiel24736:61612038:10
3Füchse Berlin23678:5938537:9
4SG Flensburg-Handewitt23668:5789035:11
5HSG Wetzlar24673:6393429:19
6MT Melsungen23604:5931127:19
7Frisch Auf! Göppingen23657:672-1527:19
8SC DHfK Leipzig23600:5861424:22
9TBV Lemgo Lippe24670:686-1624:24
10Rhein-Neckar Löwen23656:654221:25
11Bergischer HC24602:637-3519:29
12Handball Sportverein Hamburg22600:611-1118:26
13HC Erlangen24615:650-3517:31
14TSV Hannover-Burgdorf22584:614-3016:28
15TVB 1898 Stuttgart24677:756-7912:36
16TSV GWD Minden24601:677-7611:37
17TuS N-Lübbecke22520:588-6810:34
18HBW Balingen-Weilstetten23558:675-1179:37
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung