Cookie-Einstellungen
Golf

Woods in Paramus auf Platz 28 zurückgefallen

SID
Tiger Woods hat bislang insgesamt 97 Turniersiege auf dem Konto
© sid

Tiger Woods hat sich am dritten Tag des PGA-Turniers in Paramus noch einmal verschlechtert. Der kürzlich geschiedene Weltranglistenerste fiel von Platz 14 auf Platz 28.

Tiger Woods fällt beim PGA-Turnier in Paramus/US-Bundesstaat New Jersey immer weiter zurück.

Nach einer 72er-Runde auf dem Par-71-Kurs verlor der Amerikaner am dritten Tag erneut 14 Plätze und fand sich vor der Schlussrunde mit insgesamt 210 Schlägen auf Rang 28 wieder.

Woods startete katastrophal in die Runden, als er seinen ersten Abschlag gleich links ins Aus verzog und ein Triple-Bogey kassierte. Nach einem Bogey an der 9 lag er vier über Par für die Runde, kämpfte sich dann aber mit drei Birdies noch gut zurück.

Laird in Führung

Eine solide Runde am Sonntag sollte reichen, damit sich Woods für das zweite Event der FedEx-Cup-Playoffs in der nächsten Woche qualifiziert.

Mit dem Sieg hat er in dieser Woche aber nichts mehr zu tun. Der Weltranglistenerste hat vor dem Finaltag neun Schläge Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Martin Laird aus Schottland. Laird führt bei zwölf unter Par mit drei Schlägen Vorsprung vor dem Amerikaner Dustin Johnson und dem Australier Jason Day.

Alex Cejka hatte es nicht in die beiden Schlussrunden geschafft. Der Münchner verpasste den Cut um fünf Schläge.

Woods fällt zurück, Cejka verpasst den Cut

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung