Cookie-Einstellungen
Fussball

Uli Hoeneß: Häufung der Nations-League-Spiele "unverantwortlich"

SID
Uli Hoeneß poltert gegen die Anzahl an Saisonspielen durch die Nations League.

Uli Hoeneß hält die vielen Nations-League-Spiele angesichts der Fußball-WM in Katar im Winter für gesundheitsgefährdend. "Es ist doch Wahnsinn, die Spieler dermaßen überzubelasten vor einer Saison mit der WM und Woche für Woche drei Spielen", sagte der Ehrenpräsident des FC Bayern München in einem Interview mit der Redaktions-Kooperation G14plus: "Vier Länderspiele zum Saisonende waren unverantwortlich."

Hoeneß legte nach. "Wie sollen sich physisch kaputte Spieler für einen Wettbewerb ohne Sinn und Zweck motivieren? Wir müssen aufpassen, das Ganze nicht zu überfrachten", sagte er, und er forderte: "Der Fußball muss auch mal zur Ruhe kommen."

Die deutsche Nationalmannschaft hatte innerhalb von zehn Tagen zweimal gegen Italien (1:1/5:2) sowie jeweils einmal gegen England und Ungarn (beide 1:1) gespielt.

Darüber hinaus ließ Hoeneß auch die Aussagen von BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nicht unkommentiert. Dieser hatte Anfang des Monats gegenüber dem Deutschlandfunk seine Hoffnung auf ein Ende der Münchner Dominanz geäußert. "Irgendwann bröckelt es, irgendwann in den nächsten Jahren kommt es zum Einsturz."

"Das hoffen sie seit zehn Jahren. Warum soll es im elften passieren?", meinte Hoeneß Er fügte aber an, dass der BVB "der große Konkurrent" des FC Bayern bleiben werde.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung