Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid nach Last-Minute-Sieg in Sevilla weiter auf Titelkurs

SID

Real Madrid liegt nach einer furiosen Aufholjagd weiter auf Titelkurs. Die Königlichen gewannen am Sonntag in La Liga bei Verfolger FC Sevilla nach einer Machtdemonstration in der zweiten Halbzeit noch mit 3:2 (0:2).

Rodrygo nach einer sehenswerten Kombination (50.) und Nacho Fernandez in der hitzigen Schlussphase (83.) hatten die Führung der Hausherren zunächst ausgeglichen. Dann schlug Benzema mit seinem 25. Saisontreffer zu. Zuvor hatten der Ex-Schalker Ivan Rakitic (21.) und Erik Lamela (25.) mit einem Doppelschlag für die Treffer des in der ersten Halbzeit überlegenden Europa-League-Rekordsiegers gesorgt.

Reals Vorsprung auf die Andalusier beträgt nun komfortable 15 Punkte, Erzrivale FC Barcelona liegt mit zwei weniger absolvierten Partien punktgleich mit Sevilla auf Rang drei.

Bei Madrid standen 2014er-Weltmeister Toni Kroos und der frühere Bayern-Star David Alaba fünf Tage nach dem dramatischen Halbfinal-Einzug in der Champions League gegen den FC Chelsea über die gesamte Distanz auf dem Platz. Mit 75 Punkten liegt das Team von Trainer Carlo Ancelotti sechs Partien vor Saisonende weiter auf Titelkurs.

Stadtrivale Atletico zog nach dem 2:1 (0:0) gegen Espanyol Barcelona in Unterzahl mit Barca nach Punkten gleich. Yannick Carrasco verwandelte tief in der Nachspielzeit einen Handelfmeter nach Videobeweis (90.+10). Zuvor hatte der belgische Nationalspieler den Meister in Führung gebracht (52.), Raul de Tomas glich drei Minuten nach der Gelb-Roten Karte gegen Atleticos Geoffrey Kondogbia aus.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung