Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid - Wegen Mbappe und Haaland: Benzema bittet offenbar um Gespräch mit Präsident Perez

Von Stanislav Schupp
Karim Benzema

Real-Angreifer Karim Benzema hat angesichts des nahenden Mbappe-Transfers zu den Königlichen und eines möglichen Haaland-Deals nun offenbar das Gespräch mit Klubboss Florentino Perez gesucht. Das berichtet das französische Fußball-Magazin Onze.

Demnach will der 34-Jährige Klarheit über seine zukünftige Rolle bei Real. Benzema ist derzeit der Anführer im Angriff und wolle diesen Status nicht verlieren. Das Gespräch soll im März stattfinden.

Einen Wechsel seines Landsmannes von PSG lehnt Benzema dem Bericht zufolge aber dennoch nicht ab. Vielmehr könne er sich ein Offensiv-Trio bestehend aus ihm, Mbappe und Vinicius Junior sehr gut vorstellen. Ein Transfer von Erling Haaland wäre aber wohl zu viel.

Benzema, dessen Vertrag noch bis 2023 datiert ist, wechselte im Sommer 2009 für 35 Millionen Euro von Olympique Lyon nach Madrid. und erzielte seither in 588 Spielen 303 Tore (182 Assists). Damit ist der französische Nationalspieler hinter Cristiano Ronaldo (450 Tore) und Raul (324) der drittbeste Torschütze der Vereinsgeschichte.

In der laufenden Spielzeit traf Benzema in wettbewerbsübergreifend 28 Einsätzen bislang starke 24-mal und legte neun weitere Tore auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung