Cookie-Einstellungen
Fussball

Lionel Messi: FC Barcelona hofft nach Liga-Geldregen auf Vertragsabschluss

Von SPOX

Die spanische Liga hat zehn Prozent ihrer Anteile an ihrem Geschäft an die Beteiligungsgesellschaft CVC Capital Partners verkauft und den Klubs in LaLiga damit einen unerwarteten Geldregen gesichert. Der FC Barcelona wird das neue Kapital nun dazu verwenden, die Sommerneuzugänge bei der Liga endlich zu registrieren und den neuen Vertrag für Lionel Messi perfekt zu machen.

Messi ist seit Anfang Juli offiziell vertragslos. Sein Arbeitspapier bei Barca war ausgelaufen, aufgrund der durch die Corona-Pandemie ausgelösten finanziellen Einbußen bei den Katalanen gestaltete sich ein neuer Deal mit dem Argentinier zunächst schwierig.

Das sollte sich nun ändern: Denn im Zuge des Liga-Deals mit der Beteiligungsgesellschaft erhält der FC Barcelona 280 Millionen Euro frisches Geld.

"70 Prozent dieses Betrages werden für Investitionen in die Infrastruktur verwendet", erklärte Marc Ciria, Experte für Fußball-Finanzen, SPOX und Goal. "15 Prozent fließen in die Refinanzierung der Schulden und 15 Prozent in die Aufstockung der Gehälter", ergänzte er.

Im Falle Barcas sind das 42 Millionen Euro, die für die Spielergehälter neu zur Verfügung stehen und mit denen auch der Messi-Deal perfekt gemacht werden soll.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung