Cookie-Einstellungen
Fussball

Karim Benzema von Real Madrid vor dem CL-Spiel gegen Atalanta Bergamo: Die königliche Lebensversicherung

Von Ulli Ludwig
Zwei Drittel seiner 15 LaLiga-Tore schoss Real-Stürmer Karim Benzema diese Saison in den letzten 20 Minuten des Spiels.

Karim Benzema meldet sich zur entscheidenden Phase der Saison in Topform zurück. Damit sichert der Stürmer sich und Real Madrid wiederholt die Chance auf die Meisterschaft.

Am vergangenen Samstag nahm sich Real-Stürmer Karim Benzema im Spiel gegen den FC Elche kurz nach Ablauf der regulären Spielzeit am Strafraumrand ein Herz, spielte mit Teamkollege Rodrygo einen Doppelpass und wuchtete den Ball aus 16 Metern mithilfe des rechten Pfostens ins lange Eck.

Sein Tor markierte den 2:1-Sieg für Real Madrid und sicherte wichtige Punkte im Kampf um die Titelverteidigung. Elche ging Mitte der zweiten Halbzeit in Führung, bevor Reals französischer Topstürmer einen Doppelpack schnürte (73./90.+1) und die Königlichen bei weitem nicht zum ersten Mal vor einem Punktverlust rettete.

Benzema, der bereits seit 2009 im Real-Dress aufläuft, meldet sich zur entscheidenden Phase der Saison in Topform zurück und wahrt Real durch späte Treffer wieder einmal die Chance auf die Meisterschaft. Denn er schoss zwei Drittel seiner 15 LaLiga-Tore in dieser Saison in den letzten 20 Minuten des Spiels - vier davon sogar erst in der Nachspielzeit.

Real liegt aktuell sechs Punkte hinter Tabellenführer Atletico auf Platz drei, Erzfeind Barca ist mit nur drei Punkten Rückstand auf Rang zwei zu finden. Allein in dieser Saison hätte Real ohne Benzemas Tore sechs Punkte weniger auf dem Konto. Auch im direkten Vergleich mit dem Stadtrivalen (1:1) vergangene Woche konnten sich die Königlichen auf Benzemas Treffsicherheit verlassen.

Real Madrid: Benzema "eine Freude für den Fußball"

Klar ist: Ohne die Last-Minute-Tore seines Stürmers dürfte Real nicht einmal mehr träumen von der Meisterschaft. Nicht ohne Grund bezeichnete ihn sein Trainer Zinedine Zidane zuletzt als "eine Freude für den Fußball" und ergänzte: "Er ist ein besonderer Spieler für alle Fußballfans, nicht nur für Madrid."

Zidane ist sich bewusst, dass Benzema seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo 2018 der einzige Offensive war, der konstant starke Leistungen brachte. Eden Hazard, Rodrygo und Vinicius Junior blieben in den vergangenen zwei Jahren eher hinter den Ansprüchen zurück, was den Druck auf Benzema nur erhöhte.

Der Franzose scheint aber zu wissen, wie er damit umzugehen hat. Sein unbedingter Wille, ein Spiel zu gewinnen und seine Ruhe auf dem Platz zeigen, mit welcher Selbstsicherheit er auftritt. Benzema strahlte in den vergangenen Monaten eine Gefahr aus, die Reals Angriffe vor allem in den Schlussminuten zu wichtigen Erfolgserlebnissen verhalf.

Eine ähnliche Erfahrung wie Elche am Samstag musste beispielsweise auch Borussia Mönchengladbach in der Champions-League-Gruppenphase machen, als die Madrilenen Ende Oktober innerhalb der letzten sechs Minuten noch zwei Tore erzielten - Benzema markierte damals das 1:2.

Real Madrid: Zidane "ist wie ein älterer Bruder für mich"

Die Beziehung zu Zidane scheint eine entscheidende Rolle für Benzemas Lauf zu spielen. In einem Interview mit El Pais sagte Benzema über seinen Landsmann: "Er ist wie ein älterer Bruder für mich. Außerhalb des Spielfeldes ist er immer da, um mir Ratschläge zu geben." Zidane spielte von 2001 bis zu seinem Karriereende 2006 in Madrid und wurde in dieser Zeit Weltfußballer, seit 2016 trainiert er Real und wurde dreifacher Champions-League-Sieger.

Seit Ronaldos Abgang zu Juventus Turin hat Real Probleme, an diese Erfolge anzuknüpfen und kam in der Königsklasse nie über das Achtelfinale hinaus. Auch in dieser Saison tut sich Real schwer, im Achtelfinal-Hinspiel bei Atalanta Bergamo machte Ferland Mendy trotz langer Überzahl erst in der 86. Minute den 1:0-Siegtreffer.

In diesem Spiel fehlte Benzema aufgrund einer Knöchelverletzung, für das Rückspiel am Dienstag (21 Uhr im LIVETICKER) kann Real jedoch wieder auf seinen Torgaranten setzen. Wie die Marca berichtet, sorge sich Benzema grundsätzlich um seine physische Verfassung.

Der Vertrag von Benzema läuft noch bis 2022 - ob er länger bleibt, ist unklar. Gegenüber der AS sagte Benzema kürzlich: "Ich schaue von Tag zu Tag. Ich genieße jede Trainingseinheit, jedes Spiel. Ich habe einen Vertrag bis 2022, aber meine Tür ist offen, wenn der Präsident mit mir verlängern will. Es ist der beste Klub der Welt."

Karim Benzema: Seine Leistungsdaten bei Real Madrid in dieser Saison

WettbewerbSpieleToreVorlagen
LaLiga23155
Champions League54-

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung