Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus-Stars nach miserablem Start zu einwöchigem Trainingslager verdonnert

Von Oliver Maywurm / James Westwood
Juventus steht nach elf Spieltagen nur im Tabellenmittelfeld, die Spitze ist schon beinahe unerreichbar. Die Bosse ziehen daher erste Konsequenzen.

Die Vereinsverantwortlichen von Juventus Turin haben die Mannschaft infolge der 1:2-Niederlage gegen Hellas Verona am Samstag nach Informationen von SPOX und Goal zu einem einwöchigen Trainingslager verdonnert.

Die Bosse sind mit der entsprechenden Forderung an Trainer Massimiliano Allegri herangetreten, der bereits zugestimmt hat. Von Montag bis Samstag sollen die Turiner hinter verschlossenen Türen daran arbeiten, den Trend nach dem miserablen Saisonstart in der Serie A schleunigst wieder umzukehren.

Mit lediglich 15 Punkten aus den ersten elf Spielen steht der italienische Rekordmeister aktuell nur auf Platz neun, der Rückstand auf das Spitzenduo Napoli und Milan beträgt bereits 13 Zähler. Das 1:2 in Verona war zudem das dritte sieglose Ligaspiel am Stück.

"Jeglich Worte sind jetzt bedeutungslos", sagte Allegri nach der Partie bei DAZN. "Wir sind in einer schlechten Situation und müssen akzeptieren, dass die Realität derzeit besagt, dass wir ein Mittelfeld-Team sind."

Am Dienstag muss Juve zunächst in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg ran. Danach warten zwei extrem wichtige Partien in der Serie A gegen Florenz (6. November) und bei Lazio Rom (20. November).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung