Cookie-Einstellungen
Fussball

Real will Vertrag mit de la Red auflösen

Von SPOX
Ruben de la Red absolvierte insgesamt 48 Spiele in der Primera Division
© Getty

Die Rückkehr von Ruben de la Red auf den Fußballplatz scheint unwahrscheinlicher denn je. Wie die "Marca" berichtet, hat Real Madrid seinem herzkranken Mittelfeldspieler mitgeteilt, dass der Verein dabei ist, die endgültige Trennung abzuwickeln.

Real könnte de la Reds Millionenvertrag dann in eine monatliche Pensionszahlung von 1500 Euro umwandeln, falls die Gesellschaft zur Feststellung von Arbeitsunfähigkeit entscheidet, dass eine Invalidität vorliegt und diese beruflich bedingt ist und nicht allgemein. Ansonsten hätte de la Red den Anspruch auf die Erfüllung seines bis 2013 laufenden Vertrages bei Weiterzahlung der vollen Bezüge.

Sollte Real Recht bekommen, wären alle Hoffnungen des spanischen Nationalspielers auf eine Rückkehr auf den Fußballplatz begraben. Wie die "Marca" weiter berichtet, soll de la Red über eine Klage gegen den Verein nachdenken.

Unterstützung von den Kollegen

De la Red will sich mit seiner Invalidität aber noch nicht abfinden, da ihm bis dato noch kein Arzt eine exakte Diagnose für seine Erkrankung stellen konnte. Der 24-Jährige war bei einem Pokalspiel gegen Real Union de Irun im Oktober 2008 ohnmächtig zusammengebrochen und hat seitdem kein Spiel mehr absolviert.

Auch das Team lässt diese Personalie nicht kalt. Die Kapitäne sind ständig über die Entwicklungen informiert und haben de la Red schon jegliche Hilfe zugesagt. Als ersten "kleinen Akt der Revolution" ("Marca") haben Casillas, Raul und Guti ihre Unterschrift unter eine Versicherung verweigert, die der Klub jedem Spieler vorgelegt hat.

Der Kader von Real Madrid

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung