Portugal vs. Slowenien 3:0 im Elfmeterschießen! Selecao trotz Ronaldo-Fehlschuss im Viertelfinale der EM 2024

Von SPOX / SID
costa-1280
© getty

Cristiano Ronaldo fordert nach Tränen und einem Elfmeter-Krimi die Franzosen um Kylian Mbappe, das Duell der Superstars im EM-Viertelfinale ist perfekt: Portugal zwang Außenseiter Slowenien allerdings erst mit viel Mühe in die Knie, nach Elfmeterschießen stand es 3:0 (0:0).

Cookie-Einstellungen

Portugals Torwart Diogo Costa wurde mit drei parierten Elfmetern zum Helden, Ronaldo verwandelte im Shoot-out - nachdem er in der Verlängerung vom Punkt gescheitert war und weinte.

Damit wird die wohl letzte EM-Reise des portugiesischen Kapitäns verlängert. Der Kracher gegen Mbappes Franzosen steigt am Freitag (21.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) in Hamburg, für den Traum von Ronaldos zweitem Titel mit der Nationalmannschaft braucht es aber eine deutliche Steigerung. Nicht zuletzt von Ronaldo selbst, der aus allen Lagen abzog, aber offenbar den Killerinstinkt seiner besten Zeiten verloren hat.

Für Slowenien blieb trotz großem Kampf das erste K.o.-Spiel bei einem Turnier ohne Happy End, da half auch die Unterstützung von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin auf der Tribüne nichts. Das Warten auf den ersten Sieg bei einer EM überhaupt geht auch nach sieben Spielen weiter, drei Unentschieden hatten bei der zweiten Teilnahme zum Achtelfinaleinzug gereicht. Sloweniens Trainer Matjaz Kek sah in der Pause der Verlängerung die Rote Karte.

Warnung war für die Portugiesen ein 0:2 aus dem März im bislang einzigen Duell beider Teams, dem Selbstvertrauen tat dies keinen Abbruch. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen, also auch das Finale. Wir haben vor niemandem Angst", betonte Spielmacher Bruno Fernandes.

EM 2024: Portugal sucht sein Glück in Flanken

Der 39-jährige Ronaldo trieb seine Mannschaft unter geschlossenem Dach in Frankfurt gleich nach vorne. Nach gut einer Viertelstunde ließ der Druck der Anfangsphase allerdings nach, der Außenseiter stabilisierte sich vor 47.000 Zuschauern. Die durchaus vorhandenen Umschaltmomente spielten die Slowenen schon im Ansatz ganz schlecht aus, sodass es vor der Pause nur einen harmlosen Fernschuss des Leipzigers Benjamin Sesko gab (44.). Aber auch vom Europameister von 2016 kam nun kaum noch Gefährliches, kein Abschluss ging in Halbzeit eins aufs Tor.

Auf erneut extrem schmierigem Rasen flog stattdessen ein Freistoß von Ronaldo wenige Zentimeter drüber (34.), der von Bayern umworbene Joao Palhinha schoss aus der Distanz knapp vorbei (45.+3). In Durchgang zwei schnürte das Team von Roberto Martinez Slowenien wieder mehr am eigenen Strafraum ein, in den entscheidenden Situationen fehlte aber Genauigkeit. Bernardo Silva verzog völlig blank aus zehn Metern (47.), dann prüfte Ronaldo Jan Oblak per Freistoß (55.).

EURO, Verlängerung: CR7 vergibt Elfmeter - Sesko scheitert an Diogo Costa

Auf der Gegenseite bot sich Sesko bei einem Konter eine Großchance, doch allein vor Diogo Costa versagten die Nerven (61.). Auch Portugal wirkte mit zunehmender Spieldauer immer nervöser. In der 89. Minute aber hatte Ronaldo aus dem Nichts die bis dahin größte Chance im gesamten Spiel - aus wenigen Metern schoss er Oblak in die Arme.

Und auch aus elf Metern wurde es nichts mit seinem ersten Turniertor, nachdem Diogo Jota im Strafraum gefoult worden war. Ronaldo küsste den Ball, legte ihn auf den Punkt und schoss scharf nach rechts, Oblak aber lenkte den Ball mit den Fingern an den Pfosten. Ronaldo weinte in der Pause der Verlängerung, auch die Mama auf der Tribüne vergoss Tränen. Slowenien schnupperte dann durch Sesko (115.) nochmal am Coup.

Portugal vs. Slowenien: 3:0 i.E. (0:0, 0:0, 0:0, 0:0)

Tore1:0 Ronaldo (i.E.), 2:0 Bruno Fernandes (i.E.), 3:0 Bernardo Silva (i.E.)
Aufstellung PortugalDiogo Costa - Joao Cancelo (117. Nelson Semedo), Ruben Dias, Pepe (117. Ruben Neves), Nuno Mendes - Joao Palhinha, Bruno Fernandes, Vitinha (65. Diogo Jota), Bernardo Silva, Rafael Leao (76. Francisco Conceicao) - Cristiano Ronaldo
Aufstellung SlowenienOblak - Karnicnik, Drkusic, Bijol, Balkovec - Gnezda Cerin, Elsnik, Stojanovic (86. Verbic), Mlakar (74. Gorenc Stankovic) - Sporar (74. Celar), Sesko
Gelbe KartenSlowenien: Drkusic (32.), Karnicnik (37.), Bijol (106.), Balkovec (107.)

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker zum Nachlesen

Nach dem Spiel: Es war nicht gerade berauschend, was die Portugiesen über 120 Minuten abgeliefert haben. "Flanken, Flanken, Flanken" war das Motto der Selecao gegen solide stehende Slowenen, und das war von wenig Erfolg gekrönt. Ob der Grund dafür ein Mangel an Präzision war oder dass der Abnehmer der Hereingaben mittlerweile 39-Jahre auf dem Buckel und so das kleine Quäntchen an Sprungkraft eingebüßt hat, ist eigentlich egal - ein wenig mehr Kreativität hätte man vor der Partie schon erwartet, auch wenn die slowenische Abwehrkette wirklich gute Arbeit geleistet hat. Nachdem in der Verlängerung Oblak dann sensationell den Strafstoß Ronaldos hielt und Sesko kläglich im Eins-gegen-Eins an Diogo Costa scheiterte, war es eigentlich nur fair, dass die Entscheidung am Ende im Elfmeterschießen fallen musste - wo CR7 seinen Patzer ausbügelte und Diogo Costa sich mit drei Paraden zum Helden machte. So trifft Portugal am Freitag im Viertelfinale auf Frankreich. Von mir war es das an dieser Stelle, einen schönen Abend noch!

jubel
© getty

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - Elfmeterschießen

3. Elfmeter Portugal: Und Bernardo Silva verlädt Oblak - Portugal ist im Viertelfinale!

3. Elfmeter Slowenien: Das gibt es nicht, Diogo Costa zum Dritten! Portugal kann schon im dritten Elfer alles klarmachen.

2. Elfmeter Portugal: Bruno Fernandes passt das Ding ganz locker unten links ins Eck.

2. Elfmeter Slowenien: Auch Balkovec kann Diogo Costa nicht überwinden.

1. Elfmeter Portugal: Dann traut sich der Kapitän der Portugiesen nach dem vergebenen Elfer ein weiteres Mal ran. Eiskalt unten links. 1:0!

1. Elfmeter Slowenien: Ilicic tritt als erster Schütze an, visiert das untere rechte Eck an - und Diogo Costa hält!

Scheint am Ende nur fair, dass die Entscheidung im Elferschießen gefällt wird. Geschossen wird vor dem Tor der portugiesischen Fans, Slowenien dar zuerst ran.

port
© getty

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - 2. Halbzeit der Verlängerung

120.+1.: Und das war's! Es bleibt beim 0:0 und geht ins Elfmeterschießen.

120.: Eine Minute bekommen wir noch zusätzlich.

119.: Ein weiterer hoher Ball segelt in die slowenische Box - wieder Oblak.

117.: Zwei Wechsel bei der Selecao: Nelson Semedo und Ruben Neves ersetzen Joao Cancelo und Pepe.

115.: Das hätte das 0:1 sein müssen! Pepe verstolpert an der Mittellinie den Ball, den sich Sesko schnappt. Der Angreifer läuft mutterseelenallein auf Diogo Costa zu und versucht, von der Strafraumgrenze am herauseilenden Schlussmann vorbeizuschieben - aber viel zu unplatziert, weshalb dieser mit dem Fuß zur Ecke klären kann.

113.: Sesko wird noch einmal gegen Ruben Dias und Pepe auf die Reise geschickt - dem Leipziger scheint aber jetzt auch ein bisschen die Puste auszugehen, Pepe räumt ab.

112.: Der landet nach einiger Vorbereitung dann in der portugiesischen Mauer.

111.: Zumindest einen Freistoß halblinks vor der Box kann Verbic rausholen...

110.: Auch Slowenien traut sich nochmal nach vorne, hat gegen die portugiesische Hintermannschaft aber auch nicht wirklich eine Idee.

108.: Die Freistoßflanke köpft Bruno Fernandes auf den Kasten - Oblak ist aber einmal mehr da und lenkt das Ding ins Toraus.

Portugal vs. Slowenien: Gelb für Stankovic

107.: Bijol und Balkovec holen sich gleich mal die nächsten Gelben Karten ab.

106.: Dann geht's aber auch direkt weiter.

Während der kurzen Pause muss Ronaldo von seinen Mitspielern aufgemuntert werden, dem Routinier laufen die Tränen ob der vergebenen Chance.

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - 1. Halbzeit der Verlängerung

105.: Der war nicht schlecht geschossen, ganz starke Parade! Und damit ist die erste Hälfte der Verlängerung vorbei

105.: Das ist natürlich ein Job für Ronaldo. Der 39-Jährige legt sich den Ball zurecht, nimmt ein paar Schritte Anlauf und visiert mit viel Wucht das untere rechte Eck an - und Oblak hält!

103.: Elfmeter für Portugal! Jota zieht in den Strafraum, wird von Drkusic gelegt - und der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt.

Portugal vs. Slowenien: Gelb für Stankovic

101.: Stankovic sieht Gelb für ein Foul an Joao Palhinha.

97.: Portugal sucht nach Lücken, findet aber keine. Aktuell schiebt die Selecao den Ball hin und her.

94.: Eine weitere Flanke, die aber schon abgepfiffen wird, bevor sie im Strafraum ankommt. Ist durchs Aus gesegelt.

92.: Portugal mit einer ganz neuen Herangehensweise: Nuno Mendes sucht Ronaldo mit einer Flanke. Klappt nicht.

91.: Weiter geht's!

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - Nach Abpfiff

Und so geht es also in die Verlängerung. Wie schon in Halbzeit eins hat Portugal weiterhin die Oberhand, kann sich aber - bis auf Ronaldos Versuch kurz vor Ende - keine dicken Chancen herausspielen. Auf der anderen Seite zündet Slowenien natürlich ebenfalls kein Feuerwerk, die beste Gelegenheit vergab Sesko alleine vor dem Kasten.

portugal-1280
© getty

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - 2. Halbzeit

90.+5.: Die Nachspielzeit ist schon abgelaufen, eine letzte Ecke holt Ronaldo aber nochmal raus. Keine Gefahr aber, und dann wird abgepfiffen.

90.+3.: Celar wird halbrechts hoch angespielt, wird aber von Pepe abgekocht.

90.+2.: Eckball Portugal, das ermöglicht natürlich nochmal die Option einer Flanke auf den Kapitän. Oblak klärt aber vor Ronaldo.

90.: Vier Minuten gibt es obendrauf.

89.: Karnicnik will auf rechts Tempo machen, vertändelt aber im Eins-gegen-Eins gegen Diogo Jota den Ball. Dieser leitet den Konter über links ein, an dessen Ende Ronaldo in die Box eindringt und leicht bedrängt und aus spitzem Winkel an Oblak scheitert. Glück für Slowenien, den hat CR7 in seiner Karriere schon mal gemacht...

88.: Pepe klärt eine einfliegende Freistoßflanke, und auch bei Versuch zwei der Slowenen ist der Abwehrchef zur Stelle.

Portugal vs. Slowenien: Wechsel Slowenien

86.: Verbic ersetzt Stojanovic.

85.: Das Päuschen ist schon seit ein paar Minuten vorbei, und es sieht nicht so aus, als hätten die Portugiesen da eine zündende Idee mit auf den Weg bekommen. Seit der Unterbrechung ist nämlich überhaupt nichts passiert.

82.: Kurze Trinkpause, weil Bruno Fernandes behandelt werden muss. Vielleicht fällt den beiden Trainern ja noch was ein.

80.: Zehn Minuten sind regulär noch zu spielen, und am Spiel hat sich wenig geändert: Bei den Slowenen ist überhaupt kein Durchkommen, und die fast schon verzweifelten Flanken der Portugiesen werden auch nicht wirklich besser.

77.: Der frisch eingewechselte Portugiese kommt im Sechzehner gegen Drkusic zu Fall, das war aber nichts.

Portugal vs. Slowenien: Wechsel beide Teams

76.: ...und Francisco Conceicao kommt für Rafael Leao rein, der neben Bernardo Silva eigentlich noch am meisten für Gefahr gesorgt hat.

74.: Beide Trainer bringen frische Kräfte: Celar und Gorenc Stankovic ersetzen bei Slowenien Sporar und Mlakar...

74.: Die nächste Flanke schlägt Joao Cancelo. Diesmal sucht er nicht CR7, sondern den nicht gerade für seine Kopfballstärke bekannten Bernardo Silva. Dementsprechend gibt es Abstoß für Slowenien.

73.: Rafael Leao, um den es in Halbzeit zwei ein bisschen ruhiger geworden ist, lässt links Karnicnik stehen - seine Flanke pflückt Oblak aus der Luft.

71.: Nächster Freistoß für Portugal, nächster Versuch von CR7: diesmal aus etwa 25 Metern über die Latte.

68.: Elsnik will Sporar schicken, aber Diogo Costa passt auf.

67.: Sehen wir die nächste Verlängerung des Turniers? Es ist natürlich noch eine ganze Weile zu spielen, allerdings werden hier nicht gerade Chancen am Fließband herausgespielt.

Portugal vs. Slowenien: Wechsel Portugal

65.: Es wird zum ersten Mal gewechselt: Diogo Jota ist für Vitinha im Spiel.

62.: Es zieht ein bisschen Pyro-Nebel im Stadion aus, vielleicht liegts ja auch da dran, dass die Portugiesen die Lücken in der slowenischen Hintermannschaft nicht finden.

61.: Jetzt legt sich Sesko gegen Pepe an der Mittellinie einfach selbst den Ball vor - und der Slowene lässt den 41-Jährigen im Staub stehen. Aus etwas spitzem Winkel trifft er die Kugel gegen den herauseilenden Diogo Costa aber nicht richtig, weshalb diese am langen Pfosten vorbeikullert.

59.: Gnezda Cerin versucht es mit einem Distanzschuss, aber deutlich daneben.

57.: Portugal erhöht den Druck, in alle Abschlussversuche rauscht aber noch ein Slowene rein.

55.: Nochmal ein Freistoß für die Selecao aus zentraler Position, weil Gnezda Cerin nahe des eigenen Strafraums Joao Cancelo gelegt hat. Wieder macht sich Ronaldo bereit, wieder haut er mit viel Zug drauf - aber direkt auf Oblak und deshalb kein Problem für den Schlussmann.

52.: Die Slowenen machen nach dem Wiederanpfiff dort weiter, wo sie aufgehört haben: mit guter Verteidigung und Kontern. Die letzte Präzision fehlt aber noch.

51.: Sesko schickt rechts Sporar, der aber deutlich im Abseits steht. Das Ganze wird noch ein paar Sekunden ausgespielt, dann geht die Fahne hoch.

48.: Einen Eckball der Slowenen kann Sesko am langen Pfosten nicht aufs Tor bringen.

47.: Geht gut los: Joao Cancelo macht rechts Bijol nass, zieht in die Box und legt in die Mitte, wo Drkusic einmal mehr klärt - allerdings direkt vor die Füße von Bernardo Silva. Dessen Schuss findet sein Ziel aber nicht.

46.: Weiter geht's! Erstmal keine Wechsel.

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - Halbzeitpause

Halbzeit: Ein absolutes Feuerwerk war das im ersten Abschnitt noch nicht, bislang fällt den Portugiesen gegen kompakt stehende Slowenen nur eine Lösung ein: Flanken auf den Kapitän. Das hat aber zumindest ein-, zweimal einen Hauch von Gefahr aufkommen lassen, und nach hinten braucht sich die Selecao nicht wirklich einen Kopf zu machen - auch wenn die Slowenen in den letzten Minuten ein bisschen mehr Platz für Konter hatten.

cr7
© getty

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - 1. Halbzeit

45.+2.: Da wär doch glatt fast noch das 1:0 gefallen! Rafael Leao zieht links in Richtung Grundlinie durch, legt von dort zurück vor den Strafraum, wo Bruno Fernandes flach abzieht - und den Kasten knapp links verpasst. Direkt im Anschluss wird abgepfiffen.

45.+1.: Zwei Minuten gibt es obendrauf.

45.: Nächster Konter der Slowenen, den Sporar auf links aber nicht gut ausspielt. Wenigstens eine Ecke springt dabei raus.

44.: Warum nicht? Sesko versucht es einfach mal aus der Distanz - zielt aber leider genau auf Diogo Costa.

43.: Ronaldo wird halblinks gegen hochstehende Slowenen auf die Reise geschickt, kann sich aber erneut nicht gegen Drkusic durchsetzen.

40.: Slowenien hat ein bisschen freies Feld vor sich, den Querpass von Stojanovic in die Mitte antizipiert Nuno Mendes aber hervorragend.

38.: Wieder nimmt der portugiesische Kapitän selbst Maß, der Ball landet aber dort, wo man es aus so einer Position erwarten würde: irgendwo im Toraus.

Portugal vs. Slowenien: Gelb für Karnicnik

37.: Jetzt sieht Karnicnik den Gelben Karton, weil er eine weitere Flanke auf CR7 auf dem linken Flügel schon im Ansatz unterbinden wollte.

36.: Flanke, Ronaldo, knapp vorbei. Lange geht das nicht mehr gut für die Slowenen.

33.: Den lässt sich Ronaldo nicht nehmen, und fast sitzt das Ding! Mit viel Bums verpasst die Kugel nur haarscharf den Querbalken.

Portugal vs. Slowenien: Gelb für Drkusic

32.: Drkusic sieht Gelb, weil er den konternden Rafael Leao vor dem slowenischen Sechzehner umsetzt. Eine sehr gute Position, zentral und unmittelbar vor der Strafraumgrenze.

30.: Copy-Paste: Flanke auf CR7. Keine schlechte Möglichkeit, er trifft den Ball aber nicht richtig und köpft Oblak direkt in die Arme.

27.: Jetzt nochmal das einzige Mittel, das bisher Erfolg verspricht: eine Flanke auf Ronaldo. Der Routinier zieht im Kopfballduell mi Drkusic aber den Kürzeren.

26.: Das eröffnet den Favoriten natürlich auch Räume! Bruno Fernandes nimmt beim Konterversuch aber zu schnell das Tempo raus, weshalb die Möglichkeit versandet.

24.: Mittlerweile spielt sich auch ein größerer Anteil des Geschehens in der portugiesischen Hälfte ab.

22.: Nuno Mendes erobert am eigenen Strafraum die Kugel, verliert diese in der Vorwärtsbewegung. Bevor es allzu brenzlig wird, bereinigt er selbst jedoch wieder die Situation.

21.: Kann weitergehen für den Portugiesen. Sein langer Ball für Rafael Leao fällt dann aber doch ein bisschen zu lang aus.

19.: Slowenien erstmals in Strafraumnähe, muss aber dann den Rückzug antreten und das Spielgerät schließlich ins Seitenaus befördern. Nuno Mendes muss nach einem Zusammenprall mit Stojanovic kurz behandelt werden.

16.: Eine Viertelstunde ist um. Hohes Tempo dürfen wir nicht gerade bestaunen, dennoch hatte die Selecao schon ein paar gute Gelegenheiten. Slowenien auf der anderen Seite strahlt nach vorne überhaupt keine Gefahr aus.

15.: Jetzt kommt der portugiesische Kapitän im gegnerischen Sechzehner zu Fall, hätte gerne einen Elfer. Dafür war der Schubser aber ein bisschen zu schwach.

13.: Den Großteil der Zeit wirkt Portugal gänzlich ungefährlich, und dann geht es auf einmal schnell: Bernardo Silva zieht rechts nach innen, hat ein bisschen Raum und sucht CR7 am Fünfer. Dieser kommt nicht ganz dran, auch Bruno Fernandes hinter ihm verpasst knapp.

10.: Die nächste Ecke für Portugal, aktuell fehlt noch die Präzision.

8.: Da wär mehr dringewesen! Rafael Leao erobert den Ball und steckt halblinks in die Box auf Ronaldo durch, der dann aber im direkten Duell an seinem Gegenspieler hängenbleibt.

7.: Portugal bestimmt in dieser Anfangsphase das Geschehen, die Slowenen machen aber ganz gut dicht.

5.: Diese ist auch gar nicht ungefährlich, Dias' Abschluss am zweiten Pfosten landet allerdings im Toraus.

4.: Behäbiger Beginn und dann nach knapp dreieinhalb Minuten die erste Gelegenheit für Portugal. Bruno Fernandes schlägt von der rechten Seite eine Flanke in den slowenischen Sechzehner, die über den am kurzen Pfosten hochsteigenden Ronaldo in Richtung des einschussbereiten Rafael Leao segelt - Karnicnik klärt zur Ecke.

1.: Los geht's! Portugal hat das Spiel eröffnet.

port-1280
© getty

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: In gut zehn Minuten wird der Italiener Daniele Orsato die Partie in Frankfurt anpfeifen. Die Spieler stehen bereits im Tunnel bereit, nur noch die Nationalhymnen fehlen und dann geht's los.

Vor Beginn: Wer wird sein Ticket für das Viertelfinale lösen? Nähme man das Testspiel vor drei Monaten als alleinige Grundlage, gingen die Slowenen als Favoriten in die Partie - sie gewannen dort nämlich 2:0. Die allermeisten würden aber natürlich den Europameister von 2016 vorne sehen. Wer auch immer sich durchsetzt, in der nächsten Runde geht es gegen Frankreich.

Vor Beginn: Gibt es irgendwelche Veränderungen im Vergleich zu den letzten Gruppenspielen der beiden Teams? Ja, auf Portugals Seite sogar so einige. Die Selecao hatte angesichts der bereits sicheren Achtelfinalqualifikation im dritten Turnierspiel nämlich einen Haufen Akteure (8) geschont - und diese kehren nun allesamt in die Startformation zurück. Sloweniens Nationaltrainer Kek hingegen wechselt nur einmal durch: Balkovec springt für Janza ein, der mit zwei Gelben Karten auf dem Konto aussitzen muss.

Portugal vs. Slowenien: Die Aufstellungen

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! So geht's in die Partie:

  • Portugal: Diogo Costa - Joao Cancelo, Ruben Dias, Pepe, Nuno Mendes - Joao Palhinha, Bruno Fernandes, Vitinha, Bernardo Silva, Rafael Leao - Cristiano Ronaldo
  • Slowenien: Oblak - Karnicnik, Drkusic, Bijol, Balkovec - Gnezda Cerin, Elsnik, Stojanovic, Mlakar - Sporar, Sesko

Vor Beginn: Zwei Siege und eine überraschende Niederlage gegen Georgien hatte Portugal am Ende der Gruppenphase auf dem Konto - genug, um sich auf dem ersten Rang für das Achtelfinale zu qualifizieren. Dort wartet mit Slowenien der Dritte der Gruppe C, der mit drei Zählern hinter England und Dänemark sein Ticket löste.

Vor Beginn: Die Spielstätte am heutigen Montag, dem 1. Juli, ist der Deutsche-Bank-Park (Frankfurt). Gegen 21 Uhr soll dort der Anpfiff erfolgen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie Portugal vs. Slowenien!

Cristiano Ronaldo, EM 2024, Portugal
© getty

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale heute im TV und Livestream

Alternativ könnt Ihr auch live und in Farbe dabei sein, und zwar in der ARD und bei MagentaTV. Wenn Ihr zum öffentlich-rechtlichen Sender greift, kommt Ihr wie gewohnt gratis davon, bei MagentaTV müsst Ihr ein Abonnement abschließen. Mit diesem bekommt Ihr aber Zugriff auf sämtliche Turnierpartien - und einige davon exklusiv!

Portugal vs. Slowenien: EM 2024 Achtelfinale heute im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • Portugal: Diogo Costa - Joao Cancelo, Ruben Dias, Pepe, Nuno Mendes - Joao Palhinha, Bruno Fernandes, Vitinha, Bernardo Silva, Rafael Leao - Cristiano Ronaldo
  • Slowenien: Oblak - Karnicnik, Drkusic, Bijol, Balkovec - Gnezda Cerin, Elsnik, Stojanovic, Mlakar - Sporar, Sesko

EM 2024: Die Achtelfinals im Überblick

DatumAnpfiffMannschaft 1Mannschaft 2OrtErgebnis
Sa., 29. Juni 202418 UhrSchweizItalienBerlin2:0
Sa., 29. Juni 202421 UhrDeutschlandDänemarkDortmund2:0
So., 30. Juni 202418 UhrEnglandSlowakeiGelsenkirchen2:1 n. V.
So., 30. Juni 202421 UhrSpanienGeorgienKöln4:1
Mo., 1. Juli 202418 UhrFrankreichBelgienDüsseldorf-:-
Mo., 1. Juli 202421 UhrPortugalSlowenienFrankfurt am Main-:-
Di., 2. Juli 202418 UhrRumänienNiederlandeMünchen-:-
Di., 2. Juli 202421 UhrÖsterreichTürkeiLeipzig-:-