-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: Wer zeigt / überträgt Juventus vs. Olympique Lyon heute live im TV und Livestream?

Von SPOX
Olympique Lyon konnte CR7 und Juventus Turin vom Tor fern halten.

Juventus Turin benötigt gegen Olympique Lyon im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League einen Sieg, um nicht frühzeitig auszuscheiden (VIDEO: Hier geht es zu den Highlights des Hinspiels). Wo Ihr das Spiel im TV und Livestream sehen könnt, erfahrt Ihr hier bei SPOX.

Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat und sieh das Spiel umsonst!

Champions League: Wer zeigt / überträgt Juventus vs. Olympique Lyon heute live im TV und Livestream?

In Deutschland und Österreich habt Ihr die Möglichkeit, das Spiel live und exklusiv in voller Länge beim Streamingdienst DAZN zu sehen.

Die Übertragung für diese Partie beginnt heute um 20.40 Uhr mit folgendem Personal:

  • Moderator: Tobi Wahnschaffe
  • Kommentator: Uli Hebel
  • Experte: Jonas Hummels

DAZN zeigt neben der Champions League übrigens auch die komplette Europa League und alle Spiele aus der Serie A, der Primera Division und der Ligue 1. Dazu gibt es in der kommenden Saison 40 Bundesliga-Partien.

Ab der Saison 2021/22 sind es dann sogar über 100 Buli-Spiele in der Saison. DAZN hält dann zum größten Teil (bis auf ein Spiel am Dienstag) die Exklusivrechte an der Champions League. Der Streamingdienst wird dann auch eine Konferenz anbieten.

Im Monatsabo kostet Euch DAZN 11,99 Euro, im Jahresabo seid Ihr für 119,99 (entspricht etwa 9,99 Euro/Monat) mit von der Partie. Egal, für welches Abo Ihr Euch entscheidet, den ersten Monat gibt's für Neukunden stets gratis! Hier gehts zum kostenlosen Probemonat von DAZN.

Im TV werden nur Ausschnitte des Spiels zu sehen sein: Sky hat sich die Rechte für die Konferenz gesichert und zeigt Teile des Spiels hinter der Bezahlschranke. Um die Sky-Konferenz im Livestream zu sehen, braucht Ihr entweder ein SkyGo-Abonnement oder ein SkyTicket, das Kunden einen Monatspass freischaltet.

Juventus Turin vs. Olympique Lyon heute im Liveticker verfolgen

Hier bei SPOX könnt Ihr das Spiel auch im Liveticker verfolgen.

Juventus gegen Lyon: Vorschau

Ab 21 Uhr geht es heute zwischen den Teams zur Sache. Austragungsort ist die Heimstätte von Juventus Turin, das Allianz Stadium. Wie bei allen Spielen der Champions League sind keine Zuschauer zugelassen.

Das Hinspiel endete 1:0 für Olympique Lyon. Juventus Turin braucht heute also einen Sieg, um in die nächste Runde einzuziehen: Sollten die Gäste aus Frankreich ein Tor erzielen, müssten Cristiano Ronaldo und Co. schon drei Treffer verbuchen, um das Viertelfinale zu erreichen.

Weitere Infos zum Spiel bekommt Ihr hier.

Welcher Schiedsrichter pfeift Juventus gegen Lyon?

Der deutsche FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer wird das Spiel leiten.

  • Schiedsrichter: Felix Zwayer (GER
  • Assistenten: Thorsten Schiffner (GER), Marco Achmüller (GER)
  • Vierter Offizieller: Tason Sidiropoulos (GRE)
  • VAR: Christian Dingert (GER)
  • VAR-Assistent: Tobias Stieler (GER)

Juventus Turin gegen Olympique Lyon: Alle Duelle im Überblick

Juventus hat bislang noch keins seiner zwei Heimspiel gegen Olympique Lyon verloren. Zuletzt gab es ein 1:1 im November 2016.

WettbewerbDatumHeimGastErgebnis
Champions League (Achtelfinale)26.02.2020
Champions League (Gruppenphase)02.11.2016
Champions League (Gruppenphase)18.10.2016
Europa League (Viertelfinale)10.04.2014
Europa League (Viertelfinale)03.04.2014

Juventus Turin vs. Olympique Lyon: Die Aufstellungen

Maurizio Sarri muss auf Paulo Dybala (Oberschenkelprobleme), Douglas Costa (Adduktorenverletzung), Mattia De Sciglio (Verletzung des Beinbeugermuskels) und Sami Khedira (Adduktorenverletzung) verzichten.

  • Juventus: Szczesny - Cuardrado, de Ligt, Bonucci, Alex Sandro - Pjanic, Bentancur, Rabiot - Bernadeschi, Higuain, Ronaldo
  • Lyon: Lopes - Denayer, Marcelo, Marcal - Guimarares - Dubios, Caqueret, Auoar, Cornet - Depay, Ekambi

Insgesamt drei Spieler beider Teams sind von einer Gelbsperre für ein mögliches Viertelfinale bedroht: Juves Blaise Matuidi sowie Lyons Youssouf Kone und Marcelo sammelten in dieser CL-Saison jeweils zwei Gelbe Karten. Vor dem Viertelfinale werden angesammelte Gelbe Karten allerdings gelöscht, sodass man nicht für ein späteres Endspiel gesperrt sein kann.

Juventus Turin: Sehnsucht nach dem Champions-League-Titel

1996 gewann Juventus Turin das Champions-League-Finale im Elfmeterschießen gegen Ajax Amsterdam (1:1 n.V., 4:2 i.E.), es war der zweite Titel der Alten Dame (nach 1985, damals noch Pokal der Landesmeister). Seither schaffte es Juventus zwar fünfmal ins Endspiel, musste sich jedoch jedes Mal geschlagen geben - häufiger als jedes andere Team.

Inklusive des Landesmeisterwettbewerbs sind es sogar sieben verlorene Finals, auch das ist Negativrekord.

JahrGegnerErgebnis
1973Ajax Amsterdam0:1
1983Hamburger SV0:1
1985FC Liverpool1:0
1996Ajax Amsterdam1:1 n.V., 4:2 i.E.
1997Borussia Dortmund1:3
1998Real Madrid0:1
2003AC Mailand0:0 n.V., 2:3 i.E.
2015FC Barcelona1:3
2017Real Madrid1:4
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung