Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Hasan Salihamidzic bestätigt Verpflichtung von RB Leipzigs Innenverteidiger Dayot Upamecano

Von SPOX

Der FC Bayern hat Dayot Upamecano von RB Leipzig verpflichtet. Das bestätigte FCB-Sportvortstand Hasan Salihamidzic gegenüber der Bild-Zeitung. Die Bayern ziehen die Ausstiegsklausel des 22-Jährigen in Höhe von 42,5 Millionen Euro. Die Gründe für den Transfer liegen nicht nur im sportlichen Erfolg des Sextuple-Siegers.

Er könne den Vollzug des Transfers bestätigen, "und darüber freuen wir uns beim FC Bayern sehr", sagte Salihamidzic in einem Interview, das um 20.43 Uhr von Bild veröffentlicht wurde - also eine knappe Viertelstunde nach Beginn des Freitagsspiels von RB Leipzig gegen den FC Augsburg (2:1). Dort saß Upamecano erstmals in dieser Saison nur auf der Bank.

Nach Informationen von SPOX und Goal haben sich die Bayern seit November intensiv um Upamecano bemüht, neben Salihamidzic war auch Trainer Hansi Flick in die Gespräche involviert und half dabei, den Spieler von einem Wechsel an die Isar zu überzeugen. Der Status des FC Bayern als aktuell erfolgreichstes Team in Europa und die "French Connection" in der Mannschaft sollen die Entscheidung erleichtert haben.

Mit Kingsley Coman, Lucas Hernandez, Corentin Tolisso, Benjamin Pavard, Tanguy Nianzou und Bouna Sarr stehen aktuell sechs Franzosen im Bayern-Kader.

RB Leipzig war über den Verlauf der Verhandlungen informiert, auch wenn sich Sportdirektor Markus Krösche in der Halbzeit des Leipzig-Spiels gegenüber DAZN zurückhaltend äußerte: "Grundsätzlich ist es so, dass er eine Ausstiegsklausel hat und wir nicht im Driver's Seat sitzen, mehr kann ich dazu nicht sagen." Upamecano habe nicht von Beginn an gespielt, "weil wir ein Champions-League-Spiel nächste Woche haben, das hat nichts mit anderen Dingen zu tun".

"Ich habe mich auf das Spiel konzentriert, ich weiß, dass der Spieler eine Ausstiegsklausel hat - aber ich hatte ein Bundesligaspiel", sagte RB-Trainer Julian Nagelsmann nach der Partie der Leipziger, angesprochen auf den Transfer. "Grundsätzlich stört mich das nicht, weil es zum Fußball dazugehört", ergänzte Nagelsmann: "Das war schon immer so und wird wohl noch einige Jahre so bleiben." Alles weitere müsse man mit den Personen besprechen, "die sich 20 Minuten vor dem Bundesligaspiel geäußert" hätten.

FC Bayern: Upamecano unterschreibt Vertrag bis 2026

"Wir haben über viele Monate sehr gute, intensive und professionelle Gespräche mit Dayot und seinem Berater Volker Struth geführt. Wir wussten, dass wir sehr starke Konkurrenz hatten", erklärte Salihamidzic. Man habe in Katar die entscheidenden Gespräche geführt, die zu Upamecanos Entscheidung geführt hätten.

Der Sportvorstand lobte die Neuverpflichtung, die unter anderem vom FC Chelsea und dem FC Liverpool umworben worden war: "Upamecano ist ein junger Spieler, 22, dessen Qualitäten bereits außergewöhnlich entwickelt sind. Ich war immer überzeugt, dass wir ein gutes Konzept vorgelegt haben. Wir haben ihm unsere Vision seiner Laufbahn beim FC Bayern präsentiert."

Wie Salihamidzic weiter verriet, wird Upamecano einen Vertrag bis 2026 unterschreiben.

Mit dem Innenverteidiger reagieren die Bayern auf den bevorstehenden Abschied von David Alaba (28), der den Verein im Sommer aller Voraussicht nach verlassen wird, Favorit ist Real Madrid. Niklas Süles (25) Vertrag läuft bis 2022, sollte man mit ihm nicht verlängern, könnte er vorzeitig abgegeben werden. Auch ein Verbleib von Jerome Boateng (32), dessen Vertrag ausläuft, ist noch offen.

Leipzig seinerseits ist auf der Suche nach einem Ersatz bereits fündig geworden: Fix ist der Wechsel des 19-jährigen Kroaten Josko Gvardiol von Dinamo Zagreb im Sommer für 16 Millionen Euro. Zudem hat sich RBL laut übereinstimmenden Medienberichten mit Racing Straßburg auf einen Transfer von Mohamed Simakan (20) geeinigt, er soll rund 18 Millionen Euro kosten.

Upamecano war 2017 für zehn Millionen Euro vom Schwesterklub aus Salzburg nach Leipzig gewechselt. Die Salzburger hatten den Franzosen 2015 aus der U19 vom FC Valenciennes verpflichtet. Dem Vernehmen nach soll Upamecano bereits im Alter von 15 Jahren 2,2 Millionen Euro gekostet haben.

Dayot Upamecano: Leistungsdaten der Saison 2020/21

WettbewerbSpieleToreVorlagenGelbe Karten
Bundesliga19113
Champions League5--3
DFB-Pokal2---
Werbung
Werbung