Cookie-Einstellungen
Fussball

Mainz-Trainer Bo Svensson nach Zoff mit McKenna und Baumgart: "Grenze überschritten"

Von Alexander Hagl
Bo Svensson von Mainz 05 ist mit Steffen Baumgart und Kevin McKenna an der Seitenlinie aneinander geraten.

Am Rande der 1:1-Punkteteilung zwischen Mainz 05 und dem 1. FC Köln ist es an der Seitenlinie zu einem Wortgefecht zwischen den Trainerbänken gekommen. Mainz-Coach Bo Svensson gab nach dem Spiel an, dass er von Kölns Co-Trainer Kevin McKenna beleidigt worden sei.

"Ich will mich mit niemandem vertragen, der mich persönlich beleidigt. Da ist eine Grenze überschritten", sagte Svensson am Mikrofon von DAZN nach der Partie. Zu der Auseinandersetzung führte ein Zusammenprall von Mark Uth und Alexander Hack im Mainzer Strafraum. Svensson verweigerte McKenna bei einer Unterredung mit Schiedsrichter Deniz Aytekin im Anschluss den Handschlag. Beide sahen die Gelbe Karte.

Zuvor waren bereits bei einer Szene die Emotionen hochgekocht, als Mainz-Verteidiger Stefan Bell Anthony Modeste gefoult hatte. "Er hat mich schon in der Halbzeit persönlich beleidigt. Die ganze Bank von Köln forderte Rot, auf das habe ich ihn angesprochen. Das war der Grund, warum es so eskaliert ist" erklärte Svensson.

Modeste musste nach der Aktion ausgewechselt werden. Steffen Baumgart vermutete aber keine schwerwiegende Verletzung, sondern geht von einer schweren Prellung aus: "Das tut ein paar Tage weh, aber da muss er durch."

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel revidierte der Köln-Trainer zudem die Forderung nach einem Platzverweis: "Zunächst dachte ich bei dem Foul an Tony, dass es Rot ist. Jetzt sage ich aber, die Gelbe Karte war die richtige Entscheidung. Stefan Bell trifft Tony unglücklich."

Köln-Trainer Baumgart spielt Svensson-Zoff herunter

Im Interview mit DAZN spielte er zudem das Wortgefecht zwischen Svensson und McKenna herunter. "Wir haben uns nett unterhalten. Die Emotionen gehören dazu. Die haben beide Gelb bekommen, das ist nichts Dramatisches."

Das Remis zwischen den beiden Karnevals-Klubs löste indes auf beiden Seiten keine Euphorie aus. Während Svensson mit seiner Mannschaft hart ins Gericht ging ("So kenne ich meine Mannschaft nicht, ich habe sie nicht wiedererkannt") schob auch Baumgart Frust über das fünfte sieglose Ligaspiel in Folge: "Es ist ärgerlich, weil die Jungs es eigentlich gut gemacht haben. Wir schaffen es im Moment nicht, solche Spiele auch einmal für uns über die Ziellinie zu bringen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung