Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Köln vs. Union Berlin, Bundesliga: Das 2:2 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX

Der 1. FC Köln und Union Berlin trennen sich am 11. Spieltag in der Bundesliga mit einem 2:2-Unentschieden. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

1. FC Köln vs. Union Berlin - 2:2: Statistik zum Spiel

1. FC Köln vs. Union Berlin - 2:2

Tore

1:0 Modeste (7.), 1:1 Ryerson (9.), 1:2 Prömel (45.+1.), 2:2 Modeste (86.)

Aufstellung 1. FC Köln

T. Horn - Schmitz, Hübers (65. Kilian), Czichos, Hector - Ljubicic - Özcan, Kainz - Duda (65. Thielmann) - Modeste, Uth (77. Andersson)

Aufstellung Union Berlin

Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Ryerson, R. Khedira, Gießelmann - Prömel, Haraguchi (84. Öztunali) - Becker (72. Voglsammer), Awoniyi (84. Behrens)

Gelbe Karten

Modeste (17.), Duda (54.) / Baumgartl (16.), Luthe (17.)

1. FC Köln vs. Union Berlin, Bundesliga: Das 2:2 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Letztlich werden die Punkte geteilt. Der 1. FC Köln und der 1. FC Union Berlin trennen sich vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergieStadion 2:2. In der Summe geht das irgendwo auch in Ordnung. Sicherlich verzeichneten die Hausherren die größeren Spielanteile. Doch bleib der Effzeh über weite Strecken des zweiten Durchgangs harmlos. Die Gäste ließen lange nichts zu, versäumten es aber, selbst nochmals nachzulegen. Und so verhalt den Domstädtern eine Standardsituation durch noch zum Ausgleich.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+5.: Dann ist Feierabend!

90.+2.: Union wäre jetzt ganz sicher mit dem Punkt zufrieden, würde für den Abpfiff plädieren. Der Effzeh hätte nun gern noch mehr, richtig zwingend jedoch wird man derzeit aber nicht.

90.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

88.: Von der rechten Seite flankt Benno Schmitz. Die Hereingabe kommt bis zu Florian Keinz durch, der auf Höhe des zweiten Pfostens im Torraum vollkommen freisteht. Mit dem rechten Fuß trifft Kainz den Ball nicht richtig und vergibt die große Chance, das Spiel komplett zu drehen.

87.: Union bemüht sich um eine Antwort. Links in der Box sucht Andreas Voglsammer den Abschluss. Den Linksschuss hält Timo Horn sicher.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Köln

86.: Tooooor! 1. FC KÖLN - 1. FC Union Berlin 2:2. Von der linken Seite tritt Florian Kainz einen Eckstoß. Auf Höhe des ersten Pfostens bewegt sich Anthony Modeste vom Tor weg und köpft mit dem Rücken zum Tor aus etwa sechs Metern. Timo Baumgartl fälscht den Ball noch leicht ab, der anschließend in den Maschen landet.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Union

84.: Ferner wird Genki Haraguchi durch Levin Öztunali ersetzt.

84.: Frische Kräfte stehen für die Berliner bereit. Anstelle von Taiwo Awoniyi darf ab sofort Kevin Behrens mitwirken.

83.: Dann gelangen die Hausherren mal wieder in den Strafraum, kommen dort aber einfach nicht zum Abschluss. Immer wieder steht da ein Eiserner und klärt für die Köpenicker.

81.: Timo Horn kommt weit aus seinem Strafraum, löst die Situation nicht ganz geschickt und spielt den Ball ins Seitenaus. Das sorgt für Unruhe und vereinzelte Pfiffe im Publikum. Die Fans werden ungeduldig.

79.: Minute um Minute verstreicht. Viel fällt dem Effzeh nicht ein. Union steht hervorragend, verengt die Räume clever. Die Berliner sind immer ganz nah dran an den Gegenspielern, lassen die Kölner gar nicht mehr zur Entfaltung kommen.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Köln

77.: Vor allem Steffen Baumgart sieht sich daher zum Handeln gezwungen. Daher räumt Mark Uth nun das Feld zugunsten von Sebastian Andersson.

76.: Jonas Hector sorgt links im Sechzehner nach langer Zeit mal wieder für einen Torschuss in diesem Spiel. Der stellt Andreas Luthe nicht ernsthaft auf die Probe.

75.: Torraumszenen sind überaus selten geworden. In dieser Hinsicht tut sich beiderseits seit gut einer Viertelstunde nichts mehr. Das lange Zeit so unterhaltsame Spiel verflacht.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Union

72.: Erstmals greift Urs Fischer aktiv ein, nimmt Sheraldo Becker aus dem Spiel. Dafür darf fortan Andreas Voglsammer mitwirken.

69.: So bringen die Eisernen richtig Ruhe rein - ins Spiel wie auch auf den Rängen, wo ein wenig Ernüchterung herrscht. Darüber hinaus gehen Akzente nach vorn mittlerweile einzig von den Gästen aus.

67.: Zunehmend bekommen die Gäste die Angelegenheit unter Kontrolle, verlagern das Geschehen sehr deutlich vom eigenen Tor weg. Köln findet momentan keine Mittel, um dem Gegner in irgendeiner Form weh zu tun.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Wechsel Köln

65.: Steffen Baumgart nutzt die Gelegenheit gleich für einen weiteren Wechsel, nimmt Ondrej Duda vom Feld, um Jan Thielmann bringen zu können.

65.: In der Tat geht es für Timo Hübers nicht weiter. Als Ersatz steht Luca Kilian bereit.

63.: Timo Hübers sitzt auf dem Rasen, bittet beim Unparteisichen um medizinische Behandlung.

60.: In dieser Phase flauen die Kölner Offensivbemühungen ab. Union erlangt ein paar mehr Spielanteile.

57.: Nach der anschließenden Ecke fangen sich die Kölner einen gefährlichen Konter ein. Genki Haraguchi allerdings bekommt den entscheidenden Pass nahe des gegnerischen Strafraumes nicht hin. Sonst hätten die mitgelaufenen Awoniyi und Becker das ganz gewiss etwas draus gemacht.

56.: Vom linken Strafraumeck bringt Mark Uth eine Flanke an. Anthony Modeste möchte sich im Sandwich zwischen zwei Berlinern behaupten, doch Timo Baumgartl klärt per Kopf und noch immer mit roten Turban zur Ecke.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Duda

54.: Wegen eines Fouls an Robin Knoche holt sich Ondrej Duda seine zweite Gelbe Karte der Saison ab.

54.: Wiederholt tritt Florian Kainz auf rechts zum Freistoß an. Dessen hohe Hereingabe verlängert nahe des Elfmeterpunktes Jonas Hector. Dessen Kopfball streicht haarscharf am langen Eck vorbei.

51.: Über rechts bringen die Gastgeber Benno Schmitz in den Strafraum. Dessen flache Hereingabe zieht zwar keinen direkten Abschluss nach sich. Aus dem Hintergrund probiert es dann erneut Dejan Ljubicic. Dessen Rechtsschuss zischt flach aufs linke Eck. Andreas Luthe ist rechtzeitig zur Stelle und hält.

50.: Union lässt den Gegner jetzt erst mal wieder machen. Die Kölner rackern sich nach Kräften ab, um Struktur in ihre Angriffe zu bekommen.

49.: Auf der rechten Seite liegt der Ball zum Freistoß für den Effzeh bereit. Florian Kainz tritt die Kugel in die Mitte. Den abgewehrten Ball nimmt Dejan Ljubicic volley, verzieht allerdings deutlich.

46.: Weiter geht's! Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Plötzlich liegt der 1. FC Köln gegen den 1. FC Union Berlin zur Pause mit 1:2 zurück. Dabei waren die Hausherren über weite Strecken die tonangebende Mannschaft, waren früh in Führung gegangen. Auch nach dem postwendenden Ausgleich hatten die Domstädter zumeist mehr vom Spiel. In den Minuten vor der Pause wurden die Männer von Steffen Baumgart auch wieder zielstrebiger. Das Tor aber machten die Gäste, die mit ihren Chancen einfach effizienter umgingen. An die 100 Prozent aber kamen die Eisernen nicht ran, sonst hätte in der Nachspielzeit noch das 1:3 fallen müssen. Trotz der optischen Überlegenheit also können die Kölner noch von Glück sagen, dass sie nur mit einem Tor hinten liegen.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+3.: Wenig später bittet Schiedsrichter Tobias Stieler die Akteure zur Pause in die Kabinen.

45.+2.: Union bietet sich auf Einladung des Gegners sogar noch eine weitere Riesenchance. Nach dem Zuspiel von Sheraldo Becker verarbeitet Taiwo Awoniyi den Ball im Sechzehner sehr stark, jagt die Pille dann aber aus sechs Metern freistehend über die Kiste.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Union

45.+1.: Tooooor! 1. FC Köln - 1. FC UNION BERLIN 1:2. Gerade sind zwei Nachspielminuten angezeigt, da möchte sich der Effzeh spielerisch hinten heraus lösen. Rafael Czichos erlaubt sich einen ungenauen Pass, in den Grischa Prömel spritzt, der sich dann von der rechten Seite in den Strafraum bewegt. Von Genki Haraguchi bekommt Prömel den Ball zurück und schießt in aus etwa elf Metern mit dem rechten Fuß flach ins Tor. Für den Mittelfeldspieler ist das der erste Saisontreffer.

44.: Union kommt seit geraumer Zeit nicht mehr über Ansätze hinaus. Die Gäste müssen dem Gegner die Initiative überlassen.

42.: In dieser Phase bekommen die Rheinländer das wieder häufiger zu Ende gespielt. Diesmal geht die Post über links ab. Jonas Hector sorgt für die Hereingabe. Erneut ist Anthony Modeste die Anspielstation. Dessen Kopfball aufs kurze Eck greift sich Andreas Luthe sicher.

40.: Noch enger wird es kurz darauf. Ondrej Duda zieht von der rechten Seite zur Mitte, verschafft sich mit einem Haken noch etwas Raum. Der folgende Linksschuss verfehlt das kurze Eck nur knapp und landet am Außennetz. Da haben viele Kölner Fans den Torschrei bereits auf den Lippen.

38.: Florian Kainz flankt gut von der rechten Seite. Anthony Modeste holt sich im Zentrum den Kopfball und setzt den aus acht, neun Metern knapp am langen Eck vorbei.

36.: Jetzt gelangt der Effzeh immerhin mal wieder in den Sechzehner. In halblinker Position versucht Mark Uth sein Glück, der Rechtsschuss aber wird abgeblockt.

35.: Eine solche Szene eröffnet sich den Gästen jetzt. Nach dem Ballgewinn suchen die Köpenicker zügig den Abschluss. Nach dem Zuspiel von Julian Ryerson zieht Grischa Prömel aus zentraler Position ab. Auch dieser Rechtsschuss ist zu hoch angesetzt.

31.: Beide Mannschaften bearbeiten sich nun wieder nach Kräften. Die optischen Vorteile bringen den Kölnern nicht viel, weil Union gar nichts mehr zulässt. Die Eisernen wirken etwas abwartender und lauern auf schnelle Umschaltmomente.

28.: In der Szene geht es überaus knapp zu. In der Tat trifft Hübers den Gegenspieler. Doch die Videoschiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Fischer befinden, dass dies außerhalb des Sechzehners geschah. Nur ein paar Zentimeter weiter in Richtung Tor und der VAR-Entscheid hätte einen Elfmeter zur Folge gehabt. So aber dürfen die Männer an den Monitoren nicht eingreifen, womit es bei der ursprünglichen Entscheidung bleibt und Union nicht einmal einen Freistoß bekommt.

27.: Taiwo Awoniyi antizipiert einen Kölner Querpass gut, bewegt sich anschließend mit dem Ball im Zentrum auf den Sechzehner durch. Dort trifft der Stürmer auf Timo Hübers, der den Fuß reinstellt.

23.: Dann steht mal wieder eine Kölner Ecke an. Nach der Hereingabe von Mark Uth köpft Anthony Modeste über den Querbalken.

21.: Köln hat im weiteren Verlauf mehr vom Spiel, die Gemüter beruhigen sich zudem ein wenig.

18.: Infolge der Freistoßausführung von Florian Kainz schießt Benno Schmitz mit dem linken Fuß deutlich über die Kiste.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Modeste

17.: Für seine unfaire Aktion wird auch Anthony Modeste mit Gelb bedacht. Für ihn ist das die zweite in der laufenden Spielzeit. Luthes Konto war in dieser Hinsicht noch leer.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Luthe

17.: Der fällige Freistoß ist noch nicht ausgeführt. Andreas Luthe möchte die Mauer stellen. Provozierend stellt sich Anthony Modeste auf Zehenspitzen in dessen Sichtfeld. Unions Keeper geht den Franzosen an und schubst ihn völlig empört. Folgerichtig gibt es Gelb für Luthe.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Gelbe Karte Baumgartl

16.: Köln geht früh drauf, attackiert mit Anthony Modeste. So unter Druck gesetzt, sieht sich nach dem Ballverlust Timo Baumgartl zum Foul an Florian Kainz gezwungen. Das bringt dem Verteidiger die zweite Gelbe Karte der Saison ein.

14.: An die nachfolgende Ecke schließt sich ein Distanzschuss von Genki Haraguchi an, den der Japaner aber zu hoch ansetzt.

13.: Dann bedient Julian Ryerson halbrechts in der Box Taiwo Awoniyi. Dessen Rechtsschuss blockt Timo Hübers gerade noch rechtzeitig ab.

11.: Nach der turbulenten Phase und den Toren innerhalb von nur gut zwei Minuten beruhigt sich das Geschehen gerade ein wenig.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Union

9.: Tooooor! 1. FC Köln - 1 FC UNION BERLIN 1:1. Die Antwort der Gäste lässt nicht lange auf sich warten. Auch das ist ein gut aufgebauter Angriff. Niko Gießelmann beweist viel Übersicht, bedient Julian Ryerson gut. Dieser hat die Ruhe, schließt nicht überhastet ab, sondern schaut erst einmal. Aus halbrechter Position schießt der Norweger mit dem rechten Fuß überlegt ins kurze Eck. Timo Horn scheint ziemlich überrascht.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Tor Köln

7.: Tooooor! 1. FC KÖLN - 1. FC Union Berlin 1:0. Dann läuft der Ball bei den Rheinländern gut. Salih Özcan legt quer zu Florian Kainz. Aus beinahe 20 Metern zieht dieser mit dem rechten Fuß ab. Das famose Geschoss knallt gegen die Querlatte. Der zurückspringende Ball landet direkt bei Anthony Modeste, der die Kugel sauber annimmt und dann keine Mühe mehr hat, das Ding ins Netz zu befördern.

4.: Bevor auf der Gegenseiten nun auch Union eine erste Ecke ausführen darf, muss Timo Baumgartl erst einmal wegen einer Platzwunde am Kopf zur Seitenlinie. Es folgt die Flanke von Niko Gießelmann. Noch vor dem ersten Pfosten geht Grischa Prömel zum Kopfball und verfehlt damit das kurze Eck.

3.: Über einen Freistoß und einen Eckball gelangen die Kölner gleich in den Sechzehner. Andreas Luthe greift sich die Hereingabe sicher.

1.: Der Ball rollt, die Hausherren stoßen in speziell gestalteten Karnevalstrikots an.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Tobias Stieler. Der 40-Jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 142. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Unterstützung bieten dabei die Assistenten Christian Gittelmann und Eduard Beitinger an. Als vierter Offizieller verrichtet Dr. Martin Thomsen seinen Dienst zwischen den Trainerbänken.

Vor Beginn: Köln ist daheim noch ungeschlagen. Drei Siege gegen Hertha, Fürth (je 3:1) und Bochum (2:1) stehen zu Buche. Zuletzt trennte man sich vom rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen 2:2. Die letzte Heimniederlage geht auf Anfang Mai zurück. Gegen den SC Freiburg zog der Effzeh damals mit 1:4 den Kürzeren. Seither haben die Domstädter sechs Heimspiele nicht verloren - vier davon wurden gewonnen.

Vor Beginn: In der Bundesliga gingen die Berliner einzig gegen die ganz Großen leer aus - 2:4 in Dortmund und zuletzt zu Hause 2:5 gegen den FC Bayern München. Darüber hinaus punkteten die Jungs von Urs Fischer immer - auch auswärts. In Mainz gelang sogar ein Sieg (2:1).

Vor Beginn: Union schnuppert also an der Königsklasse, dabei scheint das internationale Terrain für die Köpenicker eine Nummer zu groß zu sein. In der Europa Conference League gelang erst ein Sieg. Der Tabellenletzte der Gruppe E fing sich am Donnerstag im Olympiastadion die zweite Niederlage gegen Feyenoord Rotterdam ein - die dritte insgesamt. Noch aber bestehen Chancen auf Rang 2, die Playoffs und damit ein Überwintern auf europäischer Bühne.

Vor Beginn: Aus tabellarischer Sicht befinden wir uns im Mittelfeld. Der Elfte hat den Achten zu Gast. Zwischen beiden Mannschaften liegen lediglich drei Punkte. Ein Sieg mit drei Toren Unterschied, würde die Rheinländer am heutigen Kontrahenten vorbeiziehen lassen. Andererseits könnten die Eisernen mit einem Dreier unter Umständen sogar bis auf Rang 4 klettern.

Vor Beginn: Nach dem europäischen Auftritt am Donnerstag entschließt sich Urs Fischer zu fünf Umstellungen. Auf Seiten der Gäste finden Paul Jaeckel (Bank), Tymoteusz Puchacz (nicht im Kader), Christopher Trimmel, Levin Öztunali und Kevin Behrens (alle Bank) keine Berücksichtigung hinsichtlich der Berliner Anfangsformation. Dafür spielen Julian Ryerson, Niko Gießelmann, Timo Baumgartl, Grischa Prömel und Taiwo Awoniyi von Beginn an.

  • Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Ryerson, R. Khedira, Gießelmann - Prömel, Haraguchi - Becker, Awoniyi

Vor Beginn: Im Vergleich zum vergangenen Wochenende nimmt Steffen Baumgart zwei Veränderungen vor. Anstelle von Luca Kilian und Jan Thielmann (beide Bank) rutschen Rafael Czichos und Florian Kainz in die Kölner Startelf.

  • T. Horn - Schmitz, Hübers, Czichos, Hector - Ljubicic - Özcan, Kainz - Duda - Modeste, Uth

Vor Beginn: Während sich der 1. FC Köln unter der Woche ausruhen durfte, musst der 1. FC Union Berlin in der European Conference League ein zweites Mal gegen den niederländischen Topklub Feyenoord Rotterdam antreten und am Ende mit 1:2 verlieren. Trotzdem gelten heute die Berliner als Favoriten. In der Tabelle trennen Union Berlin und Köln lediglich drei Punkte.

Vor Beginn: Das Duell geht um 17.30 Uhr los. Als Spielstätte dient das Rhein-Energie-Stadion in Köln.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Begegnung des 11. Bundesliga-Spieltags zwischen dem 1. FC Köln und Union Berlin.

1. FC Köln vs. Union Berlin: Bundesliga heute im TV und Livestream

DAZN überträgt ab 16.30 Uhr das Spiel im Livestream. Moderatorin Laura Wontorra meldet sich dann bei Euch mit Vorberichten zur Partie. Danach übernehmen Kommentator Marco Hagemann und Experte Ralph Gunesch die Übertragung.

Für den Livestream braucht Ihr jedoch ein Abonnement. Dieses kostet Euch entweder 14,99 Euro je Monat oder 149,99 Euro pro Jahr.

1. FC Köln vs. Union Berlin, Bundesliga: Offizielle Aufstellungen

  • 1. FC Köln: T. Horn - Schmitz, Hübers, Czichos, Hector - Ljubicic - Özcan, Kainz - Duda - Modeste, Uth
  • Union Berlin: Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Ryerson, R. Khedira, Gießelmann - Prömel, Haraguchi - Becker, Awoniyi

Bundesliga: Die Tabelle am 11. Spieltag

RangMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern München1191140:112928
2Borussia Dortmund1180328:171124
3SC Freiburg1164118:9922
4VfL Wolfsburg1161412:12019
5RB Leipzig1153323:111218
6Bayer Leverkusen1052323:16717
71. FSV Mainz 051152415:11417
81. FC Union Berlin1044215:15016
9Bor. Mönchengladbach1143413:14-115
101899 Hoffenheim1142519:17214
111. FC Köln1034315:18-313
12VfL Bochum1141610:18-813
13Hertha BSC1040611:23-1212
14VfB Stuttgart1124515:20-510
15Eintracht Frankfurt1016310:15-59
16FC Augsburg112369:20-119
17Arminia Bielefeld111557:16-98
18SpVgg Greuther Fürth100197:27-201
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung