Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB offenbar heiß auf Mainz-Verteidiger Jeremiah St. Juste

Von SPOX
Unter anderem der BVB soll an einer Verpflichtung von St. Juste interessiert sein.

Der BVB ist auf der Suche nach einer Verstärkung für die Defensive offenbar beim FSV Mainz 05 fündig geworden. Wie die Bild berichtet, beschäftigt sich die Borussia mit einer Verpflichtung von Innenverteidiger Jeremiah St. Juste.

Demnach habe es bereits Gespräche mit dem Umfeld des 24-jährigen Niederländers gegeben, der in der Abwehr variabel einsetzbar ist. Die Mainzer fordern angeblich 15 Millionen Euro für St. Juste, der vertraglich noch bis 2023 an die Rheinhessen gebunden ist und in den vorläufigen EM-Kader der Elftal berufen wurde.

Ob der BVB diese Summe angesichts der hohen Verluste durch die Coronavirus-Pandemie aufbringen will, ist unklar. Zuletzt hatte Vorstandsboss Hans-Joachim Watzke in puncto Sommertransfers gar einen Transferstillstand nicht ausgeschlossen. "Es kann sein, dass sich gar nichts bewegt", so der 61-Jährige in der WAZ: "Dann starten wir mit derselben Mannschaft in die neue Saison. Und dann müssen wir nicht zittern."

Als weitere Interessenten für St. Juste werden Bayer Leverkusen, der FC Brügge und Spartak Moskau genannt. Einen Abschied aus der Bundesliga soll St. Juste zunächst nicht anstreben. 2019 kam er für acht Millionen Euro von Feyernoord Rotterdam und war in der abgelaufenen Saison unumstrittener Stammspieler (32 Bundesligaspiele, eine Vorlage).

Der Mainzer Sportvorstand Christian Heidel hatte gegenüber der Bild zuletzt bereits "erhebliche Veränderungen im Kader" angekündigt, jedoch zugleich klargestellt: "Die Mannschaft fällt ganz sicher nicht auseinander. Wir müssen keine Spieler verkaufen. Aber es gilt, was ich auch früher immer schon genau so gesagt habe: Unverkäuflich ist bei Mainz 05 kein Spieler."

Bereits feststehen die ablösefreien Abgänge von Danny Latza zu Schalke 04 und von Levin Öztunali zu Union Berlin. Außerdem kehrt Philipp Mwene überraschend trotz Einigung über eine Vertragsverlängerung den Mainzern im Sommer den Rücken. Unklar ist noch, was aus den Leihspielern Robert Glatzel (Cardiff City), Dominik Kohr und Danny da Costa (beide Eintracht Frankfurt) wird.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung