Cookie-Einstellungen
Fussball

Entwarnung bei Ingolstadts Hübner

SID
Benjamin Hübner verletzte sich gegen Hoffenheim offenbar schwer
© getty

Glück im Unglück für Benjamin Hübner: Der Verteidiger vom FC Ingolstadt hat sich beim 1:1 am Samstag gegen 1899 Hoffenheim weniger schwer verletzt als zunächst angenommen. "Er zog sich kräftige multiple Prellungen an Rücken und Lunge zu, Trainingspause auf unbestimmte Zeit", teilten die Schanzer via Twitter mit.

Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl hatte nach der Partie zunächst davon gesprochen, dass Hübner womöglich eine "innere Verletzung" erlitten habe. Der 26 Jahre alte Innenverteidiger habe "aus dem Mund geblutet".

Der Ingolstädter Profi war nach gut einer Stunde bei einem Kopfball von Hoffenheims Kevin Volland unterlaufen worden. Dabei war er heftig auf den Rasen gestürzt.

Benjamin Hübner im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung