Cookie-Einstellungen
Fussball

Werder Bremen an Ruben Micael interessiert

Von Andreas Lehner
Hier noch Gegner, aber bald Kollegen? Werder Bremen ist an Ruben Micael (r.) interessiert
© Getty

Bei Werder Bremen sorgte das Offensivtrio Mesut Özil, Aaron Hunt und Marko Marin über weite Strecken der Hinrunde für Begeisterung.

Der Abgang des Spielmachers Diego konnte so fast problemlos kompensiert werden. Trotzdem schauen sich die Bremer offenbar weiterhin nach einem zentralen Mittelfeldspieler um.

Bei ihrer Suche sind die Werder-Verantwortlichen bei einem Europa-League-Gegner fündig geworden. Der 23-jährige Ruben Micael von CD Nacional Madeira hat es Thomas Schaaf und Klaus Allofs angetan.

Berater bestätigt Werder-Anfrage

"Vor Weihnachten ist bei seinem portugiesischen Berater Amaro Valente eine Anfrage aus Bremen eingegangen", bestätigte Micaels Vertreter in Deutschland, Ludwig Trifellner, gegenüber SPOX.

Micael ist ein klassischer Zehner, der den letzten Pass spielen kann und selbst Torgefahr ausstrahlt.

Der Portugiese erzielte in der Europa-League-Vorrunde fünf Tore in sechs Spielen, darunter einen sehenswerten Freistoß-Treffer in Bremen. In der Liga traf er in 14 Spielen allerdings erst einmal, bereitete aber vier Tore vor.

Auch Sporting und Saragossa dran

Neben Werder sind auch Sporting Lissabon und Real Saragossa an Micael interessiert.

Wie aus Portugal zu hören ist, soll Nacional gewillt sein, Micael schon im Winter abzugeben, um die guten Eindrücke aus dem Europapokal zu nutzen und eine hohe Ablöse zu kassieren.

Laut Nacional-Präsident Rui Alves hat er ein Angebot eines spanischen Klubs über fünf Millionen Euro für 80 Prozent der Transferrechte vorliegen.

Werder ohne Boenisch und Bargfrede nach Dubai

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung