Cookie-Einstellungen
Fussball

Club-Coach Meyer kritisiert Spielplan-Gestaltung

SID

Nürnberg - Trainer Hans Meyer vom 1. FC Nürnberg hat mit heftigen Worten die Spielplangestaltung im deutschen Fußball kritisiert.

"Für mich ist das der größte Horror und Wahnsinn den es gibt", sagte Meyer mit Blick auf die kurzen Pausen zwischen UEFA-Cup- und Bundesliga-Spielen. Durch die feste Vorgabe, eine, am Samstag sechs und am Sonntag zwei Bundesliga- Spiele austragen zu müssen, geraten vor allem die im UEFA-Pokal aktiven Mannschaften zunehmend unter Termindruck.

Meyers Team ist nach dem 2:1-Erfolg gegen AZ Alkmaar am 5. Dezember nicht gleich wieder am 8. Dezember, sondern erst einen Tag später mit dem Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin wieder in der Liga gefordert.

Erneut kritisierte auch Bayerns-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Planung. Im neuen Vereinsmagazin des Rekordmeisters forderte er "nochmals dringend auf, in Sachen Terminkalender mit den verantwortlichen Fernsehanstalten eine schnelle Lösung zu finden", sagte Rummenigge. "Es kann nicht sein, dass Teilnehmer des UEFA-Cups nach nur rund 40 Stunden Pause erneut auf dem Platz stehen müssen. Das ist eine klare Wettbewerbsverzerrung."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung