Cookie-Einstellungen
Fussball

Neymar und Max Kruse treten bei World Series of Poker in Las Vegas an

Von Stefan Petri
Neymar beim Pokern in Las Vegas.

Neymar und Max Kruse haben bei den World Series of Poker in las Vegas ihrer Poker-Leidenschaft gefrönt. Bei gleich mehreren Wettbewerben konnten die beiden Fußballer allerdings keinen Coup landen.

Neymar saß zum ersten Mal bei einem WSOP-Event am Tisch und spielte laut ESPN als einer von 74 Teilnehmern beim "10.000 Dollar Limit Hold'em" um das begehrte Bracelet.

Der 30-Jährige, der seit mehreren Jahren Botschafter der Marke PokerStars ist, konnte sich aber nicht weit vorn platzieren und schied schon am Ende des ersten Tages aus.

Kruse ließ seine Follower in seiner Instagram-Story an seinem Vegas-Abenteuer teilhaben. Der Wolfsburger versuchte sein Glück zunächst beim "Pot Limit Omaha" mit 50.000 Dollar Buy-in, schied aber bei 72 Teilnehmern schon als dritter Spieler aus.

Anschließend startete der 34-Jährige beim "No Limit 2-7 Lowball" mit 1.500 Dollar Buy-in. Dort konnte er seinen Stack Chips von 25.000 auf über 100.000 steigern und erreichte den zweiten Tag des Wettbewerbs. Damit geht es für ihn am Dienstagabend deutscher Zeit weiter. Es sind aber insgesamt immer noch 126 Spieler im Kampf um das Bracelet dabei.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung