Cookie-Einstellungen
Fussball

Christoph Metzelder muss vor Gericht: Strafverfahren wegen Verdacht auf Kinderpornographie-Besitz eröffnet

Von SPOX
Christoph Metzelder steht unter dem Verdacht, Kinderpornographie besessen zu haben.
© getty

Der ehemalige Nationalspieler Christoph Metzelder (40) muss sich wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornographie vor Gericht verantworten. Das Amtsgericht Düsseldorf gab am Montag bekannt, dass die Anklage der Staatsanwaltschaft Düsseldorf zugelassen wird.

Metzelder wird in 29 Fällen vorgeworfen, "einer anderen Person Besitz an kinderpornographischen Schriften" verschafft zu haben, erklärte das Amtsgericht in einer Pressemitteilung. In einem weiteren Fall wird er wegen "Besitzes kinderpornographischer und jugendpornographischer Schriften" angeklagt.

Metzelder "tritt den Vorwürfen entgegen", heißt es weiter: "Das Hauptverfahren dient der Klärung, ob die in der Anklage erhobenen Vorwürfe zutreffen oder nicht. Bis zu einem rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens gilt der Angeklagte als unschuldig."

Der Beginn der Hauptverhandlung wurde auf den 29. April in Düsseldorf festgelegt.

Der frühere Innenverteidiger spielte in seiner Karriere unter anderem für Borussia Dortmund, Schalke 04 und Real Madrid. Für die deutsche Nationalmannschaft kam er auf 47 Einsätze und nahm an den Weltmeisterschaften 2002 und 2006 teil.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung