Cookie-Einstellungen
Formel 1

Neuer Silberpfeil im Voraus enthüllt

Von SPOX
Der neue Mercedes wurde in den Medien schon im Voraus enthüllt
© mercedes

Der neue Mercedes von Michael Schumacher und Nico Rosberg ist schon da - zumindest virtuell. Die "Bild am Sonntag" enthüllt vorab das Design des Autos. Der neue Ferrari dreht derweil seine ersten Runden und Sebastian Vettel hat offenbar eine geheime Vertragsklausel.

Neuer Mercedes mit hoher Nase: In der Realität steht der neue Silberpfeil noch in Einzelteilen im Mercedes-Werk in Brackley, virtuell kann man ihn sich aber schon ansehen. Die "Bild am Sonntag" enthüllte weltexklusiv das Design zwei Tage vor dem offiziellen Launch in Valencia. Am Nachmittag lieferte dann Mercedes die Animation an alle Redaktionen.

Auf den ersten Blick auffällig: Wie der Ferrari trägt auch der Mercedes die Nase sehr hoch. Das könnte sich nach der Abschaffung von F-Schacht und Doppel-Diffusor zu einem Trend entwickeln. Außerdem ist die Mercedes-Nase breiter als die des Ferrari und hat weiterhin die Höcker für die Luftführung Richtung Cockpit. Weitere Details wird es am Dienstag um 9.20 Uhr zu sehen geben.

Aussagen zum neuen Auto gibt es aber schon jetzt einige. "Die Jungs um Ross Brawn haben einen Super-Job gemacht, ich bin sehr zufrieden", sagte Michael Schumacher. "Wir haben uns letzte Saison früh entschieden, das neue Auto zu bauen. Wir wussten schnell, was am 2010er Auto falsch war, und haben all diese Dinge maßgeblich verbessert."

Teamchef Ross Brawn setzt vor allem auf die Rückkehr des Hybridantriebs KERS, bei dem Mercedes von Beginn an der Maßstab war. "Unser Hybrid-System wird sehr leicht, sehr kompakt, wird kaum noch Auswirkungen auf die Balance haben. Es wird ein großer Schritt", sagte Brawn.

Um das kritische Thema der neuen Pirelli-Reifen so akribisch wie möglich angehen zu können, wird es zwei Versionen des neuen Mercedes geben. Die erste Basisversion wird in Valencia und Jerez eingesetzt. Die zweite verbesserte Version dann bei den beiden letzten Tests in Barcelona und Bahrain.

Das Ziel ist für Brawn klar: "Wir wollen beim ersten Rennen in Bahrain mit einer Siegchance antreten. Nur wer siegt, kann weiter denken." An die Weltmeisterschaft.

Neuer Ferrari dreht erste Runden: Die Scuderia hat ihr neues Auto schon präsentiert. Im Anschluss an den Launch in Maranello griff zunächst Fernando Alonso ins Lenkrad und absolvierte noch am Freitag den Shakedown. Am Samstag spulte dann Felipe Massa begleitet von mehr als 1000 Fans seine ersten 60 Kilometer im F150 ab.

Eine Geheimwaffe des neuen Ferrari könnte die Hinterradaufhängung sein. Zwar setzt die Scuderia im Gegensatz zu Red Bull auch weiter auf Druck-, anstatt Zugstreben. Nach Aussage von Chefdesigner Nikolas Tombazis konnte man die Aufhängung aber so viel schlanker machen, dass das ganze Heck des F150 viel kompakter gestaltet werden konnte.

Geheime Vertragsklausel bei Vettel? Von Red Bull gibt es erst am Dienstag ein neues Auto zu sehen. Neues von Sebastian Vettel gab es aber  schon am Wochenende.

Die "Bild"-Zeitung berichtete von einer geheimen Vertragsklausel, die es Vettel unter bestimmten Umständen erlaubt, schon nach der Saison 2011 aus seinem eigentlich bis 2012 laufenden Red-Bull-Vertrag auszuscheiden. Nämlich genau dann, wenn das Team keinen der ersten drei Plätze in der Konstrukteurs-WM erreichen sollte.

Im Detail besagt die Klausel, dass sich der Vertrag automatisch um ein Jahr verlängert, wenn Red Bull unter den Top drei landet. Ein wahrscheinliches, aber angesichts der starken Konkurrenz von Ferrari, McLaren und Mercedes kein sicheres Szenario.

Vettel wird immer wieder mit einem Wechsel zu Ferrari, seinem Traumteam, in Verbindung gebracht. Dort könnte er mittelfristig Felipe Massa ersetzen. Auch Mercedes soll schon um Vettel gebuhlt haben.

Aber noch schwört der Weltmeister seinem jetzigen Arbeitgeber die Treue: "Ich bin sehr glücklich bei Red Bull, weil Red Bull mir das schnellste Auto hinstellt und ich mich im Team sehr wohl fühle."

Der Rennkalender der Formel-1-Saison 2011

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung