Ligue 1-Livestream: Straßburg - Lyon am 09.03.

Von SPOX
Straßburg - Lyon am 09.03.
© DAZN

Zum Auftakt des 28. Spieltages der Ligue 1 empfängt Straßburg Lyon im Stade de la Meinau. Die Gäste brauchen den Sieg, um Platz 3 und damit ihre Chance auf die Champions League abzusichern.
Kommentator: Mannie Winter

Der Probemonat bei DAZN ist gratis. Registriere dich jetzt direkt und erlebe Straßburg - Lyon am 09.03. um 17:00 Uhr!

Ligue 1 Livestreams

PSG - Lille am 22.11. um 20:45 Uhr

Zwischen Tabellenführer PSG und dem Zweiten Marseille liegen vor dem 14. Spieltag mehr Punkte als zwischen Marseille und Platz 16 - gegen den Vizemeister der vergangenen Saison will Thomas Tuchels Mannschaft ihren Vorsprung ausbauen.
Kommentator: Stefan Galler / Experte: Alexis Menuge

Lyon - Nizza am 23.11. um 17:30 Uhr

DAZN unterwegs empfangbar

Ein großer Vorteil von DAZN ist die Ungebundenheit. Egal ob im Schwimmbad oder am Fußballplatz des Heimatklubs - DAZN ist empfangbar. Dafür muss man einfach nur die App herunterladen und schon kann man seinen Lieblingssport über Smartphone und Tablet verfolgen.

Wie kann ich mich bei DAZN anmelden?

Die Anmeldung bei DAZN ist unkompliziert und dauert nicht lange. Um es so einfach wie möglich zu gestalten, kann man sich bei DAZN über verschiedene Geräte anmelden.

  • Web-Browser
  • iPhone, iPad oder Apple TV
  • Amazon-Gerät
  • Smart TV oder Spielekonsole

Unabhängig vom Gerät muss man für den kostenlosen Probemonat lediglich den Vor- und Nachnamen, die E-Mail-Adresse und Informationen zu den Zahlungsdetails angeben. Der erste Monat ist dann kostenlos, danach kostet das Abonnement 11,99 Euro. Sollte man die Mitgliedschaft wieder kündigen wollen, sind lediglich ein paar Klicks nötig.

DAZN als Heimat von zahlreichen Box-Highlights

DAZN ist stets auf der Suche nach Sport-Highlights, die auf der Plattform übertragen werden können. In diesem Kontext hat der Streaming-Dienst regelmäßig ausgewählte Box-Events im Programm. In der Vergangenheit übertrug DAZN beispielsweise den Mega-Fight zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung