ANZEIGE

Leichtathletik-Weltmeisterin Dina Asher-Smith fordert Fans zum Mitmachen auf

Von SPOX / Bezahlte Partnerschaft mit Nike
Dina Asher-Smith ist amtierende Leichtathletik-Weltmeisterin beim Sprint über 200 Meter.

Es scheint wie ein Blick in eine Standardwohnung der Neuzeit: Im Hintergrund ist ein bunt gefülltes Regal zu sehen, am rechten Bildrand erkennt man eine handelsübliche Stehlampe und links lassen sich die Konturen eines schlichten Sessels erkennen, als Dina Asher-Smith, amtierende Leichtathletik-Weltmeisterin beim Sprint über 200 Meter, sich per Videobotschaft an ihre Fans wendet.

"Hey Leute, für die neueste Ausgabe des 'Living Room Cups' versuche ich, in 45 Sekunden so viele Blockbuster wie möglich zu schaffen", erklärt die 24-Jährige die Aufgabe für ihre Follower, ehe sie auch gleich loslegt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach einer dreiviertel Minute stehen 175 Blockbuster zu Buche. Ein Wert, den die Fans weltweit nun versuchen sollen, zu schlagen!

Auch an der Britin gehen die Folgen der Corona-Pandemie verbunden mit einem Leben in Isolation nicht spurlos vorbei. "Auf jeden Fall wie sehr ich das Laufen liebe", antwortet sie auf die Frage, was ihr in der Zeit in den eigenen vier Wänden überraschenderweise am meisten auffällt. "Ich vermisse den Geruch der Laufbahn unglaublich fest. Ich vermisse das Gefühl, mir die Spikes anzuziehen und so schnell wie möglich zu sprinten. Dieses Adrenalin fehlt mir."

Logischerweise musste auch sie ihr Training in den letzten Wochen umstellen und es ist nicht immer leicht, die Motivation aufrechtzuerhalten. "Man muss sich einen Sport suchen, der einem Spaß macht", verrät sie ihr Geheimnis. "Es bringt nichts, dich zu etwas zu zwingen, das dir absolut nicht gefällt. In Gruppen macht es meistens mehr Spaß, also treibt mit den Leuten aus eurem Haushalt gemeinsam Sport."

Asher-Smith ist nicht die erste bekannte Teilnehmerin am "Living Room Cup", der vom Sportartikelhersteller Nike ins Leben gerufen wurde. Zuvor animierten beispielsweise bereits die beiden Fußballstars Cristiano Ronaldo und Leroy Sane ihre Fans, in Zeiten von Corona im eigenen Zuhause aktiv zu bleiben.

Da derzeit in fast allen Sportarten das reguläre Training ruhen muss, wollen die US-Amerikaner damit motivieren, dennoch regelmäßig Sport zu treiben, das Beste aus der Situation zu machen, die Umstände anzunehmen und in der eigenen Wohnung, dem eigenen Haus oder dem Kinderzimmer zu improvisieren - ganz nach dem Motto: #playinside.

Nicht nur Profisportler folgen dem Beispiel von Asher-Smith oder Ronaldo, auch viele Hobbysportler sind Teil des "Living Room Cups". Vom DAZN-Team nahmen beispielsweise bereits die beiden ModeratorInnen Daniel Herzog und Ann-Sophie Kimmel teil, mit den KRAFT Runners ist sogar eine der größten Running Communities aus Berlin am Start.

Bis zum Anfang des Jahres trafen sich mittlerweile über 100 Läufer jeden Dienstag zum gemeinsamen Training am Café KRAFT im Prenzlauer Berg. "Für uns ist Laufen mehr als Sport", so Marco Prüfer, einer der Gründer der KRAFT Runners und Eigentümer des Cafés. Laufen bedeute auch, sich mit Freunden zu treffen und gemeinsam Spaß zu haben, so Prüfer.

In Zeiten der Corona-Pandemie musste auch diese Community umdenken. "Wir dachten zuerst, dass wir das nicht digital weiterführen können", erklärt mit Niko Zeigert ein weiterer Gründer. "Aber wir haben gesehen, dass es doch funktioniert. Wir alle brauchen Community, Nähe und Austausch mehr denn je." Deshalb findet jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr auf dem Instagram-Kanal der KRAFT Runners trotzdem immer der KRAFT Tuesday statt, das reguläre Training der Community, nur jetzt digital, jeder für sich und zu Hause - und trotzdem gemeinsam.

"Wir wollen auch die neue Generation für den Sport begeistern. Durch den Sport lernen wir Teamgeist, Verlässlichkeit und geben uns Halt. Gerade jetzt brauchen wir das alle mehr denn je", lautet deshalb das Schlusswort von Eugen Fink, weiteres Mitglied des Gründerteams.

Cristiano Ronaldo, Leroy Sane und andere Stars haben es vorgemacht, jetzt seid Ihr gefordert - tretet gegen die Athleten an! Falls ihr lieber ein normales Workout machen wollt, ladet die NTC App herunter - hier findet ihr eine Vielzahl an Trainingsformaten für jeden Geschmack um Euer Wohnzimmer ebenfalls zum Sportplatz umzufunktionieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung