Nach Tritt gegen Juves Vidal

Keine Entschuldigung von Ribery

Von Laura Reinkens
Donnerstag, 04.04.2013 | 09:14 Uhr
Franck Ribery (l.) besiegte mit den Bayern die Alte Dame aus Turin mit 2:0
© spox
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Franck Ribery hat sich nach seinem Tritt gegen Juventus-Profi Arturo Vidal nicht bei seinem Gegenspieler entschuldigt. Dem Franzosen im Dienste des FC Bayern München droht für seine Aktion im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League jedoch keine Sperre.

"Es war ein Duell mit Vidal. Ich habe viel abbekommen und auch verteilt. Aber bei der einen Szene wollte ich zum Ball, treffe aber seinen Fuß", sagte Ribery gegenüber der "Bild": "Ich habe mich nicht entschuldigt, er sich auch nicht. Das ist Fußball, das ist Champions League. Kein Problem."

Kommentar Ribery vs. Vidal: Ein Tritt zu viel

Ribery hatte Vidal sieben Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit von hinten in die Wade getreten. Der Chilene war daraufhin zu Boden gegangen und hatte Schiedsrichter Mark Clattenburg im Anschluss die sichtbaren Spuren am seinem Bein gezeigt. Dieser hatte die Szene jedoch nicht geahndet.

"Das hat richtig wehgetan. Aber alles okay, nichts passiert", sagte Vidal, der bei der 0:2-Pleite in München seine dritte Gelbe Karte sah und somit im Rückspiel in Turin (Mi., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) gesperrt fehlen wird.

Erinnerungen an 2010

Konsequenzen muss Ribery jedoch nicht befürchten. Nur im Falle einer von Referee Clattenburg übersehenen Tätlichkeit wäre eine nachträgliche Untersuchung möglich. Bei der Aktion gegen Vidal handelte es sich hingegen um ein grobes Foul.

In der Champions-League-Saison 2009/10 hatte Ribery das Endspiel wegen einer Rotsperre verpasst. Damals kam der 29-Jährige in einer ähnlichen Szene gegen Lyons Lisandro Lopez zu spät und verpasste diesem einen Tritt gegen das Fußgelenk.

Das CL-Viertelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung