Nach erfolglosen Gastspielen in Madrid und Liverpool

Nuri Sahin kehrt zum BVB zurück

Von Christoph Lesk
Freitag, 11.01.2013 | 17:20 Uhr
Borussia Dortmund stellte Nuri Sahin auf der Pressekonferenz vor
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nuri Sahin kehrt nach anderthalb Jahren zum deutschen Meister Borussia Dortmund zurück. Der türkische Nationalspieler, der zuletzt für den englischen Traditionsverein FC Liverpool spielte, kommt auf Leihbasis und erhält beim Double-Gewinner einen Vertrag bis 2014. Dies gab der BVB am Freitagabend auf einer Pressekonferenz bekannt. Außerdem gab Michael Zorc die Vertragsverlängerung von Marcel Schmelzer bekannt.

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke teilte den anwesenden Journalisten mit, dass der Verein Nuri Sahin von Real Madrid ausgeliehen hat. "Wir haben Nuri für sechs und anschließend für zwölf Monate ausgeliehen", so Watzke.

Am Ende wurde das Leihgeschäft schnell vollzogen: "Wir haben vor 48 Stunden erst das Signal bekommen von Real Madrid, dass sie mit uns über Nuri Sahin sprechen wollen."

18 Monate Leihe

Michael Zorc, Sportdirektor des amtierenden Deutschen Meisters, zeigte sich glücklich über die insgesamt 18-monatige Ausleihe des Mittelfeldspielers: "Nuri passt fußballerisch und charakterlich 100-prozentig zu Borussia Dortmund".

Doch aufgrund der zuletzt geringen Spielpraxis des 24-Jährigen fordert er "eine gemäßigte Erwartungshaltung".

Über eine mögliche Kaufoption wurde Stillschweigen vereinbart. Dennoch kann davon ausgegangen werden, dass Vorkehrungen für einen Kauf getroffen wurden und der BVB "das Lenkrad in der Hand hält", so Zorc.

Sahin: "Ich bin gereift"

Nuri Sahin sieht seine Entwicklung nach dem Weggang aus Dortmund trotz wenig Einsatzzeit positiv: "Ich bin gereift, als Mensch und auch fußballerisch." Erste Gespräche über einen Weggang aus Madrid gab es laut seiner Aussage vor ungefähr einer Woche.

Dass es mit einer Rückkehr überhaupt geklappt hat, ist für den türkischen Nationalspieler eine Herzensangelegenheit: "Ich habe sehr früh gemerkt, dass ich nur bei Borussia Dortmund sein will. Ich habe gespürt, sowohl als Fußballer als auch als Mensch, dass ich nur bei Borussia Dortmund funktioniere."

Neben der Ausleihe Sahins gab die Vereinsführung bekannt, dass der Vertrag von Verteidiger Marcel Schmelzer bis 2017 verlängert wurde.

Seite 2: Die Sahin-PK im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung