Mainz plant für die Zukunft

Fürth-Kapitän als Kirchhoff-Nachfolger?

Von Haruka Gruber
Samstag, 05.01.2013 | 13:59 Uhr
Fürths Kapitän Mergim Mavraj (r.) könnte die Lücke von Jan Kirchhoff bei Mainz 05 schließen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Super Liga
SoLive
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
SoLive
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Nach dem Weggang ihres Top-Talents Jan Kirchhoff zum FC Bayern muss Mainz eine Grundsatzfrage beantworten - und den Markt sichten. Der "perfekte" Tuchel-Kandidat Mergim Mavraj könnte wieder in den Fokus rücken.

Jan Kirchhoffs Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2013 kam überraschend und hat weitreichende Konsequenzen für den FSV Mainz 05. Kirchhoff konnte auf fast gleichem Niveau je nach Erfordernis in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld spielen, weswegen sich die Grundsatzfrage stellt: Muss Mainz womöglich zwei Spieler verpflichten, um Kirchhoff zu ersetzen?

Für das defensive Mittelfeld ist Christoph Moritz fest eingeplant, der nach dieser Saison ablösefrei den FC Schalke 04 verlässt und sich mit Mainz einig ist.

Es fehlt lediglich die offizielle Bestätigung. Womöglich, weil bereits ein Wechsel in diesem Winter denkbar ist, sollte Kirchhoff ebenfalls vorzeitig zu den Bayern gehen.

Bleibt die Vakanz in der Innenverteidigung - und diese könnte Mergim Mavraj füllen. Der 26-jährige Kapitän des Bundesliga-Konkurrenten Greuther Fürth entspricht exakt dem Profil von Mainz-Trainer Thomas Tuchel, der auch für die Defensive bevorzugt mit ballsicheren und taktisch intelligenten Spielern arbeitet.

Heidels Gedankenspiel mit Mavraj

Mavraj, Stammspieler und Führungskraft der albanischen Nationalmannschaft, gehört zu den wenigen Konstanten beim Tabellenletzten und dürfte im Falle eines Abstiegs kaum zu halten sein, zumal sein Vertrag ohnehin nur bis 2014 gilt.

Nach SPOX-Informationen beschäftigte sich FSV-Manager Christian Heidel bereits im Sommer 2012 mit Mavraj, sah aber von einem konkreten Angebot ab, um die guten Beziehungen zu Fürth nicht zu strapazieren.

Mavraj im SPOX-Interview: "Die dachten, ich will nur Verbrecher jagen"

Generationswechsel notwendig

Allerdings dürfte der Bedarf der Mainzer an einem Innenverteidiger von Mavrajs Qualität spätestens im Sommer 2013 wesentlich größer sein als noch im Jahr davor. Und das nicht nur wegen des Kirchhoff-Weggangs.

Denn: In Mainz enden nach dieser Saison zudem die Verträge von Nikolce Noveski und Bo Svensson. Eine Verlängerung ist wahrscheinlich oder zumindest nicht ausgeschlossen angesichts der guten Leistungen der beiden, doch Noveski und Svensson gehören zu den Betagteren und wären zur kommenden Saison bereits 34 Jahre alt.

Mergim Mavraj im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung