Vagner Love flirtet mit Stuttgart

Von SPOX
Montag, 08.06.2009 | 15:39 Uhr
Vagner Love spielt seit 2004 für ZSKA Moskau - und bald für den VfB Stuttgart?
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Live
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Live
Angers -
Troyes
Ligue 1
Live
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Live
Lille -
Rennes
Ligue 1
Live
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Live
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
Live
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Live
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Live
Valencia -
Alaves
Ligue 1
Live
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Live
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Im Poker um einen möglichen Ersatz für Mario Gomez hat sich Stuttgarts Wunschspieler Vagner Love erstmals selbst zu Wort gemeldet - und sich einem Engagement bei den Schwaben nicht abgeneigt gezeigt.

Vom VfB Stuttgart ist in der heißen Transferphase bisher noch recht wenig zu hören gewesen. Manager Horst Heldt ist abgetaucht und bemüht sich hinter den Kulissen und in aller Ruhe um die Kaderplanungen für die kommende Saison.

Ba, Jovanovic, Love

Zu erreichen ist der 39-Jährige derzeit nicht. Insofern gibt es von VfB-Seite auch keine Wasserstandsmeldungen im Hinblick auf potenzielle Zugänge für kommende Saison. An Spekulationen mangelt es derzeit aber - oder gerade deshalb - nicht.

Nach Hoffenheims Demba Ba (mehr) scheint nun auch Milan Jovanovic von Standard Lüttich wieder in den Fokus als Gomez-Ersatz zu rücken. (mehr) Und ein ganz heißes Eisen bleibt auch weiter Vagner Love von ZSKA Moskau.

"ZSKA wird sich das genau ansehen"

Um den Brasilianer ist es verdächtig ruhig geworden in den letzten Tagen. Jetzt aber meldete sich der Torjäger erstmals selbst zum Stuttgarter Interesse zu Wort. "Natürlich kenne ich Stuttgart. Das ist ein starker europäischer Verein", sagte er dem russischen Fachmagazin "Sportexpress".

Vagner Love weiter: "Wenn die Deutschen ein gutes Angebot abgeben, wird sich ZSKA das genau ansehen."

Interesse an der Bundesliga

Bereits vor der abgelaufenen Saison hatte der Brasilianer im SPOX-Interview mit einem Wechsel in die Bundesliga kokettiert. "Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich irgendwann mal für einen Top-Klub in Europa spielen will - am liebsten in Spanien, England oder Italien. Aber man weiß nie, vielleicht führen mich meine Wege auch irgendwann mal in die Bundesliga."

Einen konkreten Verein hatte er damals noch nicht im Blick. "Ich habe keinen klaren Favoriten und mir ehrlich gesagt auch noch keine Gedanken drüber gemacht."

Aber da war von einem Stuttgarter Interesse auch noch nichts bekannt - weil Mario Gomez noch für die Schwaben stürmte.

Dessen Planstelle ist nun aber vakant. "Ich würde sowieso nur zu einem Klub wechseln, den ich mir gut vorstellen kann und wo ich auch gebraucht werde."

Den VfB Stuttgart könnte er sich im Moment offenbar ganz gut vorstellen. Und gebraucht wird er dort in der Post-Gomez-Ära sicherlich auch.

Vagner Love im SPOX-Interview

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung