Donnerstag, 16.12.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Zoff zwischen Ronaldo und Casillas

Cristiano Ronaldo und Iker Casillas sollen sich wegen Casillas' Freundin Sara Carbonero zoffen (15.32 Uhr). Hans-Joachim Watzke hat mittlerweile dementiert, dass der FC Bayern sich ein Rückkaufsrecht für Borussia Dortmunds Mats Hummels gesichert hat (14.45 Uhr). Jörg Butt (13.02 Uhr) und Mario Gomez (13.17 Uhr) äußern sich zu Mark van Bommel und Manuel Neuer.  Der Fußball-Tag im Ticker.

Cristiano Ronaldo und Iker Casillas sind seit 2009 Teamkollegen bei Real Madrid
© Imago
Cristiano Ronaldo und Iker Casillas sind seit 2009 Teamkollegen bei Real Madrid

18.30 Uhr: Das soll's von dieser Stelle gewesen sein. Bleibt mir noch, Euch heute Abend die Europa League mit Leverkusen und Stuttgart ans Herz zu legen. Den Auftakt macht Bayer gegen Titelverteidiger Atletico Madrid (ab 18.45 Uhr im LIVE-TICKER), ehe der VfB beim Labbadia-Debüt Odense BK empfängt (ab 20.50 Uhr im LIVE-TICKER). Viel Spaß dabei! Morgen stehen wir an dieser Stelle natürlich wieder mit brandneuen News und Gerüchten rund um den Ball für Euch bereit.

18.15 Uhr: Wie sieht die Zukunft von Mirko Slomka aus? Wie der "kicker" meldet, lässt sich der 96-Trainer mit seiner Vertragsverlängerung bei den Niedersachsen weiterhin Zeit. In diesem Jahr werde es demnach keine Unterschrift mehr geben.

18 Uhr: Muss Avram Grant bald schon seine Koffer packen? Wie der "Mirror" berichtet, soll dem Coach von West Ham United ein Ultimatum gestellt worden sein. Demnach steht der 55-Jährige vor dem Aus, sollte er mit dem Tabellenletzten nicht eines der nächsten drei Premier-League-Spiele gewinnen. Die kommenden Gegner der Hammers sind Blackburn, Fulham und Everton. Danke an User Manchester_Utd für den Hinweis!

Die Top-Torjäger der Primera Division 2010/2011
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (40 Tore). Der Superstar stellte einen neuen Tor-Rekord auf
© Getty
1/5
Rang 1: Cristiano Ronaldo von Real Madrid (40 Tore). Der Superstar stellte einen neuen Tor-Rekord auf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente.html
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (31 Tore). 1,69 Meter geballte Weltklasse. Ihm gelangen letztes Jahr 34 Saisontore
© Getty
2/5
Rang 2: Lionel Messi vom FC Barcelona (31 Tore). 1,69 Meter geballte Weltklasse. Ihm gelangen letztes Jahr 34 Saisontore
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=2.html
Rang 3: Sergio Aguero von Atletico Madrid (20 Tore). Der Argentinier spielt seit 2006 für die Madrilenen
© Getty
3/5
Rang 3: Sergio Aguero von Atletico Madrid (20 Tore). Der Argentinier spielt seit 2006 für die Madrilenen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=3.html
Rang 3: Alvaro Negredo vom FC Sevilla (20 Tore). Negredo kam 2009 für 15 Millionen von Real Madrid
© Getty
4/5
Rang 3: Alvaro Negredo vom FC Sevilla (20 Tore). Negredo kam 2009 für 15 Millionen von Real Madrid
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=4.html
Rang 3: Giuseppe Rossi vom FC Villarreal (18 Tore). Der Italiener wurde in den USA geboren
© Getty
5/5
Rang 3: Giuseppe Rossi vom FC Villarreal (18 Tore). Der Italiener wurde in den USA geboren
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/primera-division/toptorjaeger/torschuetzenliste-spanien-cristiano-ronaldo-lionel-messi-fernando-llorente,seite=5.html
 

17.45 Uhr: Was gibt es Schöneres, als seinem Ex-Chef in Sachen Fußball-Knowhow mal ordentlich eins überzubraten? Das ganze dann auch noch kurz vor Weihnachten? Richtig. Nichts. Haben wir uns auch gedacht und deshalb fordert kein Geringerer als der frühere mySPOX-Chef Oliver Kucharski beim SPOX-Tippspiel zum 17. Spieltag Chefredakteur Alex Marx heraus. Was meint Ihr, wer triumphiert am letzten Spieltag des Jahres und wer muss sich die Winterpause über Hohn und Spott der gesamten Redaktion gefallen lassen? Hier geht's zu den Tipps.

17.30 Uhr: Wenn wir schon bei Oberschenkelproblemen sind...: Ohne Tobias Weis muss 1899 Hoffenheim am Wochenende in Wolfsburg antreten. "Bei Tobias Weis reicht es wieder nicht. Er hat wieder Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur", sagte Trainer Ralf Rangnick. Hinter dem Einsatz am kommenden Dienstag im DFB-Pokal gegen Mönchengladbach steht ein dickes Fragezeichen.

17.15 Uhr: Neues vom SV Werder Bremen. Da geht die Serie "Pizarro fehlt verletzt" in eine neue Runde. Den Peruaner plagen weiterhin Schmerzen im Oberschenkel. Wie der "kicker" meldet, fällt Pizarro damit zum letzten Hinrundenspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (Sa., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) aus. "Es wäre ein Risiko, ihn einzusetzen. Wir müssen ihm die Zeit geben, die er braucht, um gesund zu werden", wird Werder-Coach Thomas Schaaf zitiert. Da Bremen im DFB-Pokal bereits ausgeschieden ist, verabschiedet sich Pizarro damit frühzeitig in die Winterpause.

17.00 Uhr: Los geht's mit der Europa League. Da können es Leverkusen und Stuttgart heute recht entspannt angehen lassen. Bei Bayer steht Stefan Kießling nach 88-tägiger Verletzungspause vor seinem Comeback, Bruno Labbadia gibt sein Debüt auf der VfB-Trainerbank. Was meint Ihr, wie schneiden die beiden deutschen Klubs heute Abend ab?

16.40 Uhr: Das war es dann von mir für heute - ab sofort hält euch Kollege Matjeschk mit allen interessanten Fußball-News auf dem Laufenden! Einen schönen Tag noch allerseits!

16.28 Uhr: Morgen ist es soweit: Um 12 Uhr entscheidet das Los, auf welche Mannschaften der FC Bayern und Schalke 04 in der Champions League treffen werden. Wir sind natürlich live dabei, wenn die großen Namen gezogen werden. Um 13 Uhr folgt dann die Auslosung der Europa-League-Gegner des VfB Stuttgart und Bayer Leverkusens. Auch davon berichten wir natürlich live im Ticker.

16.17 Uhr: Kreativ diese Fortuna - aber ob das wirklich so viel Sinn macht? Die Düsseldorfer müssen bekanntlich wegen des European Song Contest im nächsten Jahr vorübergehend eine neue Spielstätte finden. Der Zweitligist denkt aber nicht daran, für diese Zeit nach Köln, Leverkusen oder Mönchengladbach umzuziehen. Nein, sie bauen extra ein neues Stadion. Das provisorische Stadion wird gleich neben der aktuellen Spielstätte von Schweizer Spezialisten errichtet und wird 20.000 Zuschauer fassen. Nach den drei Spielen wird das Ersatzstadion dann wieder komplett abgebaut. Wie viel das ganze kosten wird, ist nicht bekannt.

Seite 2: Watzke dementiert Hummels-Gerüchte

Tickerer: Tim Frische / Markus Matjeschk

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.