Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Mark Sanchez droht Saisonaus

Von Marco Heibel
Seine Verletzung an der rechten Schulter sorgt für Irritationen: Mark Sanchez
© getty

Die New York Jets müssen womöglich die komplette NFL-Saison auf Quarterback Mark Sanchez verzichten. Der 26-Jährige hat sich einen Riss der Gelenklippe an in seiner rechten Schulter zugezogen. Verwirrung herrscht allerdings über den Zeitpunkt der OP.

Mehrere Quellen aus dem Umfeld des Klubs wie auch des Spielers bestätigten gegenüber "ESPN" die Diagnose seines Arztes Dr. James Andrews.

Weiterhin hieß es, eine Operation ließe sich zwar aufschieben, werde aber spätestens in ein paar Monaten unumgänglich.

Der Quarterback soll sich nun in den nächsten Tagen entscheiden, wann er den Eingriff vornehmen lässt. Sanchez neigt offenbar dazu, die OP aufzuschieben: "Wenn ich sofort operiert werden müsste, hätte ich niemals das Büro meines Arztes verlassen, sondern hätte die OP gleich durchführen lassen."

Sanchez zog sich die Verletzung am 24. August bei einem Vorbereitungsspiel auf die NFL-Saison zu. Die Jets wollen für die Dauer der Verletzungspause ihrem Rookie-Quarterback Geno Smith vertrauen, der die Mannschaft am vergangenen Sonntag zu einem 18:17 über die Tampa Bay Buccaneers führte.

Alle News zur NFL

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung