Cookie-Einstellungen
Olympia

Biathlon: Warum ist Franziska Hildebrand nicht bei den Olympischen Spielen in Peking dabei?

Von Brian Horn
Bei der Biathlon-EM gewann Franziska Hildebrand noch vor wenigen Tagen zwei Medaillen. Für Olympia wurde sie dennoch nicht nominiert.

Franziska Hildebrand zeigte kurz vor den Olympischen Spielen eine ansteigende Form und gute Leistungen. Trotzdem wurde sie nicht für Olympia nominiert. Warum das so ist, erklären wir Euch in diesem Artikel.

Die Olympischen Winterspiele in Peking starten am 04. Februar. Für die ersten Biathletinnen wird es dann am 05. Februar in der Mixed-Staffel ernst. DSV-Athletin Franziska Hildebrand wird jedoch nicht am Start stehen. Für Olympia wurde sie nicht nominiert.

Biathlon: Warum ist Franziska Hildebrand nicht bei den Olympischen Spielen in Peking dabei?

Franziska Hildebrand zeigte vor allem in den letzten Wochen eine aufsteigende Form und ansprechende Leistungen. Bei der Biathlon-EM gewann so vor einige Tagen zudem zwei Medaillen. Zu dieser Wahrheit gehört aber auch, dass die meisten Top-Athletinnen nicht bei der EM dabei waren, um sich auf Olympia zu fokussieren. Hildebrand wird bei Olympia hingegen nicht starten, weil der DSV an ihrer Stelle Anna Weidel nominierte.

Eine Entscheidung, die durchaus für Gesprächsstoff sorgte und für Unmut bei der 34-jährigen Hildebrand. Hinzu kommt die Art und Weise der Entscheidung. Der DOSB drängte den Deutschen Skiverband zu einer Entscheidung noch vor den Rennen in Antholz, obwohl der DSV seine endgültigen Nominierungen erst danach treffen wollte. Ausgerechnet in Antholz gelang Franziska Hildebrand schließlich die halbe Olympia-Norm. Zu spät, um bei Olympia nun dabei zu sein, Anna Weidel schaffte die halbe Norm nämlich schon etwas früher. Aktuell scheint Hildebrand jedoch sogar besser in Form zu sein als Weidel. Bei den Olympischen Spielen wird sie nun dennoch nicht dabei sein.

Biathlon bei Olympia: Die Übertragung im TV und Livestream

Für die Übertragung der Olympischen Spiele zeigen sich in den kommenden Wochen Eurosport, die ARD und das ZDF zuständig. Alle diese Sender zeigen ihr Programm auch in Livestreams, welche ihr in den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos seht und im Eurosport Player kostenpflichtig. Im Eurosport Player seht Ihr zudem das Programm des Pay-TV-Senders Eurosport 2. Der Sender verfolgt für Euch die Olympischen Spiele ebenfalls live.

Die Biathlon-Rennen seht Ihr bei DAZN auch live und in voller Länge. Der Streamingdienst greift dabei auch die Übertragung von Eurosport zurück. Ein Abo kostet bei DAZN 29,99 Euro im Monat. Das Jahres-Abo von DAZN schlägt mit 274,99 Euro zu Buche. Als Bestandskunde von DAZN ändert sich Euer Tarif bis zum 31. Juli nicht.

Neben den Olympischen Spielen zeigt DAZN auch die Champions League, die Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga, die Serie A, die Ligue 1, die Primera Division, die großen US-Sportarten (NFL, NBA), Tennis, Boxen und noch viele weitere Sporthighlights.

Biathlon bei Olympia: Die Übertragung im TV und Livestream WEITERE INFORMATIONEN ZU DAZN

Biathlon bei Olympia: Die Termine in der Übersicht

DatumStartDisziplin
05.02.202210.00 UhrMixed Staffel 4 x 6 km
07.02.202210.00 UhrEinzel Frauen 15 km
08.02.202209.30 UhrEinzel Männer 20 km
11.02.202210.00 UhrSprint Frauen 7,5 km
12.02.202210.00 UhrSprint Männer 10 km
13.02.202210.00 UhrVerfolgung Frauen 10 km
13.02.202211.45 UhrVerfolgung Männer 12,5 km
15.02.202210.00 UhrStaffel Männer 4 x 7,5 km
16.02.202208.45 UhrStaffel Frauen 4 x 6 km
18.02.202210.00 UhrMassenstart Männer 15 km
19.02.202210.00 UhrMassenstart Frauen 12,5 km
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung